Reittour | Seidenstrassen Trail in Usbekistan

Landschaftliche Vielfalt und UNESCO Weltkulturerbe (11 Tage)

Reittour | Seidenstrassen Trail in Usbekistan

Landschaftliche Vielfalt und UNESCO Weltkulturerbe (11 Tage)




Reittour | Seidenstrassen Trail in Usbekistan

Landschaftliche Vielfalt und UNESCO Weltkulturerbe (11 Tage)


Kurzinformation

Webcode: SEI014

Programmart: Reittour
Reisezeit: April bis November
Unterkunft: Hotels, Pensionen, Jurten
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, EZ
Sprache: D, E
Nichtreiter: Auf Anfrage
Kinder: nein
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 5
Max: 8

Unser Tipp

Verlängern Sie Ihren Aufenthalt mit ein paar Tagen in Samarkant oder Chiwa!
 

Beschreibung & Reiseverlauf




Usbekistan ist die Perle Zentralasiens, mit vielfältigen Kulturen, warme Gastfreundschaft und exklusive, pure Natur. Die Sonne und die Erde funktionieren hier besonders, das kann man an der Landwirtschaft beobachten, Obst und Gemüse sind die leckersten der Region und werden sowohl nach ganz Zentralasien als auch in einige EU-Länder exportiert. Grösstenteils ist die Natur aber unberührt. Usbekistan ist von Bergen, Steppen, Oasen und Wüsten geprägt. Nicht umsonst haben die Weltherrscher diese Gegend ausgezeichnet. Alexander der Grosse auf seinen Reisen durch die Länder an der Seidenstrasse entlang hat das heutige Usbekistan gewählt und liess hier eine Stadt gründen, die seine Armee ernähren und prägen sollte. Er liess eine Festung bauen, die bis heute seine Spuren erhalten hat. Es ist die Oasen-Stadt Nurata, die von schönster Natur umgeben ist.
Auf Ihrer Reise haben Sie die einmalige Gelegeheit einige der märchenhaften Städte an der alten Seidenstrasse auch zu Pferd zu besichtigen, darunter Buchara und Chiwa. Neben den eindrucksvollen kulturellen Stätten, erleben Sie die Vielfalt der Landschaft. Sie starten Ihren Ritt auf edlen Achal Tekinern. Von hier geht es vorbei an Seen durch die Wüste und Steppe bis nach Buchara.


 

Reiseverlauf





1. Tag: Ankunft in Taschkent und Übernachtung im Hotel. Je nach Ankunftszeit können Sie heute die Altsadt auf eigene Faust erkunden.
2. Tag: Nachdem Frühstück werden Sie zum Pferde-Gestüt & Reitschule Argamak-Sher gefahren. Das Gestüt konzentriert sich auf die Zucht von Vollblutpferden und Achal Tekkinern und betreibt eine Reitschule für Dressur nach europäischem Vorbild. Nach dem Rundgang durchs Gestüt und einer Dressur-Vorführung der Achal Tekkiner werden Sie zum Mittagstisch ins Restaurant des Gestüts eingeladen. Anschliessend werden Ihnen die Pferde zum Ausritt für den Aufenthalt in Taschkent vorgestellt. Abendessen in der Stadt. Übernachtung im Hotel.
3. Tag: Abholung mit dem Minibus nach Kumuschkan (Gebiet Parkent). Hier treffen Sie die Pferde des Gestüts wieder. Sie starten den Ritt nahe dem Aksakatasay Fluss und reitenhinauf zum Kumuschkan Plateau (1.800m). Der Aufstieg dauert etwa 2 Stunden. Auf dem Plateau werden Sie von schönen Landschaften begleitet. Zum Mittag wird ein Picknick in den Bergen organisiert. Danach reiten Sie zum Aksakata Tal, hier öffnet sich die schönste Sicht auf das Tal. Abendessen am Lagerfeuer. Übernachtung in den Zelten im Camp am Fluss Aksakata.
4. Tag: Nach dem Frühstück Ritt zum Besadam Pass (1.950m). Die Strecke führt Sie erst hinauf zum Pass und später hinunter zu den riesigen Aksakata Schluchten. Sie reiten weiter durch das Aksakata-Tal und erreichen zum Mittagessen das Dorf Gijar. Dort werden Sie von Einheimischen mit Spezialitäten begeistert. Rückfahrt nach Taschkent mitdem Minibus 90km. Übernachtung bei einer namhaften Familie von Pferdezüchtern.
5. Tag: Nach dem Frühstuck fahren Sie mit dem Minibus nach Jizzah. Diese Region ist für ihre mutigen Reiter bekannt und Austragungsort der nationalen, historischen Reiterspiele „Ulak kupkari“ im März. Gegen Mittag kommen Sie am Spielort an, wo sich hunderte Reiter und zahlreiche ZuschauerInnen um das Spielfeld versammeln. Sie werden auf dem Pferd einen Schritt in die Vergangenheit machen und quasi live die Geschichte der mutigen Reiter in 4. und 5. Generation miterleben. Ein traditionelles Picknick sorgt für eine Stärkung zwischendurch. Zu den übrigen Terminen erwartet Sie ein herrlicher Ritt durch die Berge zu einem schönen See. Übernachtung im Dorf bei Einheimischen. 
6. Tag: Sie werden von der einheimischen Familie mit frisch handgemachten Brot und Käse verwöhnt, danach reiten Sie weiter den Aydarkul-See entlang und durch die Wüste Kyzilkum. Auf einem langen, flotten Ritt durch die Steppen am Ufer des riesigen Sees passieren Sie das Dorf Uhum. Nacht im Jurtebcamp am See.
7. Tag: Auf den Spuren Alexander des Großen reiten Sie den Aydarkul-See entlang Richtung der Stadt des Welt-Herrschers, Nurata. Mittags kann man im Aydarkul-See baden gehen und ein leckeres Mittagessen in den Jurten geniessen. Die Wüste Kyzilkum bietet ausgezeichnete lange Galoppstrecken. Übernachtung bei einer Familie in der heiligen Stadt Nurata.
8. Tag: Besuch der Sehenswürdigkeiten von Nurata, auch zu Pferd. Anschliessend Ritt durch die Steppe und zu blühenden Wiesen und Felsen in den Bergen. Besichtigung der wunderschönen Landschaft, von Dörfern und Oasen mit klarem Trinkwasser.
9. Tag: Fahrt mit dem Minibus nach Buchara. Nach dem Besuch des Hyppodrom findet das Kennenlernen mit den neuen Pferden statt. Sie wählen sich ihre Pferde für den Ritt aus und reiten durch die malerischen Wohngebiete von Buchara (ca. 10 km).
10. Tag: Sie besuchen die Zitadelle im historischen Zentrum von Buchara auf einem etwa 20 Meter hohen Hügel. Hier befand sich nicht nur der Palast des Herrschers, sondern eine "Stadt in der Stadt" mit den  Wohnungen hoher Staatsdiener, Kasernen usw. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen von Buchara und Rückflug nach Taschkent (1 Std.). Abendessen im lokalen Restaurant und Übernachtung im Hotel.
11. Tag: Frühstück und Abreise.

Optional: Verlängern Sie Ihren Aufenthalt in Usbekistan und reisen Sie am 10. Tag weiter in die Wüstenstadt Chiwa oder in das berühmte Samarkant. Hier können Sie für 2 Tage die Sehenswürdigkeiten erkunden. In Chiwa besteht die Möglichkeit mit Nomaden zu reiten. Aufpreis ca. 200 EUR.

Änderungen jederzeit vorbehalten!

 

Unterkunft



In Taschkent übernachten Sie im Hotel. Unterwegs erfolgt die Übernachtung in Jurten und Privathäusern von einheimischen Familien. Auf Wunsch ist auch ein Upgarde auf Deluxe Jurten Hotels möglich, bitte anfragen.

Pferde, Reiten & Zaumzeug


Pferde: Achal Tekkiner, Warmblut, lokale Rassen.

Sattel & Zaum: Englisch, in Buchara lokale Sättel und Zaumzeug.

Reiterfahrung: Sie verfügen über langjährige Reiterfahrung auch im Gelände und im leichten Sitz. Geritten wird in allen Gangarten. In den Bergen ist das Tempo etwas ruhiger, in den Ebenen gibt es gute, auch längere Galoppstrecken. Für das Reiten auf Achal Tekkinern werden sehr gute Reitkenntnisse vorausgesetzt (Gewicht hier maximal 80kg). In Buchara reiten Sie auf lokalen Kleinpferden.

Kundenmeinungen & weitere Informationen

Kundenmeinungen, Informationen zum Land (wie z.B. Visabestimmungen) und Wetterinfos finden Sie bei und nur online, da sich diese täglich ändern können. Gehen Sie dafür bitte online auf www.reiterreisen.com/sei014.htm

 

Preise & Termine

Termine, Preise, Leistungen, Hinweise

Seidenstrassen Trail in Usbekistan


Platz verfügbar? Online buchen? Bitte klicken Sie auf das gewünschte Terminfeld!

Termine

Termine auf Anfrage

Leistungen und Hinweise

Leistungen und Hinweise: 11 Tage, 10 Üb. , davon 3 im Hotel, sonst Jurten und Privathäuser, 8 Reittage, VP inkl. nicht alkoholische Getränke, Deutsch und Englisch sprechende Reitführung, Kurtaxe, Sightseeing, Eintrittsgelder, Führungen gemäss Programm, Transfere, Inlandsflug nach Taschkent.

An-/Abreise: Gemäss Termin.

Flughafen: Taschkent.

Im Preis nicht eingeschlossen: Alkoholische Getränke, Softdrinks.

Preise

Code

Euro

SFR

UBS11D

Seidenstrasse, 11 Tage, VP

1850.-

2035.-


Bemerkungen:
Kleingruppenzuschlag bei 2-4 ReiterInnen: 450 EUR p.P., Saison B: 705 EUR p.P. Einzelunterbringung auf Anfrage, Möglichkeit zu Upgrade auf Deluxe Jurten.

In Kürze

Webcode: SEI014

Programmart: Reittour
Reisezeit: April bis November
Unterkunft: Hotels, Pensionen, Jurten
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, EZ
Sprache: D, E
Nichtreiter: Auf Anfrage
Kinder: nein
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 5
Max: 8

Unser Tipp

Verlängern Sie Ihren Aufenthalt mit ein paar Tagen in Samarkant oder Chiwa!



Usbekistan ist die Perle Zentralasiens, mit vielfältigen Kulturen, warme Gastfreundschaft und exklusive, pure Natur. Die Sonne und die Erde funktionieren hier besonders, das kann man an der Landwirtschaft beobachten, Obst und Gemüse sind die leckersten der Region und werden sowohl nach ganz Zentralasien als auch in einige EU-Länder exportiert. Grösstenteils ist die Natur aber unberührt. Usbekistan ist von Bergen, Steppen, Oasen und Wüsten geprägt. Nicht umsonst haben die Weltherrscher diese Gegend ausgezeichnet. Alexander der Grosse auf seinen Reisen durch die Länder an der Seidenstrasse entlang hat das heutige Usbekistan gewählt und liess hier eine Stadt gründen, die seine Armee ernähren und prägen sollte. Er liess eine Festung bauen, die bis heute seine Spuren erhalten hat. Es ist die Oasen-Stadt Nurata, die von schönster Natur umgeben ist.
Auf Ihrer Reise haben Sie die einmalige Gelegeheit einige der märchenhaften Städte an der alten Seidenstrasse auch zu Pferd zu besichtigen, darunter Buchara und Chiwa. Neben den eindrucksvollen kulturellen Stätten, erleben Sie die Vielfalt der Landschaft. Sie starten Ihren Ritt auf edlen Achal Tekinern. Von hier geht es vorbei an Seen durch die Wüste und Steppe bis nach Buchara.

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Taschkent und Übernachtung im Hotel. Je nach Ankunftszeit können Sie heute die Altsadt auf eigene Faust erkunden.
2. Tag: Nachdem Frühstück werden Sie zum Pferde-Gestüt & Reitschule Argamak-Sher gefahren. Das Gestüt konzentriert sich auf die Zucht von Vollblutpferden und Achal Tekkinern und betreibt eine Reitschule für Dressur nach europäischem Vorbild. Nach dem Rundgang durchs Gestüt und einer Dressur-Vorführung der Achal Tekkiner werden Sie zum Mittagstisch ins Restaurant des Gestüts eingeladen. Anschliessend werden Ihnen die Pferde zum Ausritt für den Aufenthalt in Taschkent vorgestellt. Abendessen in der Stadt. Übernachtung im Hotel.
3. Tag: Abholung mit dem Minibus nach Kumuschkan (Gebiet Parkent). Hier treffen Sie die Pferde des Gestüts wieder. Sie starten den Ritt nahe dem Aksakatasay Fluss und reitenhinauf zum Kumuschkan Plateau (1.800m). Der Aufstieg dauert etwa 2 Stunden. Auf dem Plateau werden Sie von schönen Landschaften begleitet. Zum Mittag wird ein Picknick in den Bergen organisiert. Danach reiten Sie zum Aksakata Tal, hier öffnet sich die schönste Sicht auf das Tal. Abendessen am Lagerfeuer. Übernachtung in den Zelten im Camp am Fluss Aksakata.
4. Tag: Nach dem Frühstück Ritt zum Besadam Pass (1.950m). Die Strecke führt Sie erst hinauf zum Pass und später hinunter zu den riesigen Aksakata Schluchten. Sie reiten weiter durch das Aksakata-Tal und erreichen zum Mittagessen das Dorf Gijar. Dort werden Sie von Einheimischen mit Spezialitäten begeistert. Rückfahrt nach Taschkent mitdem Minibus 90km. Übernachtung bei einer namhaften Familie von Pferdezüchtern.
5. Tag: Nach dem Frühstuck fahren Sie mit dem Minibus nach Jizzah. Diese Region ist für ihre mutigen Reiter bekannt und Austragungsort der nationalen, historischen Reiterspiele „Ulak kupkari“ im März. Gegen Mittag kommen Sie am Spielort an, wo sich hunderte Reiter und zahlreiche ZuschauerInnen um das Spielfeld versammeln. Sie werden auf dem Pferd einen Schritt in die Vergangenheit machen und quasi live die Geschichte der mutigen Reiter in 4. und 5. Generation miterleben. Ein traditionelles Picknick sorgt für eine Stärkung zwischendurch. Zu den übrigen Terminen erwartet Sie ein herrlicher Ritt durch die Berge zu einem schönen See. Übernachtung im Dorf bei Einheimischen. 
6. Tag: Sie werden von der einheimischen Familie mit frisch handgemachten Brot und Käse verwöhnt, danach reiten Sie weiter den Aydarkul-See entlang und durch die Wüste Kyzilkum. Auf einem langen, flotten Ritt durch die Steppen am Ufer des riesigen Sees passieren Sie das Dorf Uhum. Nacht im Jurtebcamp am See.
7. Tag: Auf den Spuren Alexander des Großen reiten Sie den Aydarkul-See entlang Richtung der Stadt des Welt-Herrschers, Nurata. Mittags kann man im Aydarkul-See baden gehen und ein leckeres Mittagessen in den Jurten geniessen. Die Wüste Kyzilkum bietet ausgezeichnete lange Galoppstrecken. Übernachtung bei einer Familie in der heiligen Stadt Nurata.
8. Tag: Besuch der Sehenswürdigkeiten von Nurata, auch zu Pferd. Anschliessend Ritt durch die Steppe und zu blühenden Wiesen und Felsen in den Bergen. Besichtigung der wunderschönen Landschaft, von Dörfern und Oasen mit klarem Trinkwasser.
9. Tag: Fahrt mit dem Minibus nach Buchara. Nach dem Besuch des Hyppodrom findet das Kennenlernen mit den neuen Pferden statt. Sie wählen sich ihre Pferde für den Ritt aus und reiten durch die malerischen Wohngebiete von Buchara (ca. 10 km).
10. Tag: Sie besuchen die Zitadelle im historischen Zentrum von Buchara auf einem etwa 20 Meter hohen Hügel. Hier befand sich nicht nur der Palast des Herrschers, sondern eine "Stadt in der Stadt" mit den  Wohnungen hoher Staatsdiener, Kasernen usw. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen von Buchara und Rückflug nach Taschkent (1 Std.). Abendessen im lokalen Restaurant und Übernachtung im Hotel.
11. Tag: Frühstück und Abreise.

Optional: Verlängern Sie Ihren Aufenthalt in Usbekistan und reisen Sie am 10. Tag weiter in die Wüstenstadt Chiwa oder in das berühmte Samarkant. Hier können Sie für 2 Tage die Sehenswürdigkeiten erkunden. In Chiwa besteht die Möglichkeit mit Nomaden zu reiten. Aufpreis ca. 200 EUR.

Änderungen jederzeit vorbehalten!


Unterkunft
In Taschkent übernachten Sie im Hotel. Unterwegs erfolgt die Übernachtung in Jurten und Privathäusern von einheimischen Familien. Auf Wunsch ist auch ein Upgarde auf Deluxe Jurten Hotels möglich, bitte anfragen.


Sattel & Zaum: Englisch, in Buchara lokale Sättel und Zaumzeug.

Reiterfahrung: Sie verfügen über langjährige Reiterfahrung auch im Gelände und im leichten Sitz. Geritten wird in allen Gangarten. In den Bergen ist das Tempo etwas ruhiger, in den Ebenen gibt es gute, auch längere Galoppstrecken. Für das Reiten auf Achal Tekkinern werden sehr gute Reitkenntnisse vorausgesetzt (Gewicht hier maximal 80kg). In Buchara reiten Sie auf lokalen Kleinpferden.

Pferde: Achal Tekkiner, Warmblut, lokale Rassen.


In Kürze

Webcode: SEI014

Programmart: Reittour
Reisezeit: April bis November
Unterkunft: Hotels, Pensionen, Jurten
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, EZ
Sprache: D, E
Nichtreiter: Auf Anfrage
Kinder: nein
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 5
Max: 8

Unser Tipp

Verlängern Sie Ihren Aufenthalt mit ein paar Tagen in Samarkant oder Chiwa!





Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen







Der schnellste Weg zu unseren Angeboten, aktuellen Reiseberichten und Geheimtipps - jetzt für unseren Newsletter eintragen.

NEWSLETTER ABONNIEREN!