Ausritte, Ausbildung | Rancho La Paz - Andalusiergestüt

Ausritte, Unterricht und Kurztrails auf einer Finca mit rund 80 Pferden vor der Zimmertür!

Ausritte, Ausbildung | Rancho La Paz - Andalusiergestüt

Ausritte, Unterricht und Kurztrails auf einer Finca mit rund 80 Pferden vor der Zimmertür!




Ausritte, Ausbildung | Rancho La Paz - Andalusiergestüt

Ausritte, Unterricht und Kurztrails auf einer Finca mit rund 80 Pferden vor der Zimmertür!


Kurzinformation

Webcode: LAPSTA

Programmart: Ausritte, Ausbildung
Reisezeit: ganzjährig buchbar
Unterkunft: Reiterhof
Verpflegung: VP
Zimmer: Einfache DZ, EZ
Sprache: Deutsch
Nichtreiter: ja
Kinder: ja
Reiten ab 10 Jahre; ab 16 ohne Begleitung
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 1
Max: 10

Unser Tipp

In 10 Fahrtminuten sind Sie an der Badeküste von Fuengirola, nächtliche Vergnügen findet man genügend in Torremolinos, zum mondänen Marbella ist es keine halbe Stunde.
 

Beschreibung & Reiseverlauf




Als kleines weisses Dorf in den Bergen von Mijas gelegen mit Blick auf Fuengirola und die Costa del Sol hat sich die Rancho La Paz ganz den andalusischen Pferden verschrieben.
Die Finca bietet 27 rustikale Zimmer, einen kleinen Swimmingpool, Kaminzimmer und einen spanischen Patio, eingerahmt von den weitläufigen Paddocks, in denen etwa 80 Andalusier leben.
Das Reitangebot umfasst Ausritte und Reitwochen mit Kurztrails in die Berge sowie Reitunterricht und Horsemanship (vor Ort zubuchbar).

Die Pferde werden zum grössten Teil auf La Paz selber gezüchtet, wachsen in grossen Herden auf, werden spät angeritten und schonend auf ihre Aufgabe vorbereitet, was sie zu leistungsstarken, ehrlichen und sehr menschenbezogenen Partnern auf den Touren macht. Sie beeindrucken nicht nur durch ihre Arbeitsfreude und Leichtrittigkeit, sondern durch ihre enorme Trittsicherheit bei Kletterpartien.


 

Reiseverlauf





Sternritte: Wählen Sie Ihre Unterkunft nur mit Frühstück oder direkt mit Vollpension. Fügen Sie Ihrer Unterkunft ein Reitpaket hinzu, welches Ihrem Wunsch entspricht. Es gibt zwei Reitpakete zwischen welchen Sie wählen können, je nachdem wie intensiv Sie Ihren Urlaub auf dem Pferderücken gestalten wollen. Sie können zwischen einem Paket mit 10 Ausritten und einem Paket mit 5 Ausritten à ca. 2 Stunden wählen. Die ausgedehnten Sternritten finden immer morgens und nachmittags statt. Im Rahmen Ihres gebuchten Reitpaketes, können Sie frei wählen, wann Sie an einem Sternritt teilnehmen möchten. Die Reiter werden vor Ort in Anfänger und Fortgeschrittene unterteilt. Es wird über die Berge von Mijas, über Trampelpfade, durch Eukalyptuswälder und durch Täler rund um die Finca geritten. Die Lage der Rancho eignet sich bestens, um das Reiten mit Ausflügen in die Umgebung zu kombinieren. Besuchen Sie doch mal Andalusiens Hinterland, Sevilla, Córdoba, die Hofreitschule von Jerez, die maurische Stadtburg Alhambra oder die bekannten weissen Dörfer. Einen Mietwagen können Sie tageweise vor Ort mieten.

Einsteiger Individuell: Haben Sie unendliche Longestunden, trockenes Abteilungsreiten und Kommandos, die niemand versteht bisher abgeschreckt, in die Welt der Pferde zu schnuppern? Auf La Paz sind Sie gleich mittendrin!
Hier leben Sie nicht nur zwischen den Pferden und haben immer den direkten Kontakt zu ihnen, sondern Sie bekommen auch in einer kleinen Gruppe unter fachlicher Betreuung alles rund ums Pferd erklärt und
gezeigt – die Andalusier sind 100%ig zuverlässige und erfahrene Tourenpferde, zu denen man sofort
Vertrauen bekommt und Sicherheit im Gelände erlangt. Wählen Sie zwischen 5 und 10 Ausritten in die hügelige Landschaft rund um die Finca. Tipp: Wer 5 Ausritte bucht, kann noch die eine oder andere Reitstunde extra nehmen und hat so eine tolle Kombi von sehr individuellem Unterricht und gemütlichen Ausritten.

Reitstunden: Sind vor Ort zubuchbar. Individuelle Förderung, Sitzschulung, Therapie, Dressur, Kommunikation mit dem Pferd vom Boden. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Reitwoche "Andalusien Pur"
Für Fortgeschrittene! Eine intensive Reitwoche mit fester Gruppe inklusive einem 2-Tages-Ritt in die Berge von Mijas sowie einem Besuch in der Spanischen Hofreitschule und einm typischen andalusischen Bergdorf. 2-5 Reitstunden am Tag (bis zu 7 Stunden bei der 2-Tagestour).
1. Tag: Anreise und Abendessen mit Besprechung des Programmes.
2.-3. Tag: Morgens und nachmittags erkunden Sie die Umgebung der Finca bei ca. 2-stündigen Ritten durch Pinienwälder, über Ziegenpfade zu Aussichtspunkten über die Costa del Sol. Mittagessen und Siesta auf La Paz.
4. Tag: Am Vormittag geht es wieder auf einen ca. 2-std. Ausritt. Nach dem Mittagessen fahren Sie in das weisse Bergdorf Mijas, bekannt durch seine Esel Taxis, kleine Läden und Cafés. Durch enge Gassen, traditionell geschmückt mit bunten Blumentöpfen, kommen Sie zu den schönsten Aussichtspunkten, Kirchen und Heiligen Stätten. Abendessen auf La Paz.
5. Tag: Morgens haben Sie einen Ausritt und können nochmal die Kletterfähigkeiten der Andalusier bewundern – nach dem Mittagessen fahren Sie zu einer spanischen Pferdeshow, wo Sie die stolzen Spanier in allen typischen Disziplinen gezeigt bekommen. Neben der Hohen Schule und der Arbeit an der Hand darf natürlich die Doma Vaquera hier nicht fehlen! Abendessen auf der Finca.
6. Tag: Nach dem Frühstück starten Sie die erste Etappe der 2-Tages-Tour – über die Sierra de Mijas, durch einen alten Steinbruch führt die Strecke über Forstwege durch Pinienwälder – unterwegs haben Sie Ausblicke über die Costa del Sol, die Küste von Afrika, Málaga mit seinem Hafen und das Hinterland mit den vielen kleinen, weissen Dörfern. Unterwegs halten Sie ein Satteltaschenpicknick in den Bergen. Die Pferde übernachten in Alhaurin el Grande und Sie fahren zum Abendessen und Übernachtung zur Finca.
7. Tag: Nach dem Frühstück fahren Sie zu den Pferden und starten Ihren Weg durch die Hügellandschaft zurück zur Küste. Vorbei an kleinen Höfen und Ziegenherden, über Trampelpfade erreichen Sie ein Flussbett, das auch im Sommer noch Wasser führt. Auf Ihrer Strecke zurück zur Finca geniessen Sie wieder ein Satteltaschenpicknick. Abendessen auf der Finca.
8. Tag: Frühstück und Abreise. 

Tapas Trail:
Reitwoche für Fortgeschrittene mit Strandritt und einem 4-Tages-Trail und immer wieder wird in einer typischen "Venta" eingekehrt. Erleben Sie die andalusische Reiterkultur hautnah!
1. Tag: Ankunft in Málaga und Transfer zu Rancho La Paz. Abendessen und Besprechung der Tour.
2.-3. Tag: Nach dem Frühstück haben Sie die Möglichkeit, das erste Mal die Reitweise und die Pferde kennenzulernen. Zwei Sternritte, einer vormittags und einer nachmittags von jeweils ca. 2 Std.führen durch die hügelige Umgebung der Finca, durch Pinienwald, Flussbetten und Viehweiden. Gemeinsames Mittag- und Abendessen auf La Paz.
4. Tag: Ritt in die Sierra de Mijas bis auf 800 Meter mit atemberaubender Aussicht. Auf der einen Seite die Costa de Sol und die Strände und auf der anderen Seite beginnt das andalusische Hinterland. Die Sierra ist Naturschutzgebiet und bietet auch eine eigene Bergquelle, an der Sie Rast machen und sich selbst und die Pferde erfrischen. Die Pferde bleiben über Nacht am Fusse des Berges in einem Coral bei Pinos de Alhaurín, während Sie in eine landestypische Venta gehen. Ventas sind kleine, familiäre Restaurants. Hier treffen sich die Einheimischen um etwas zu trinken oder auch zu essen. Und hier gibt es die ursprüngliche regionale Küche, denn meist steht Mutter oder Oma hinter dem Herd. Später Abendessen und Übernachtung auf der Rancho La Paz.
5. Tag: Sie reiten weiter durch eine wunderbare Landschaft und kleine Dörfer. Hier kreuzen Ziegen- und Schafherden Ihren Weg und die Uhren ticken merklich langsamer. Sie überqueren den kleinen Fluss Arroyo de Pedregal um danach den leichten Aufstieg in die Sierra Llana zu beginnen. Die Bergetappe ist nur kurz und weniger steil, aber landschaftlich traumhaft. Nach dem Abstieg umrunden Sie auf dem alten Handelsweg Almontaje den Berg bis Sie Ihr Tagesziel erreichen. Die Venta El Tintero de Campero ist eine ganz besondere. Hier wird nicht nach Speisekarte bestellt, sondern das Essen wird wie auf dem Markt angepriesen und frisch serviert. Wer zuerst ruft, bekommt das Gericht auf den Tisch. Am Nachmittag geht es zurück zur Rancho La Paz.
6. Tag: Die Berge lassen Sie ab jetzt hinter sich und überqueren den Río Guadalhorce, mit 166 km der wichtigste Fluss der Provinz Málaga. Er versorgt die Gegend mit Wasser für die Landwirtschaft und kann nur an wenigen Stellen problemlos überquert werden. Weiter reiten Sie in das alte Dorf Cártama de Estación, früher ein wichtiger Handelsort. Besonders bekannt ist Andalusien für schmackhafte Orangen, Mandarinen, Zitronen, aber natürlich auch Oliven, Avocados und Mandeln. Den Schlafplatz für die Pferde bietet heute eine typische Peña Caballista. Das ist eine kleine Bar mit angrenzenden Stallungen, wo abends bei einem Ausritt eingekehrt wird. Am Nachmittag geht es zurück zur Rancho La Paz, wo am Abend ein leckeres Abendessen auf Sie wartet.
7. Tag: Auf Ihrem Weg liegt die Hacienda La Esperanza, eine beeindruckend grosse Privatfinca, die sich seit Generationen der Zucht und Ausbildung spanischer Pferde (Pura Raza Española) widmet. Wenn die Pferde verladen sind, geht es mit einem kleinen Umweg zum Stausee Embalse Almogía zur letzten Tapas-Einkehr. Da es direkt auf dem Heimweg liegt, kann auf der Rückfahrt Halt in Puerto de la Torre gemacht werden. Hier gibt es eine Sattlerei, in der Sie stilvolle spanische Ledersachen und kleine Mitbringsel erstehen können. Am Abend wartet ein letztes gemeinsames Essen auf Sie, bei dem Sie die gemeinsame Zeit Revue passieren lassen können. 
8. Tag: Transfer zum Flughafen Málaga und Abreise.

Optionaler Strandritt am Atlantik: Bei genügend TeilnehmerInnen kann statt der Sternritte an einem Tag ein Strandritt organisiert  werden (gegen Aufpreis). Fahrt morgens vorbei an Tarifa, die Atlantikküste entlang bis Barbarte. Hier erwartet Sie ein breiter Sandstrand, der ausser im Sommer, da ist der Strand für Reiter gesperrt. Mit Blick auf die Küste Afrikas erreichen Sie Zahara de los Atunes, ein ehemals kleines Fischerdorf, das die Tradition des Thunfisches noch sehr pflegt. Hier stärken Sie sich bei einer kleinen Rast, bevor Sie wieder den Sandstrand geniessen.

 

Unterkunft



Die Ranch liegt ruhig, eingepasst in das Hügelland, ca. 6km oberhalb des bekannten Küstenortes Fuengirola und ca. 30km vom Flughafen Málaga entfernt. Durch die Höhe von ca. 300 m ü.M. herrscht hier auch im Hochsommer ein angenehmes Klima. Die Rancho La Paz steht für ein kleines andalusisches Dörfchen, das sich ganz der Zucht der Andalusier widmet und wo Reiter ganz unter sich sind. Die Stallungen sind in die Anlage integriert. Hier dreht sich alles um die Pferde, denn hier gibt es etwa 80 Andalusier, grösstenteils aus eigener Zucht. Sie wohnen in einfachen im andalusischen Stil eingerichteten Zimmern mit Dusche/WC ohne Fernseher. WLAN gibt es auf der gemeinschaftlichen Terasse mit Sitzmöglichkeiten. Im Zentrum der Rancho La Paz liegt der hauseigene Swimmingpool. Wer Luxus sucht ist hier falsch. Wer seinen Urlaub allerdings mitten unter Pferden und Gleichgesinnten verbringen möchte ist hier richtig. Auf ein mitternächtliches Wiehern oder einen ordentlichen Schlag gegen die benachbarten Hengstboxen sollten Sie gefasst sein. Aber gerade dies macht die besondere Atmosphäre der Rancho aus.

Verpflegung: Das Frühstück bietet eine Auswahl an allem was man braucht, um sich vor einem spannenden Ritt zu stärken. Brot, Toast, Wurst und Käse, Butter, Marmelade, Jogurt sowie Saft, Kaffee und Tee stehen zur Verfügung. Zum Mittag und Abend gibt es eine leckere warme Mahlzeit (Fleisch, Fisch, Kartoffel, Nudeln, Reis, Gemüse) sowie einen Nachtisch (Kuchen, Obst, Pudding). Wasser wird zu allen Mahlzeiten gestellt. Sonstige Getränke können Sie mittels Getränkekarte erwerben.

Pferde, Reiten & Zaumzeug


Pferde: Sie reiten andalusische Stuten und Wallache mit ausgeglichenem, ruhigem Charakter, ohne dass es, wenn Sie es wünschen, an Temperament mangelt.

Sattel & Zaum: Gebisslos (Hackamore). Spanische Sättel mit breiter Sitzfläche, zwischen englischem und Western-Sattel angesiedelt, sehr bequem. Satteltaschen sind in der Regel nicht verfügbar.

Reiterfahrung: Eine sehr einfache und bequeme Reitweise für Reiter und Pferd. Es wird nur Schritt und Galopp geritten. Sie sollten Geländeerfahrung haben und auch im Galopp Ihr Pferd jederzeit sicher unter Kontrolle halten können. Einsteiger gehen in einer Anfängergruppe ins Gelände. Hierfür werden keinerlei Vorkenntnisse verlangt. Höchstgewicht für fortgeschrittene Reiter: 95kg.

Kundenmeinungen & weitere Informationen

Kundenmeinungen, Informationen zum Land (wie z.B. Visabestimmungen) und Wetterinfos finden Sie bei und nur online, da sich diese täglich ändern können. Gehen Sie dafür bitte online auf www.reiterreisen.com/lapsta.htm

 

Preise & Termine

Termine, Preise, Leistungen, Hinweise

Rancho La Paz - Andalusiergestüt


Platz verfügbar? Online buchen? Bitte klicken Sie auf das gewünschte Terminfeld!

Termine

Rancho La Paz

Saison A

01.01. - 02.03.

20.10. - 31.12.

Saison B

03.03. - 19.10.

Andalusien Pur

17.03. - 24.03.

04.08. - 11.08.

01.09. - 08.09.

15.09. - 22.09.

Tapas Trail

08.03. - 15.03.

31.03. - 07.04.

11.09. - 18.09.

Leistungen und Hinweise

Leistungen und Hinweise: 8 Tage/7 Üb. im DZ/EZ mit Dusche/WC, F/Ü oder VP inkl. Tischwein, gebuchtes Reitpaket, Deutsch sprechende Leitung, Sammeltransfer ab/an Málaga.


An-/Abreise: Ganzjährig buchbar.

Flughafen: Málaga. Es kann ein Transfer für 40 EUR pro PKW und Weg für Sie gebucht werden (zahlbar vor Ort).

Im Preis nicht eingeschlossen: Transfer für 40 EUR pro PKW und Weg.

Preise

Code

Saison

Euro

SFR

ANRFD

Rancho La Paz 8 Tage, DZ/F

A

350.-

333.-

ANRFD

Rancho La Paz 8 Tage, DZ/F

B

413.-

393.-

ANRVD

Rancho La Paz 8 Tage, DZ, VP

A

595.-

567.-

ANRVD

Rancho La Paz 8 Tage, DZ, VP

B

658.-

627.-

ANR10

Reitpaket 10 Ausritte à 2 Std.

460.-

438.-

ANR5

Reitpaket 5 Ausritte à 2 Std.

240.-

229.-

ANP8D

Andalusien Pur 8 Tage, DZ, VP

1190.-

1135.-

ANT8D

Tapas Trail 8 Tage, DZ, VP

1580.-

1505.-

ANEZ

Einzelzimmerzuschlag, 8 Tage

126.-

119.-

Preise pro Person ohne Anreise

Bemerkungen: Halbes Doppelzimmer ohne Aufpreis buchbar.

In Kürze

Webcode: LAPSTA

Programmart: Ausritte, Ausbildung
Reisezeit: ganzjährig buchbar
Unterkunft: Reiterhof
Verpflegung: VP
Zimmer: Einfache DZ, EZ
Sprache: Deutsch
Nichtreiter: ja
Kinder: ja
Reiten ab 10 Jahre; ab 16 ohne Begleitung
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 1
Max: 10

Unser Tipp

In 10 Fahrtminuten sind Sie an der Badeküste von Fuengirola, nächtliche Vergnügen findet man genügend in Torremolinos, zum mondänen Marbella ist es keine halbe Stunde.



Als kleines weisses Dorf in den Bergen von Mijas gelegen mit Blick auf Fuengirola und die Costa del Sol hat sich die Rancho La Paz ganz den andalusischen Pferden verschrieben.
Die Finca bietet 27 rustikale Zimmer, einen kleinen Swimmingpool, Kaminzimmer und einen spanischen Patio, eingerahmt von den weitläufigen Paddocks, in denen etwa 80 Andalusier leben.
Das Reitangebot umfasst Ausritte und Reitwochen mit Kurztrails in die Berge sowie Reitunterricht und Horsemanship (vor Ort zubuchbar).

Die Pferde werden zum grössten Teil auf La Paz selber gezüchtet, wachsen in grossen Herden auf, werden spät angeritten und schonend auf ihre Aufgabe vorbereitet, was sie zu leistungsstarken, ehrlichen und sehr menschenbezogenen Partnern auf den Touren macht. Sie beeindrucken nicht nur durch ihre Arbeitsfreude und Leichtrittigkeit, sondern durch ihre enorme Trittsicherheit bei Kletterpartien.

Reiseverlauf

Sternritte: Wählen Sie Ihre Unterkunft nur mit Frühstück oder direkt mit Vollpension. Fügen Sie Ihrer Unterkunft ein Reitpaket hinzu, welches Ihrem Wunsch entspricht. Es gibt zwei Reitpakete zwischen welchen Sie wählen können, je nachdem wie intensiv Sie Ihren Urlaub auf dem Pferderücken gestalten wollen. Sie können zwischen einem Paket mit 10 Ausritten und einem Paket mit 5 Ausritten à ca. 2 Stunden wählen. Die ausgedehnten Sternritten finden immer morgens und nachmittags statt. Im Rahmen Ihres gebuchten Reitpaketes, können Sie frei wählen, wann Sie an einem Sternritt teilnehmen möchten. Die Reiter werden vor Ort in Anfänger und Fortgeschrittene unterteilt. Es wird über die Berge von Mijas, über Trampelpfade, durch Eukalyptuswälder und durch Täler rund um die Finca geritten. Die Lage der Rancho eignet sich bestens, um das Reiten mit Ausflügen in die Umgebung zu kombinieren. Besuchen Sie doch mal Andalusiens Hinterland, Sevilla, Córdoba, die Hofreitschule von Jerez, die maurische Stadtburg Alhambra oder die bekannten weissen Dörfer. Einen Mietwagen können Sie tageweise vor Ort mieten.

Einsteiger Individuell: Haben Sie unendliche Longestunden, trockenes Abteilungsreiten und Kommandos, die niemand versteht bisher abgeschreckt, in die Welt der Pferde zu schnuppern? Auf La Paz sind Sie gleich mittendrin!
Hier leben Sie nicht nur zwischen den Pferden und haben immer den direkten Kontakt zu ihnen, sondern Sie bekommen auch in einer kleinen Gruppe unter fachlicher Betreuung alles rund ums Pferd erklärt und
gezeigt – die Andalusier sind 100%ig zuverlässige und erfahrene Tourenpferde, zu denen man sofort
Vertrauen bekommt und Sicherheit im Gelände erlangt. Wählen Sie zwischen 5 und 10 Ausritten in die hügelige Landschaft rund um die Finca. Tipp: Wer 5 Ausritte bucht, kann noch die eine oder andere Reitstunde extra nehmen und hat so eine tolle Kombi von sehr individuellem Unterricht und gemütlichen Ausritten.

Reitstunden: Sind vor Ort zubuchbar. Individuelle Förderung, Sitzschulung, Therapie, Dressur, Kommunikation mit dem Pferd vom Boden. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Reitwoche "Andalusien Pur"
Für Fortgeschrittene! Eine intensive Reitwoche mit fester Gruppe inklusive einem 2-Tages-Ritt in die Berge von Mijas sowie einem Besuch in der Spanischen Hofreitschule und einm typischen andalusischen Bergdorf. 2-5 Reitstunden am Tag (bis zu 7 Stunden bei der 2-Tagestour).
1. Tag: Anreise und Abendessen mit Besprechung des Programmes.
2.-3. Tag: Morgens und nachmittags erkunden Sie die Umgebung der Finca bei ca. 2-stündigen Ritten durch Pinienwälder, über Ziegenpfade zu Aussichtspunkten über die Costa del Sol. Mittagessen und Siesta auf La Paz.
4. Tag: Am Vormittag geht es wieder auf einen ca. 2-std. Ausritt. Nach dem Mittagessen fahren Sie in das weisse Bergdorf Mijas, bekannt durch seine Esel Taxis, kleine Läden und Cafés. Durch enge Gassen, traditionell geschmückt mit bunten Blumentöpfen, kommen Sie zu den schönsten Aussichtspunkten, Kirchen und Heiligen Stätten. Abendessen auf La Paz.
5. Tag: Morgens haben Sie einen Ausritt und können nochmal die Kletterfähigkeiten der Andalusier bewundern – nach dem Mittagessen fahren Sie zu einer spanischen Pferdeshow, wo Sie die stolzen Spanier in allen typischen Disziplinen gezeigt bekommen. Neben der Hohen Schule und der Arbeit an der Hand darf natürlich die Doma Vaquera hier nicht fehlen! Abendessen auf der Finca.
6. Tag: Nach dem Frühstück starten Sie die erste Etappe der 2-Tages-Tour – über die Sierra de Mijas, durch einen alten Steinbruch führt die Strecke über Forstwege durch Pinienwälder – unterwegs haben Sie Ausblicke über die Costa del Sol, die Küste von Afrika, Málaga mit seinem Hafen und das Hinterland mit den vielen kleinen, weissen Dörfern. Unterwegs halten Sie ein Satteltaschenpicknick in den Bergen. Die Pferde übernachten in Alhaurin el Grande und Sie fahren zum Abendessen und Übernachtung zur Finca.
7. Tag: Nach dem Frühstück fahren Sie zu den Pferden und starten Ihren Weg durch die Hügellandschaft zurück zur Küste. Vorbei an kleinen Höfen und Ziegenherden, über Trampelpfade erreichen Sie ein Flussbett, das auch im Sommer noch Wasser führt. Auf Ihrer Strecke zurück zur Finca geniessen Sie wieder ein Satteltaschenpicknick. Abendessen auf der Finca.
8. Tag: Frühstück und Abreise. 

Tapas Trail:
Reitwoche für Fortgeschrittene mit Strandritt und einem 4-Tages-Trail und immer wieder wird in einer typischen "Venta" eingekehrt. Erleben Sie die andalusische Reiterkultur hautnah!
1. Tag: Ankunft in Málaga und Transfer zu Rancho La Paz. Abendessen und Besprechung der Tour.
2.-3. Tag: Nach dem Frühstück haben Sie die Möglichkeit, das erste Mal die Reitweise und die Pferde kennenzulernen. Zwei Sternritte, einer vormittags und einer nachmittags von jeweils ca. 2 Std.führen durch die hügelige Umgebung der Finca, durch Pinienwald, Flussbetten und Viehweiden. Gemeinsames Mittag- und Abendessen auf La Paz.
4. Tag: Ritt in die Sierra de Mijas bis auf 800 Meter mit atemberaubender Aussicht. Auf der einen Seite die Costa de Sol und die Strände und auf der anderen Seite beginnt das andalusische Hinterland. Die Sierra ist Naturschutzgebiet und bietet auch eine eigene Bergquelle, an der Sie Rast machen und sich selbst und die Pferde erfrischen. Die Pferde bleiben über Nacht am Fusse des Berges in einem Coral bei Pinos de Alhaurín, während Sie in eine landestypische Venta gehen. Ventas sind kleine, familiäre Restaurants. Hier treffen sich die Einheimischen um etwas zu trinken oder auch zu essen. Und hier gibt es die ursprüngliche regionale Küche, denn meist steht Mutter oder Oma hinter dem Herd. Später Abendessen und Übernachtung auf der Rancho La Paz.
5. Tag: Sie reiten weiter durch eine wunderbare Landschaft und kleine Dörfer. Hier kreuzen Ziegen- und Schafherden Ihren Weg und die Uhren ticken merklich langsamer. Sie überqueren den kleinen Fluss Arroyo de Pedregal um danach den leichten Aufstieg in die Sierra Llana zu beginnen. Die Bergetappe ist nur kurz und weniger steil, aber landschaftlich traumhaft. Nach dem Abstieg umrunden Sie auf dem alten Handelsweg Almontaje den Berg bis Sie Ihr Tagesziel erreichen. Die Venta El Tintero de Campero ist eine ganz besondere. Hier wird nicht nach Speisekarte bestellt, sondern das Essen wird wie auf dem Markt angepriesen und frisch serviert. Wer zuerst ruft, bekommt das Gericht auf den Tisch. Am Nachmittag geht es zurück zur Rancho La Paz.
6. Tag: Die Berge lassen Sie ab jetzt hinter sich und überqueren den Río Guadalhorce, mit 166 km der wichtigste Fluss der Provinz Málaga. Er versorgt die Gegend mit Wasser für die Landwirtschaft und kann nur an wenigen Stellen problemlos überquert werden. Weiter reiten Sie in das alte Dorf Cártama de Estación, früher ein wichtiger Handelsort. Besonders bekannt ist Andalusien für schmackhafte Orangen, Mandarinen, Zitronen, aber natürlich auch Oliven, Avocados und Mandeln. Den Schlafplatz für die Pferde bietet heute eine typische Peña Caballista. Das ist eine kleine Bar mit angrenzenden Stallungen, wo abends bei einem Ausritt eingekehrt wird. Am Nachmittag geht es zurück zur Rancho La Paz, wo am Abend ein leckeres Abendessen auf Sie wartet.
7. Tag: Auf Ihrem Weg liegt die Hacienda La Esperanza, eine beeindruckend grosse Privatfinca, die sich seit Generationen der Zucht und Ausbildung spanischer Pferde (Pura Raza Española) widmet. Wenn die Pferde verladen sind, geht es mit einem kleinen Umweg zum Stausee Embalse Almogía zur letzten Tapas-Einkehr. Da es direkt auf dem Heimweg liegt, kann auf der Rückfahrt Halt in Puerto de la Torre gemacht werden. Hier gibt es eine Sattlerei, in der Sie stilvolle spanische Ledersachen und kleine Mitbringsel erstehen können. Am Abend wartet ein letztes gemeinsames Essen auf Sie, bei dem Sie die gemeinsame Zeit Revue passieren lassen können. 
8. Tag: Transfer zum Flughafen Málaga und Abreise.

Optionaler Strandritt am Atlantik: Bei genügend TeilnehmerInnen kann statt der Sternritte an einem Tag ein Strandritt organisiert  werden (gegen Aufpreis). Fahrt morgens vorbei an Tarifa, die Atlantikküste entlang bis Barbarte. Hier erwartet Sie ein breiter Sandstrand, der ausser im Sommer, da ist der Strand für Reiter gesperrt. Mit Blick auf die Küste Afrikas erreichen Sie Zahara de los Atunes, ein ehemals kleines Fischerdorf, das die Tradition des Thunfisches noch sehr pflegt. Hier stärken Sie sich bei einer kleinen Rast, bevor Sie wieder den Sandstrand geniessen.


Unterkunft
Die Ranch liegt ruhig, eingepasst in das Hügelland, ca. 6km oberhalb des bekannten Küstenortes Fuengirola und ca. 30km vom Flughafen Málaga entfernt. Durch die Höhe von ca. 300 m ü.M. herrscht hier auch im Hochsommer ein angenehmes Klima. Die Rancho La Paz steht für ein kleines andalusisches Dörfchen, das sich ganz der Zucht der Andalusier widmet und wo Reiter ganz unter sich sind. Die Stallungen sind in die Anlage integriert. Hier dreht sich alles um die Pferde, denn hier gibt es etwa 80 Andalusier, grösstenteils aus eigener Zucht. Sie wohnen in einfachen im andalusischen Stil eingerichteten Zimmern mit Dusche/WC ohne Fernseher. WLAN gibt es auf der gemeinschaftlichen Terasse mit Sitzmöglichkeiten. Im Zentrum der Rancho La Paz liegt der hauseigene Swimmingpool. Wer Luxus sucht ist hier falsch. Wer seinen Urlaub allerdings mitten unter Pferden und Gleichgesinnten verbringen möchte ist hier richtig. Auf ein mitternächtliches Wiehern oder einen ordentlichen Schlag gegen die benachbarten Hengstboxen sollten Sie gefasst sein. Aber gerade dies macht die besondere Atmosphäre der Rancho aus.

Verpflegung: Das Frühstück bietet eine Auswahl an allem was man braucht, um sich vor einem spannenden Ritt zu stärken. Brot, Toast, Wurst und Käse, Butter, Marmelade, Jogurt sowie Saft, Kaffee und Tee stehen zur Verfügung. Zum Mittag und Abend gibt es eine leckere warme Mahlzeit (Fleisch, Fisch, Kartoffel, Nudeln, Reis, Gemüse) sowie einen Nachtisch (Kuchen, Obst, Pudding). Wasser wird zu allen Mahlzeiten gestellt. Sonstige Getränke können Sie mittels Getränkekarte erwerben.


Sattel & Zaum: Gebisslos (Hackamore). Spanische Sättel mit breiter Sitzfläche, zwischen englischem und Western-Sattel angesiedelt, sehr bequem. Satteltaschen sind in der Regel nicht verfügbar.

Reiterfahrung: Eine sehr einfache und bequeme Reitweise für Reiter und Pferd. Es wird nur Schritt und Galopp geritten. Sie sollten Geländeerfahrung haben und auch im Galopp Ihr Pferd jederzeit sicher unter Kontrolle halten können. Einsteiger gehen in einer Anfängergruppe ins Gelände. Hierfür werden keinerlei Vorkenntnisse verlangt. Höchstgewicht für fortgeschrittene Reiter: 95kg.

Pferde: Sie reiten andalusische Stuten und Wallache mit ausgeglichenem, ruhigem Charakter, ohne dass es, wenn Sie es wünschen, an Temperament mangelt.

Andalusier 
Andalusier gehören zu den edelsten Pferderassen der Welt und ziehen mit ihrer enormen Ausstrahlung, ihrer Anmut und ihrem Temperament jeden Betrachter in ihren Bann. Sie sind besonnen und widerstandsfähig, ergeben und lernfähig.

Für unsere Reitprogramme eignen sich eher "Andalusier", die mit anderen Rassen gekreuzt werden, so findet sich zumeist der "Hispano-Anglo-Araber". Die in dieser Zucht mit verwendete "P.R.E" Reine Spanische Rasse hingegen eignet sich neben dem berittenen Stierkampf, vor allem aber für die Dressurarbeit, wegen ihres großen Talents in der Ausbildung zur Hohen Schule. Ihr Name leitet sich von der Provinz im Süden Spaniens ab. Der mittellange bis kurze Körper ist muskulös und harmonisch, Mähne und Schweif üppig und lang. Das Gesicht ist gerade oder leicht konvex, etwas schmal und trocken, mit kleinen Ohren und wachen Augen. Die Pferden bestechen durch ihre energischen, jedoch geschmeidigen Gänge und beachtliche Erhabenheit. Es dominieren Schimmel und Braune, zulässig sind noch andere Farben, mit Ausnahme von Füchsen und Schecken.
Spanische Pferde wurden wegen ihrer Qualität und Erscheinung bereits seit dem Mittelalter geschätzt. Mauren drangen im 7. Jh. auf die Iberische Halbinsel vor und brachten ihre Pferde mit, die mit guten einheimischen Rassen gekreuzt wurden. Um 1500 übten Andalusier einen großen Einfluss auf die Lipizzanerzucht aus. Auf den Eroberungszügen des Spaniers Hernán Cortés gelangten sie selbst bis nach Amerika. Die Kartäuser Mönche züchteten die Andalusier und bewahrten die Reinheit der Rasse. Neben Pferdediebstählen durch die Truppen Napoleons und einer Epidemie dezimierte sich der Bestand merklich, jedoch überlebte eine kleine Herde im Kloster der Kartäuser.


Ausrittprogramme | Spanien

Reisezeit: 6. Oktober - 13. Oktober
Harald Fahrnschon

Es war für mich und meine 12 jährige Tochter ein tolles Erlebnis.
Es war eine tolle familiäre Atmosphäre. Die Leiterin der Rancho und das gesamte Team waren super Nett, freundlich und äusserst aufmerksam. Alles sehr sauber und das Essen richtig lecker. Ein klasse Urlaub.
Danke
Es hat überhaupt nix gestört.

Erwartungen erfüllt: ja, Unsere Erwartungen sind übertroffen worden.
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: gut

Anfänger | Spanien

Reisezeit: 30. Dezember - 6. Januar
C S


Die Ausbildung der Pferde war super. Das ist das erste mal dass ich ein Anfängerpferd hatte, welches extrem fein auf die Hilfen reagiert hat.

Das Gebiet für die Ausritte ist relativ klein. Daher kam es mir vor als ob nach dem dritten Tag immer wieder die gleichen Routen geritten wurden.

Erwartungen erfüllt: ja, Ich fand die Reitweise sehr gewöhnungsbedürftig. Es hat mich auch mehr gestört als ich zunächst dachte, dass nicht getrabt wird. Trotzdem war es wirklich sehr schön dort. Ich würde es besonders jedem empfehlen, der sowieso nicht gerne trabt.
Service: gut
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: gut
Unterkunft: ausreichend
Verpflegung: gut
Guide: gut
Mitreiter: ausgezeichnet

Rancho La Paz Ausrittprogramme | Spanien

Reisezeit: 22. September 2019 - 29. September 2019
Birgit Schapals

Immer wieder schön, internationale Mitreiter kennenzulernen.
Der Charakter der Pferde, die in in allen Situationen sehr entspannt waren und das hervorragende Essen der einheimischen Köchin, die jeden Tag frisch und lokal gekocht hat.

Die vielen Fliegen, es müssten in allen Zimmern Fliegenfänger aufgehängt werden bzw. Vorrichtungen getroffen werden, allein die Fliegengitter, die meist nicht dicht sind, helfen nicht.

Erwartungen erfüllt: ja, Trotz Wiederholung waren der Aufenthalt und die Ausritte wieder sehr atemberaubend, inspirierend und machten den Kopf vom Alltag frei. Die "Mädchen" leisteten ganze Arbeit: Ausritte führen, Versorgung der Pferde, Essensservice, und das alles mit bester Laune ist schon bewundernswert!
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: gut
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: gut
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: gut
Mitreiter: gut

Rancho La Paz Ausrittprogramme | Spanien

Reisezeit: 9. Oktober 2019 - 16. Oktober 2019
Deborah Schrag


Das Erkunden der Landschaft mit den Pferden das Galoppieren und die freundliche Lehrerin während des Rittes

Nichts

Erwartungen erfüllt: ja
Service:
Reisedokumente:
Pferde:
Sattel & Zaumzeug:
Unterkunft:
Verpflegung:
Guide:
Mitreiter:

Rancho La Paz | E

Reisezeit: 9. Oktober 2022 - 14. Oktober 2022
Christina

Im Ganzen war es schön auf der Rancho al Paz, wir gehen gerne wiedermal dahin.
Die Lage der Ranch hat mir sehr gut gefallen. Die Pferde.

Es gibt nichts was mich sehr gestört hat.

Erwartungen erfüllt: ja
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: gut
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: gut
Mitreiter: ausgezeichnet

In Kürze

Webcode: LAPSTA

Programmart: Ausritte, Ausbildung
Reisezeit: ganzjährig buchbar
Unterkunft: Reiterhof
Verpflegung: VP
Zimmer: Einfache DZ, EZ
Sprache: Deutsch
Nichtreiter: ja
Kinder: ja
Reiten ab 10 Jahre; ab 16 ohne Begleitung
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 1
Max: 10

Unser Tipp

In 10 Fahrtminuten sind Sie an der Badeküste von Fuengirola, nächtliche Vergnügen findet man genügend in Torremolinos, zum mondänen Marbella ist es keine halbe Stunde.





Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen







Der schnellste Weg zu unseren Angeboten, aktuellen Reiseberichten und Geheimtipps - jetzt für unseren Newsletter eintragen. Beispiel Newsletter

NEWSLETTER ABONNIEREN!