Reittour | Auf den Spuren der Miyak

Reittour durch die herrliche Bergwelt Nordmazedoniens

Reittour | Auf den Spuren der Miyak

Reittour durch die herrliche Bergwelt Nordmazedoniens



Reittour | Auf den Spuren der Miyak

Reittour durch die herrliche Bergwelt Nordmazedoniens


Kurzinformation

Webcode: MAZ008

Programmart: Reittour
Reisezeit: Mai bis Oktober
Unterkunft: Hotel, Motel, Gästehaus, Zelt
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ/Mehrbettzimmer, EZ auf Anfrage
Sprache: Englisch
Nichtreiter: ja
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 2
Max: 10

 

Beschreibung & Reiseverlauf




Die Miyaks sind eine ethnografische Gruppe von Nordmazedonien, die in der Region der unteren Reka (Dolna Reka), die auch als Miyachia bekannt ist, am Fluss Radika in Westmakedonien leben und 30.000 bis 60.000 Einwohner haben. Die Miyaks betreiben überwiegend Tierhaltung und sind bekannt für ihre kirchliche Architektur, Holzverarbeitung, Ikonenmalerei und andere reiche Traditionen sowie für ihren charakteristischen Galichnik-Dialekt der mazedonischen Sprache.

Erleben Sie bei diesem Ritt die Kultur, das Leben der Einheimischen und unberührte Natur wohin das Auge reicht. Von schneebedeckten Bergen, umgeben von Kiefernwäldern bis hin zu sanften grünen Hügeln oder mit Wildblumen übersäten Feldern bietet das Land eine Fülle von Kulissen und eine Reihe erfahrener Guides, die Ihren Ausritt zu einem aufregenden Erlebnis machen. Dieser Urlaub ist für diejenigen, die die Schätze des Berges geniessen. Reiten Sie bergauf entlang der Täler des Bistra-Gebirges und des Mavrovo-Sees und geniessen Sie die unendliche Aussicht auf unzählige Berggipfel. Auf dieser Reise lernen Sie das Leben von Schäfern näher kennen, besuchen einige Schäfereien, lernen die traditionelle Art der Käseherstellung kennen und entdecken die unberührte Natur. Dazu gehört auch die Unterbringung in einheimischen Dörfern, der Genuss und der Geschmack frischer einheimischer Lebensmittel, manchmal am Feuer, manchmal im Restaurant oder in der Natur, auf einem Felsen inmitten einer Weide, auf der man die Pracht des Lebens und der Natur geniessen kann. Tauchen Sie ein in die unberührte Welt Nordmazedoniens, entdecken Sie einheimische Tiere und lernen Sie etwas über Naturgeschichte  in dieser atemberaubenden Kulisse.


 

Reiseverlauf





1. Tag: Anreise
Sie werden am Flughafen Skopje abgeholt und in die Stadt gebracht (ca. 20 Minuten Fahrt). Auf dem Weg machen Sie je nach Ankunftszeit eine kleine Kaffeepause am Alten Basar. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit eine kurze Stadtrundfahrt zu unternehmen und die köstliche mazedonische Küche in einem traditionellen Restaurant in Skopje zu probieren. Nach dem Mittagessen werden Sie zum Reiterhof gebracht (ca. 2 Stunden Fahrt). Die Unterbringung für heute erfolgt in einem Hotel, nahe des Reiterhofs. Beim Abendessen lernen Sie Ihre Mitreiter kennen und besprechen die Tour.

2. Tag: Galichnik – Lazoropole (ca. 5 Stunden Reitzeit)
Nach dem Frühstück in Ihrem Hotel werden Sie zu zum Reiterhof gebracht (ca. 5 Minuten Fahrtweg). Sie haben Zeit für einen Begrüssungsgetränk, bevor die Pferde eingeteilt werden. Im Anschluss erhalten Sie einen kleinen Hof-Workshop (Ziegenmelken, traditionelle Käsezubereitung) und bereiten sich auf den Ausritt vor. Heute haben Sie die Möglichkeit, alte Miyak-Dörfer zu besuchen und sich mit der Kultur der Miyaks vertraut zu machen, sowie die alten Waldwege zu erkunden, die ursprünglich für den Transport auf Pferden genutzt wurden. Von der Ranch aus fahren Sie in das Dorf Glaichnik (das größte und beliebteste Miyak-Dorf) und besuchen das Museum von Gjorgjija Pulevski (ein berühmter Miyak-Autor und Revolutionär). Auf dieser Strecke reiten Sie durch den Wald von Sushica (Besuch von Sushica, dem ältesten Miyak-Dorf, das heute grösstenteils in Trümmern liegt) und bergab zu den Miyak-Dörfern Selce und Tresonche mit Panoramablick auf die Nordseite des Berges Stogovo. Auf dem Weg ins Dorf Lazaropole machen Sie eine Mittagspause. Sie fahren durch das Miyak-Dorf Tresonche und erleben die Miyak-Folklore und die alte Miyak-Architektur. Sie übernachten in Lazaropole (dem zweitgrößten Miyak-Dorf) in einem gemütlichen Berghotel. Das Abendessen wird gemütlich am Kamin im Hotelrestaurant serviert.  
 
3. Tag: Lazaropole – Gari (ca. 7 Stunden Reitzeit)
Nach dem Frühstück schwingen Sie sich aufs Pferd und es geht los. Ihr heutiger Ritt führt Sie zum ältesten Wald-Miyak-Pfad des Bistra-Berges und vom Dorf Miyak Osoj zum Berg Stogovo, mit einer unglaublichen Aussicht auf das Korab-Massiv (2.764 m). Oben angekommen, geniessen Sie die Mittagspause haben und haben Zeit, eine Schäferei zu besuchen. Hier lernen Sie das Leben der Hirten fernab der Zivilisation sowie die alten traditionellen Anbautechniken kennen. Sie können alle Milchprodukte direkt frisch probieren. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, einen der höchsten Gipfel des Stogovo-Massivs zu besteigen - Babin Srt (2.241 m). Anschliessend fahren Sie zum Abendessen in das Miyak-Dorf Gari und übernachten in der sehr gemütlichen Pension am Gari-Hauptbach. Frischer Fisch zum Abendessen wird von einer traditionellen Live-Aufführung mit Miyak-Musik begleitet. Ausserdem bringt Sie diese Route näher an das Leben des Hirten heran, indem Sie einige Schaffarmen besuchen und traditionellen Weisskäse und Joghurt probieren.

4. Tag: Gari – Solumunica (ca. 9 Stunden Reitzeit)
Heute ist der längste Reittag der Woche. Sie überqueren die Ostseite des Bistra-Berges und fahren über einen sehr alten Wald-Miak-Pfad. Dieser Ritt führt Sie über den Wald des Bistra-Gebirges mit einer erneuten Aussicht auf das Korab-Massiv. Diese Route bringt Sie näher an das Leben des Hirten heran, indem Sie auch heute einige Schaffarmen besuchen und traditionellen Weisskäse und Joghurt probieren. Nach einem langen Ritt mit herrlichen Aussichten, erreichen Sie das Basislager tief in den mächtigen Bergen, weit weg von der zivilisierten Welt, für Ihre heutige Übernachtung. Sie bauen die Zelte auf, erfreuen sich an einem gemütlichen Lagerfeuer und bereiten das Abendessen auf traditionelle Weise vor, um im Anschluss gemütlich beieinander sitzen und en Abend gemeinsam ausklingen lassen zu können. Übernachtung im Zelt.

5. Tag: Solumunica – Mavrovo (ca. 7 Stunden Reitzeit) Frühstück mit einer herrlichen Aussicht und einem endlosen Blick auf die hohen Berggipfel. Heute erkunden Sie weitere Miyak-Schaffarmen und geniessen den Blick auf verschiedene Berglandschaften. Diesmal werden Sie von unseren Guides zum Sandaktash Gipfel (2011 m) und hinunter zum Mavrovo See und zum Dorf Mavrovo gebracht. Am Ende dieses Tages reiten Sie am Seeufer entlang und dieses Mal werden Sie in der gemütlichsten Pension (Mehrbettzimmer mit geteiltem Bad) in der Region untergebracht. Abendessen und Übernachtung. 6. Tag: Mavrovo – Govedarnik (ca. 6 Stunden Reitzeit) Nach dem Frühstück reiten Sie am Seeufer entlang. Ihre Guides bringen Sie tief in den Wald über dem See in das sehr alte Miyak-Dorf Kichinica. Nach einem kleinen Zwischenstopp und der Mittagspause steigen Sie auf den höchsten Gipfel Medenica und errichten Ihr heutiges Zeltlager am westlichen Ende des Bistra-Gebirges mit einer unglaublichen Lage neben dem Karbula-Gipfel (2100 m ü.M.). Geniessen Sie einen atemberaubenden Sonnenuntergang über dem Horizont und bereiten Sie ein Abendessen am Lagerfeuer vor. Übernachtung im Zelt.
 
7. Tag: Goverdarnik – Medenica – Reiterhof (ca. 7 Stunden Reitzeit) Heute beginnt ihr Tag früh (gegen 3 Uhr morgens – je nach Zeit des Sonnenaufgangs) – Sie reiten bereits vor Sonnenaufgang los bis Sie den höchsten Gipfel von Medenica erreichen, um dort den Sonnenaufgang beobachten zu können. Es gibt keine Worte, um die Majestät dieses Anblicks bei Tagesanbruch zu beschreiben. Im Anschluss laufen Sie ein Stück bergab und reiten zurück zu Ihrem Zeltlager. Dort nehmen Sie ein Frühstück ein und reiten danach entlang des Hochlands des malerischen Berges Bistra mit seiner fantastischen offenen Landschaft. Zum Mittagessen erreichen Sie den Reiterhof und verabschieden sich von den Pferden. Danach werden Sie nach Skopje zurückgebracht. Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Abreise
Frühstück und Transfer zum Flughafen

Verkürztes Programm 6 Tage:
1. - 4. Tag wie 8 Tage Programm
5. Tag: Solumunica – Reiterhof (ca. 7 Stunden Reitzeit)
Frühstück mit einer herrlichen Aussicht und einem endlosen Blick auf die hohen Berggipfel. Heute erkunden Sie weitere Miyak-Schaffarmen und geniessen den Blick auf verschiedene Berglandschaften. Später werden Sie von Ihrem Guide um den Gipfel Medenica geführt und anschliessend geht es zurück zum Reiterhof. Der Rückweg führt Sie über das westlihe Ende des Bistra Berges mit einer unglaublichen Aussicht auf den Krcin Gipfel. Am Ende diesen Reittages erreichen Sie den Hof und geniessen in der Gruppe ein letztes Abendessen, bevor Sie zurück nach Skopje gebracht werden.

6. Tag: Abreise
Frühstück und Transfer zum Flughafen.

Der Tourenverlauf kann aufgrund des Wetters, Naturgegebenheiten oder Reitkenntnissen angepasst und verändert werden – es handelt sich um einen Beispielablauf.

 

Unterkunft



Sie übernachten bei dem 8-Tages-Ritt 3 Nächte in Mittelklasse-Hotels, eine Nacht in einem Motel und eine Nacht in einem einfachen Gästehaus (gemischter Schlafsaal mit separaten Toiletten für Frauen und Männer), sowie 2 Nächte im Zelt. Bei dem 6-Tages Ritt sind es 3 Nächte in Mittelklasse-Hotels, eine Nacht im Motel und eine Nacht im Zelt.

Pferde, Reiten & Zaumzeug


Pferde: Es stehen ca. 30 Pferde zur Verfügung. Teils handelt es sich um lokale Pferderassen, teils Araber.

Sattel & Zaum: Sattel und Zaumzeug Western.

Reiterfahrung: Sattelfestigkeit in allen Gangarten, Geländeerfahrung werden vorausgesetzt. Reitzeit ca. 5-9 Stunden pro Reittag. Max. Reitergewicht 100 kg.

Kundenmeinungen & weitere Informationen

Kundenmeinungen, Informationen zum Land (wie z.B. Visabestimmungen) und Wetterinfos finden Sie bei und nur online, da sich diese täglich ändern können. Gehen Sie dafür bitte online auf www.reiterreisen.com/maz008.htm

 

Preise & Termine

Termine, Preise, Leistungen, Hinweise

Auf den Spuren der Miyak


Platz verfügbar? Online buchen? Bitte klicken Sie auf das gewünschte Terminfeld!

Termine

Saison A

10.10. - 15.10.

17.10. - 22.10.

Saison B

16.05. - 21.05.

23.05. - 28.05.

30.05. - 04.06.

06.06. - 11.06.

13.06. - 18.06.

05.09. - 10.09.

12.09. - 17.09.

19.09. - 24.09.

26.09. - 01.10.

03.10. - 08.10.

Saison C

20.06. - 25.06.

27.06. - 02.07.

04.07. - 09.07.

18.07. - 23.07.

25.07. - 30.07.

01.08. - 06.08.

08.08. - 13.08.

15.08. - 20.08.

22.08. - 27.08.

29.08. - 03.09.

Leistungen und Hinweise

Leistungen und Hinweise: 8 (6) Tage, 7 (5) Üb., 6 (4) Reittage, VP inkl. Getränke, Sammeltransfer ab/an Flughafen, Englisch sprechende Reitführung.

An-/Abreise: Anreise möglichst bis 12 Uhr für eine kleine Stadtführung, bei Ankunft nach 16 Uhr werden Sie direkt nach Galichnik gebracht.

Flughafen: Skopje.

Im Preis nicht eingeschlossen:

Preise

Code

Saison

Euro

SFR

HGM6D

Nordmazedonien, 6 Tage, DZ/MBZ, VP

A

810.-

920.-

HGM6D

Nordmazedonien, 6 Tage, DZ/MBZ, VP

B

900.-

1025.-

HGM6D

Nordmazedonien, 6 Tage, DZ/MBZ, VP

C

1035.-

1175.-

HGM8D

Nordmazedonien, 8 Tage, DZ/MBZ, VP

A

1135.-

1290.-

HGM8D

Nordmazedonien, 8 Tage, DZ/MBZ, VP

B

1260.-

1435.-

HGM8D

Nordmazedonien, 8 Tage, DZ/MBZ, VP

C

1450.-

1645.-

Preise pro Person ohne Anreise

Bemerkungen:
Ein Einzelzimmer ist zum Teil je nach Verfügbarkeit möglich (nicht im Gästehaus). EZ-Zuschlag 40 EUR pro Person, zahlbar vor Ort. Die 8-Tage Variante geht dann jeweils zwei Tage länger als die oben genannten Daten.

In Kürze

Webcode: MAZ008

Programmart: Reittour
Reisezeit: Mai bis Oktober
Unterkunft: Hotel, Motel, Gästehaus, Zelt
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ/Mehrbettzimmer, EZ auf Anfrage
Sprache: Englisch
Nichtreiter: ja
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 2
Max: 10


Ihre Expertin: Angelika Kaiser

a.kaiser@reiterreisen.com

• Afrika • Indien • Sri Lanka • Osteuropa • Portugal • Irland • Benelux


Die Miyaks sind eine ethnografische Gruppe von Nordmazedonien, die in der Region der unteren Reka (Dolna Reka), die auch als Miyachia bekannt ist, am Fluss Radika in Westmakedonien leben und 30.000 bis 60.000 Einwohner haben. Die Miyaks betreiben überwiegend Tierhaltung und sind bekannt für ihre kirchliche Architektur, Holzverarbeitung, Ikonenmalerei und andere reiche Traditionen sowie für ihren charakteristischen Galichnik-Dialekt der mazedonischen Sprache.

Erleben Sie bei diesem Ritt die Kultur, das Leben der Einheimischen und unberührte Natur wohin das Auge reicht. Von schneebedeckten Bergen, umgeben von Kiefernwäldern bis hin zu sanften grünen Hügeln oder mit Wildblumen übersäten Feldern bietet das Land eine Fülle von Kulissen und eine Reihe erfahrener Guides, die Ihren Ausritt zu einem aufregenden Erlebnis machen. Dieser Urlaub ist für diejenigen, die die Schätze des Berges geniessen. Reiten Sie bergauf entlang der Täler des Bistra-Gebirges und des Mavrovo-Sees und geniessen Sie die unendliche Aussicht auf unzählige Berggipfel. Auf dieser Reise lernen Sie das Leben von Schäfern näher kennen, besuchen einige Schäfereien, lernen die traditionelle Art der Käseherstellung kennen und entdecken die unberührte Natur. Dazu gehört auch die Unterbringung in einheimischen Dörfern, der Genuss und der Geschmack frischer einheimischer Lebensmittel, manchmal am Feuer, manchmal im Restaurant oder in der Natur, auf einem Felsen inmitten einer Weide, auf der man die Pracht des Lebens und der Natur geniessen kann. Tauchen Sie ein in die unberührte Welt Nordmazedoniens, entdecken Sie einheimische Tiere und lernen Sie etwas über Naturgeschichte  in dieser atemberaubenden Kulisse.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise
Sie werden am Flughafen Skopje abgeholt und in die Stadt gebracht (ca. 20 Minuten Fahrt). Auf dem Weg machen Sie je nach Ankunftszeit eine kleine Kaffeepause am Alten Basar. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit eine kurze Stadtrundfahrt zu unternehmen und die köstliche mazedonische Küche in einem traditionellen Restaurant in Skopje zu probieren. Nach dem Mittagessen werden Sie zum Reiterhof gebracht (ca. 2 Stunden Fahrt). Die Unterbringung für heute erfolgt in einem Hotel, nahe des Reiterhofs. Beim Abendessen lernen Sie Ihre Mitreiter kennen und besprechen die Tour.

2. Tag: Galichnik – Lazoropole (ca. 5 Stunden Reitzeit)
Nach dem Frühstück in Ihrem Hotel werden Sie zu zum Reiterhof gebracht (ca. 5 Minuten Fahrtweg). Sie haben Zeit für einen Begrüssungsgetränk, bevor die Pferde eingeteilt werden. Im Anschluss erhalten Sie einen kleinen Hof-Workshop (Ziegenmelken, traditionelle Käsezubereitung) und bereiten sich auf den Ausritt vor. Heute haben Sie die Möglichkeit, alte Miyak-Dörfer zu besuchen und sich mit der Kultur der Miyaks vertraut zu machen, sowie die alten Waldwege zu erkunden, die ursprünglich für den Transport auf Pferden genutzt wurden. Von der Ranch aus fahren Sie in das Dorf Glaichnik (das größte und beliebteste Miyak-Dorf) und besuchen das Museum von Gjorgjija Pulevski (ein berühmter Miyak-Autor und Revolutionär). Auf dieser Strecke reiten Sie durch den Wald von Sushica (Besuch von Sushica, dem ältesten Miyak-Dorf, das heute grösstenteils in Trümmern liegt) und bergab zu den Miyak-Dörfern Selce und Tresonche mit Panoramablick auf die Nordseite des Berges Stogovo. Auf dem Weg ins Dorf Lazaropole machen Sie eine Mittagspause. Sie fahren durch das Miyak-Dorf Tresonche und erleben die Miyak-Folklore und die alte Miyak-Architektur. Sie übernachten in Lazaropole (dem zweitgrößten Miyak-Dorf) in einem gemütlichen Berghotel. Das Abendessen wird gemütlich am Kamin im Hotelrestaurant serviert.  
 
3. Tag: Lazaropole – Gari (ca. 7 Stunden Reitzeit)
Nach dem Frühstück schwingen Sie sich aufs Pferd und es geht los. Ihr heutiger Ritt führt Sie zum ältesten Wald-Miyak-Pfad des Bistra-Berges und vom Dorf Miyak Osoj zum Berg Stogovo, mit einer unglaublichen Aussicht auf das Korab-Massiv (2.764 m). Oben angekommen, geniessen Sie die Mittagspause haben und haben Zeit, eine Schäferei zu besuchen. Hier lernen Sie das Leben der Hirten fernab der Zivilisation sowie die alten traditionellen Anbautechniken kennen. Sie können alle Milchprodukte direkt frisch probieren. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, einen der höchsten Gipfel des Stogovo-Massivs zu besteigen - Babin Srt (2.241 m). Anschliessend fahren Sie zum Abendessen in das Miyak-Dorf Gari und übernachten in der sehr gemütlichen Pension am Gari-Hauptbach. Frischer Fisch zum Abendessen wird von einer traditionellen Live-Aufführung mit Miyak-Musik begleitet. Ausserdem bringt Sie diese Route näher an das Leben des Hirten heran, indem Sie einige Schaffarmen besuchen und traditionellen Weisskäse und Joghurt probieren.

4. Tag: Gari – Solumunica (ca. 9 Stunden Reitzeit)
Heute ist der längste Reittag der Woche. Sie überqueren die Ostseite des Bistra-Berges und fahren über einen sehr alten Wald-Miak-Pfad. Dieser Ritt führt Sie über den Wald des Bistra-Gebirges mit einer erneuten Aussicht auf das Korab-Massiv. Diese Route bringt Sie näher an das Leben des Hirten heran, indem Sie auch heute einige Schaffarmen besuchen und traditionellen Weisskäse und Joghurt probieren. Nach einem langen Ritt mit herrlichen Aussichten, erreichen Sie das Basislager tief in den mächtigen Bergen, weit weg von der zivilisierten Welt, für Ihre heutige Übernachtung. Sie bauen die Zelte auf, erfreuen sich an einem gemütlichen Lagerfeuer und bereiten das Abendessen auf traditionelle Weise vor, um im Anschluss gemütlich beieinander sitzen und en Abend gemeinsam ausklingen lassen zu können. Übernachtung im Zelt.

5. Tag: Solumunica – Mavrovo (ca. 7 Stunden Reitzeit) Frühstück mit einer herrlichen Aussicht und einem endlosen Blick auf die hohen Berggipfel. Heute erkunden Sie weitere Miyak-Schaffarmen und geniessen den Blick auf verschiedene Berglandschaften. Diesmal werden Sie von unseren Guides zum Sandaktash Gipfel (2011 m) und hinunter zum Mavrovo See und zum Dorf Mavrovo gebracht. Am Ende dieses Tages reiten Sie am Seeufer entlang und dieses Mal werden Sie in der gemütlichsten Pension (Mehrbettzimmer mit geteiltem Bad) in der Region untergebracht. Abendessen und Übernachtung. 6. Tag: Mavrovo – Govedarnik (ca. 6 Stunden Reitzeit) Nach dem Frühstück reiten Sie am Seeufer entlang. Ihre Guides bringen Sie tief in den Wald über dem See in das sehr alte Miyak-Dorf Kichinica. Nach einem kleinen Zwischenstopp und der Mittagspause steigen Sie auf den höchsten Gipfel Medenica und errichten Ihr heutiges Zeltlager am westlichen Ende des Bistra-Gebirges mit einer unglaublichen Lage neben dem Karbula-Gipfel (2100 m ü.M.). Geniessen Sie einen atemberaubenden Sonnenuntergang über dem Horizont und bereiten Sie ein Abendessen am Lagerfeuer vor. Übernachtung im Zelt.
 
7. Tag: Goverdarnik – Medenica – Reiterhof (ca. 7 Stunden Reitzeit) Heute beginnt ihr Tag früh (gegen 3 Uhr morgens – je nach Zeit des Sonnenaufgangs) – Sie reiten bereits vor Sonnenaufgang los bis Sie den höchsten Gipfel von Medenica erreichen, um dort den Sonnenaufgang beobachten zu können. Es gibt keine Worte, um die Majestät dieses Anblicks bei Tagesanbruch zu beschreiben. Im Anschluss laufen Sie ein Stück bergab und reiten zurück zu Ihrem Zeltlager. Dort nehmen Sie ein Frühstück ein und reiten danach entlang des Hochlands des malerischen Berges Bistra mit seiner fantastischen offenen Landschaft. Zum Mittagessen erreichen Sie den Reiterhof und verabschieden sich von den Pferden. Danach werden Sie nach Skopje zurückgebracht. Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Abreise
Frühstück und Transfer zum Flughafen

Verkürztes Programm 6 Tage:
1. - 4. Tag wie 8 Tage Programm
5. Tag: Solumunica – Reiterhof (ca. 7 Stunden Reitzeit)
Frühstück mit einer herrlichen Aussicht und einem endlosen Blick auf die hohen Berggipfel. Heute erkunden Sie weitere Miyak-Schaffarmen und geniessen den Blick auf verschiedene Berglandschaften. Später werden Sie von Ihrem Guide um den Gipfel Medenica geführt und anschliessend geht es zurück zum Reiterhof. Der Rückweg führt Sie über das westlihe Ende des Bistra Berges mit einer unglaublichen Aussicht auf den Krcin Gipfel. Am Ende diesen Reittages erreichen Sie den Hof und geniessen in der Gruppe ein letztes Abendessen, bevor Sie zurück nach Skopje gebracht werden.

6. Tag: Abreise
Frühstück und Transfer zum Flughafen.

Der Tourenverlauf kann aufgrund des Wetters, Naturgegebenheiten oder Reitkenntnissen angepasst und verändert werden – es handelt sich um einen Beispielablauf.


Unterkunft
Sie übernachten bei dem 8-Tages-Ritt 3 Nächte in Mittelklasse-Hotels, eine Nacht in einem Motel und eine Nacht in einem einfachen Gästehaus (gemischter Schlafsaal mit separaten Toiletten für Frauen und Männer), sowie 2 Nächte im Zelt. Bei dem 6-Tages Ritt sind es 3 Nächte in Mittelklasse-Hotels, eine Nacht im Motel und eine Nacht im Zelt.


Sattel & Zaum: Sattel und Zaumzeug Western.

Reiterfahrung: Sattelfestigkeit in allen Gangarten, Geländeerfahrung werden vorausgesetzt. Reitzeit ca. 5-9 Stunden pro Reittag. Max. Reitergewicht 100 kg.

Pferde: Es stehen ca. 30 Pferde zur Verfügung. Teils handelt es sich um lokale Pferderassen, teils Araber.


Für diese Reise gibt es momentan noch kein Feedback.


In Kürze

Webcode: MAZ008

Programmart: Reittour
Reisezeit: Mai bis Oktober
Unterkunft: Hotel, Motel, Gästehaus, Zelt
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ/Mehrbettzimmer, EZ auf Anfrage
Sprache: Englisch
Nichtreiter: ja
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 2
Max: 10


Ihre Expertin: Angelika Kaiser

a.kaiser@reiterreisen.com

• Afrika • Indien • Sri Lanka • Osteuropa • Portugal • Irland • Benelux




Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen







Der schnellste Weg zu unseren Angeboten, aktuellen Reiseberichten und Geheimtipps - jetzt für unseren Newsletter eintragen.

NEWSLETTER ABONNIEREN!