Reittour | Coconut Trail

Tropische Wälder, Mangroven und Traumstrände in Brasilien (9 Tage)

Reittour | Coconut Trail

Tropische Wälder, Mangroven und Traumstrände in Brasilien (9 Tage)




Reittour | Coconut Trail

Tropische Wälder, Mangroven und Traumstrände in Brasilien (9 Tage)


Kurzinformation

Webcode: IT-BRRT15

Programmart: Reittour
Reisezeit: ganzjährig
Unterkunft: Pousadas, Hotel
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, 3-Bett-Zimmer, EZ a.A.
Sprache: Englisch
Nichtreiter: ja
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 7
Max: 14

 

Beschreibung & Reiseverlauf




Wenn Sie tropisches Flair und beeindruckende Natur suchen, sind Sie in Brasilien genau richtig. Wenn es um Strände geht, glänzt besonders der nördliche Bundesstaat Alagoas, wo Sie an endlosen, von der Zivilisation unberührten Stränden entlang galoppieren werden. Vom ersten Tag an werden Sie verstehen, warum der Ritt Coconut Trail genannt wird. Alagoas ist nämlich der grösste Produzent von Kokosnüssen im Land. Vom Sattel aus werden Sie frisches Kokosnusswasser trinken und einige der schönsten tropischen Orte entdecken, die Sie je gesehen haben.

Dieser Ritt ist mit einer grossen Vielfalt an Landschaften gesegnet. Wir führen Sie zu den farbigen Meeresklippen, überqueren Flüsse, erklimmen riesige Sanddünen, passieren Mangrovensümpfe, reiten durch atlantischen Regenwald und entlang kilometerlanger unberührter, einsamer Strände, die von Kokospalmen gesäumt sind. Erleben Sie die perfekte Mischung aus Reiten und Entspannung. Im Durchschnitt reiten Sie etwa 4 Stunden pro Tag und kommen jedes Mal gegen Mittag in der nächsten Pousada oder dem nächsten Strandhaus an, wo Sie mit dem Nationalgetränk Caipirinha begrüsst werden. Die Mangalarga Marchador-Pferde sind grossartige, vorwärtsgehende Pferde mit einem sehr angenehmen Tempo. Sie sind an das tropische Klima, den Strand und das Wasser gewöhnt und sind einfach die lustigsten Pferde, die man sich vorstellen kann. Für die Nachmittage gibt es diverse Optionen: Ein Bad im warmen Wasser des Atlantiks, ein eiskaltes Bier in einer Barraca (brasilianische Strandbar), ein Spaziergang in einem Fischerdorf oder einfach nur ein Buch am Swimmingpool Ihrer Pousada (brasilianisches Gasthaus) oder Ihres Hotels lesen.

Die Tour endet in Penedo, einem kolonialen Dorf an der Mündung des mächtigen Flusses São Francisco. Die Kirchen, Klöster und Häuser im Barockstil erinnern an die portugiesische und holländische Kolonisation. Die perfekte Kulisse für eine letzte Nacht in Alagoas. Willkommen im lebendigsten, buntesten und kokosreichsten Teil Brasiliens!


 

Reiseverlauf





1. Tag: Ankunft in Maceió
Am späten Nachmittag Treffen und Begrüssung im Hotel in Maceió, um die Gruppe über die kommenden Tage zu informieren.

2. Tag: Maceió zum Strand von Jequiá
Nach einem leckeren Frühstück brechen Sie früh auf um die Pferde am paradiesischen Strand von Jequiá zu treffen. Sie starten an einem der verlassenen Strände, die mit Klippen aus buntem Sand und Kokospalmen übersät sind. Das heutige Ziel ist atemberaubend! Die Marapé-Dünen liegen zwischen dem Fluss und dem Meer. Mittagessen in Jequiá. Inmitten der erhaltenen Mangroven lassen Sie die Pferde stehen und erfreuen sich an einer Bootsfahrt entlang der Mangroven. Sie haben die Möglichkeit, ein erfrischendes Bad im Fluss und im Meer zu nehmen. Der Sonnenuntergang hier ist atemberaubend.
Reitstrecke: 7 km (ca. 2 Stunden)

3 Tag: Strand von Jequiá nach Pontal do Coruripe
Sie wachen mit einem unglaublichen Blick auf die natürliche Schönheit des Ortes auf. Die Pferde sind gesattelt und bereit Sie einen weiteren Tag voller schöner Landschaften und unberührter Natur zu bescheren. Sie reiten entlang einsamer, von Kokospalmen gesäumter Strände und bewundern die üppige Vegetation des Atlantikwaldes. Vom Sattel aus sind auch Riffe zu sehen. Ziel ist der Strand Pontal do Coruripe mit seinem allgegenwärtigen Leuchtturm. Das warme Meerwasser ist wie geschaffen zum Schwimmen.
Reitstrecke: 12 km (ca. 3 Stunden)

4. Tag: Pontal do Coruripe bis Feliz Deserto
Sie fahren am Strand entlang nach Süden in Richtung Feliz Deserto ("glückliche Wüste"). Kurz nachdem Sie den Weg zum Meer eingeschlagen haben, finden Sie die Mündung des Flusses Coruripe. Bereit für ein kleines Abenteuer? Sie werden den Fluss mit den Pferden überqueren. Kurz nach der Flussüberquerung halten Sie an um uns im Meer zu erfrischen und treffen auf das Back-up-Team, das Sie mit Kokosnusswasser und tropischen Früchten erwartet. Weiter geht es entlang einsamer Strände, und hier und da reiten Sie an einem Stranddorf vorbei und sehen Fischer. Kurz bevor Sie unseren Übernachtungsplatz erreichen, entdecken Sie am Strand das schweizer Cargo-Schiffswrack "The Stockholm". Unser exklusives Strandhaus erwartet uns in Feliz Deserto.
Rittstrecke: 25 km (ca. 5 Stunden)

5 Tag: Ritt zur Lagune von Marituba
Gleich nach dem Frühstück, das immer etwas Besonderes ist, besteigen Sie die Pferde und reiten ins Landesinnere zum Feuchtgebiet von Marituba, einem geschützten Gebiet mit einem einzigartigen Ökosystem. Sie werden Zeit haben um im klaren Wasser zu baden. Sie essen zu Mittag und machen eine kleine Siesta, bevor Sie  zu unseren Unterkünften zurückkehren. Diesmal reiten Sie am Strand entlang und beenden den heutigen Ritt mit einem Galopp.
Rittstrecke: 28 km (ca. 6 Stunden)

6 Tag: Feliz Deserto nach Pontal do Peba
Heute haben Sie Zeit, das Beste der Region zu geniessen: einsame Strände, Kokospalmen und ein kleines Fischerdorf. Sie werden auch Zeit haben, im Meer zu baden und die lokale Küche mit ihren ausgezeichneten frischen Meeresfrüchten zu geniessen, die immer wieder in kleinen Booten an der Küste ankommen. Ihre Herberge "Foot in the Sand" hat eine privilegierte Lage.
Rittstrecke: 8 km (ca. 2 Stunden)

7 Tag: Pontal do Peba nach Potengi
Das Fischerdorf Pontal do Peba mit seinen Bars und Restaurants, die auf Meeresfrüchte spezialisiert sind, ist der Ausgangspunkt der heutigen Tour. Vom Sattel aus erkunden wir ein Gebiet mit Dünen und Naturschutz. Zwischen Kokosnusshainen und Dünen lassen sich einige tropische Vögel, Reptilien und Säugetiere beobachten. Ihr heutiges Ziel ist eine traditionelle Kokosnussfarm in der Region. Für die Übernachtung werden Sie zurück zur Pousada in Pontal do Peba gebracht.
Rittstrecke: 15 km (ca. 5 Stunden)

8 Tag: Ritt zur Mündung des São Francisco Flusses
Nach einem guten Frühstück und einem kurzen Transfer zur Kokosnussfarm besteigen Sie die Pferde, um den letzten Reittag zu beginnen. Sie reiten durch einen Kokosnusswald, bis Sie den riesigen Dünenkomplex erreichen. Sie überqueren die Dünen und bevor Sie die Mündung des Flusses São Francisco erreichen, reiten Sie entlang der Quilombola-Gemeinde Pixaim (ein Quilombo ist eine Stadt entflohener Sklaven). In Foz geniessen Sie ein Bad im Fluss. Sie trinken aus einer frischen Kokosnuss und essen ein paar Snacks. Später lassen Siedie Pferde zurück und steigen in ein Boot, um den mächtigen Fluss zu befahren. Picknick am Flussufer. Typische Meeresfrüchte der Region werden im Schatten serviert. Am Ende des Nachmittags erreichen Sie die Kolonialstadt Penedo.
Rittstrecke: 20 km (ca. 4 Stunden)

9 Tag: Heute haben Sie es nicht eilig, aus dem Bett zu kommen. Nach einem gemütlichen Frühstück werden wir durch die Stadt spazieren und die schönen barocken Kirchen, alten Häuser, das Theater, das Kloster und alle anderen architektonischen Juwelen von Penedo besichtigen. Das Mittagessen nehmen wir in einem traditionellen Restaurant mit Blick auf den Fluss ein. Nach dem Mittagessen fahren Sie nach Maceió, wo das Programm endet.

 

Unterkunft



Die Übernachtung findet in authentischen und komfortablen Unterkünften statt, in Doppel- und Dreibettzimmern.

Unterkunftsplan (Änderung je nach Verfügbarkeit):
 
1. Nacht: Hotel Porto Jatiuca
2. Nacht: Pousada Dunas de Marape
3. Nacht: Pousada Paradiseal
4. & 5. Nacht: Beach House in Feliz Deserto
6. & 7. Nacht: Pousada Chez Julie
8. Nacht: Hotel Sao Francisco

Pferde, Reiten & Zaumzeug


Pferde: Mangalarga-Marchador Kreuzung. Sensible Pferde, leicht zu reiten. Sie haben ein angenehmes Tempo und sind an das tropische Klima, den Strand und das Wasser gewöhnt. Durchschnittliche Grösse 1,60m.

Sattel & Zaum: Brasilianische und Australische Sättel

Reiterfahrung: Sie sollten sich auf dem Pferd in allen Gangarten sicher fühlen. Das Tempo variiert und umfasst Schritt, Trab und Galopp. Durchschnittlich 4 Stunden pro Tag im Sattel.

Kundenmeinungen & weitere Informationen

Kundenmeinungen, Informationen zum Land (wie z.B. Visabestimmungen) und Wetterinfos finden Sie bei und nur online, da sich diese täglich ändern können. Gehen Sie dafür bitte online auf www.reiterreisen.com/it-brrt15.htm

 

Preise & Termine

Termine, Preise, Leistungen, Hinweise

Coconut Trail


Platz verfügbar? Online buchen? Bitte klicken Sie auf das gewünschte Terminfeld!

Termine

12.01. - 19.01.

25.02. - 03.03.

07.04. - 14.04.

03.10. - 10.10.

17.11. - 24.11.

01.12. - 08.12.

09.02.25 - 16.02.25

05.10.25 - 12.10.25

02.11.25 - 09.11.25

02.12.25 - 09.12.25

Leistungen und Hinweise

Leistungen und Hinweise: 9 Tage, 8 Ün., DZ/3-Bett-Zimmer, 7 Reittage, VP, englisch sprachige Tourenführung, FH-Transfer am Abreisetag.


An-/Abreise: gemäss Termin

Flughafen: Maceio Airport, Rückflug ab 20.00 Uhr

Im Preis nicht eingeschlossen: Transfer am 1. Tag zum Hotel (Taxi)

Preise

Code

Euro

SFR

PCBRRT15

Coconut Trail, 8 Tage, DZ/DRB, VP

3680.-

3505.-


Bemerkungen: EZ nur möglich an 6 Nächten (auf Anfrage)

In Kürze

Webcode: IT-BRRT15

Programmart: Reittour
Reisezeit: ganzjährig
Unterkunft: Pousadas, Hotel
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, 3-Bett-Zimmer, EZ a.A.
Sprache: Englisch
Nichtreiter: ja
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 7
Max: 14



Wenn Sie tropisches Flair und beeindruckende Natur suchen, sind Sie in Brasilien genau richtig. Wenn es um Strände geht, glänzt besonders der nördliche Bundesstaat Alagoas, wo Sie an endlosen, von der Zivilisation unberührten Stränden entlang galoppieren werden. Vom ersten Tag an werden Sie verstehen, warum der Ritt Coconut Trail genannt wird. Alagoas ist nämlich der grösste Produzent von Kokosnüssen im Land. Vom Sattel aus werden Sie frisches Kokosnusswasser trinken und einige der schönsten tropischen Orte entdecken, die Sie je gesehen haben.

Dieser Ritt ist mit einer grossen Vielfalt an Landschaften gesegnet. Wir führen Sie zu den farbigen Meeresklippen, überqueren Flüsse, erklimmen riesige Sanddünen, passieren Mangrovensümpfe, reiten durch atlantischen Regenwald und entlang kilometerlanger unberührter, einsamer Strände, die von Kokospalmen gesäumt sind. Erleben Sie die perfekte Mischung aus Reiten und Entspannung. Im Durchschnitt reiten Sie etwa 4 Stunden pro Tag und kommen jedes Mal gegen Mittag in der nächsten Pousada oder dem nächsten Strandhaus an, wo Sie mit dem Nationalgetränk Caipirinha begrüsst werden. Die Mangalarga Marchador-Pferde sind grossartige, vorwärtsgehende Pferde mit einem sehr angenehmen Tempo. Sie sind an das tropische Klima, den Strand und das Wasser gewöhnt und sind einfach die lustigsten Pferde, die man sich vorstellen kann. Für die Nachmittage gibt es diverse Optionen: Ein Bad im warmen Wasser des Atlantiks, ein eiskaltes Bier in einer Barraca (brasilianische Strandbar), ein Spaziergang in einem Fischerdorf oder einfach nur ein Buch am Swimmingpool Ihrer Pousada (brasilianisches Gasthaus) oder Ihres Hotels lesen.

Die Tour endet in Penedo, einem kolonialen Dorf an der Mündung des mächtigen Flusses São Francisco. Die Kirchen, Klöster und Häuser im Barockstil erinnern an die portugiesische und holländische Kolonisation. Die perfekte Kulisse für eine letzte Nacht in Alagoas. Willkommen im lebendigsten, buntesten und kokosreichsten Teil Brasiliens!

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Maceió
Am späten Nachmittag Treffen und Begrüssung im Hotel in Maceió, um die Gruppe über die kommenden Tage zu informieren.

2. Tag: Maceió zum Strand von Jequiá
Nach einem leckeren Frühstück brechen Sie früh auf um die Pferde am paradiesischen Strand von Jequiá zu treffen. Sie starten an einem der verlassenen Strände, die mit Klippen aus buntem Sand und Kokospalmen übersät sind. Das heutige Ziel ist atemberaubend! Die Marapé-Dünen liegen zwischen dem Fluss und dem Meer. Mittagessen in Jequiá. Inmitten der erhaltenen Mangroven lassen Sie die Pferde stehen und erfreuen sich an einer Bootsfahrt entlang der Mangroven. Sie haben die Möglichkeit, ein erfrischendes Bad im Fluss und im Meer zu nehmen. Der Sonnenuntergang hier ist atemberaubend.
Reitstrecke: 7 km (ca. 2 Stunden)

3 Tag: Strand von Jequiá nach Pontal do Coruripe
Sie wachen mit einem unglaublichen Blick auf die natürliche Schönheit des Ortes auf. Die Pferde sind gesattelt und bereit Sie einen weiteren Tag voller schöner Landschaften und unberührter Natur zu bescheren. Sie reiten entlang einsamer, von Kokospalmen gesäumter Strände und bewundern die üppige Vegetation des Atlantikwaldes. Vom Sattel aus sind auch Riffe zu sehen. Ziel ist der Strand Pontal do Coruripe mit seinem allgegenwärtigen Leuchtturm. Das warme Meerwasser ist wie geschaffen zum Schwimmen.
Reitstrecke: 12 km (ca. 3 Stunden)

4. Tag: Pontal do Coruripe bis Feliz Deserto
Sie fahren am Strand entlang nach Süden in Richtung Feliz Deserto ("glückliche Wüste"). Kurz nachdem Sie den Weg zum Meer eingeschlagen haben, finden Sie die Mündung des Flusses Coruripe. Bereit für ein kleines Abenteuer? Sie werden den Fluss mit den Pferden überqueren. Kurz nach der Flussüberquerung halten Sie an um uns im Meer zu erfrischen und treffen auf das Back-up-Team, das Sie mit Kokosnusswasser und tropischen Früchten erwartet. Weiter geht es entlang einsamer Strände, und hier und da reiten Sie an einem Stranddorf vorbei und sehen Fischer. Kurz bevor Sie unseren Übernachtungsplatz erreichen, entdecken Sie am Strand das schweizer Cargo-Schiffswrack "The Stockholm". Unser exklusives Strandhaus erwartet uns in Feliz Deserto.
Rittstrecke: 25 km (ca. 5 Stunden)

5 Tag: Ritt zur Lagune von Marituba
Gleich nach dem Frühstück, das immer etwas Besonderes ist, besteigen Sie die Pferde und reiten ins Landesinnere zum Feuchtgebiet von Marituba, einem geschützten Gebiet mit einem einzigartigen Ökosystem. Sie werden Zeit haben um im klaren Wasser zu baden. Sie essen zu Mittag und machen eine kleine Siesta, bevor Sie  zu unseren Unterkünften zurückkehren. Diesmal reiten Sie am Strand entlang und beenden den heutigen Ritt mit einem Galopp.
Rittstrecke: 28 km (ca. 6 Stunden)

6 Tag: Feliz Deserto nach Pontal do Peba
Heute haben Sie Zeit, das Beste der Region zu geniessen: einsame Strände, Kokospalmen und ein kleines Fischerdorf. Sie werden auch Zeit haben, im Meer zu baden und die lokale Küche mit ihren ausgezeichneten frischen Meeresfrüchten zu geniessen, die immer wieder in kleinen Booten an der Küste ankommen. Ihre Herberge "Foot in the Sand" hat eine privilegierte Lage.
Rittstrecke: 8 km (ca. 2 Stunden)

7 Tag: Pontal do Peba nach Potengi
Das Fischerdorf Pontal do Peba mit seinen Bars und Restaurants, die auf Meeresfrüchte spezialisiert sind, ist der Ausgangspunkt der heutigen Tour. Vom Sattel aus erkunden wir ein Gebiet mit Dünen und Naturschutz. Zwischen Kokosnusshainen und Dünen lassen sich einige tropische Vögel, Reptilien und Säugetiere beobachten. Ihr heutiges Ziel ist eine traditionelle Kokosnussfarm in der Region. Für die Übernachtung werden Sie zurück zur Pousada in Pontal do Peba gebracht.
Rittstrecke: 15 km (ca. 5 Stunden)

8 Tag: Ritt zur Mündung des São Francisco Flusses
Nach einem guten Frühstück und einem kurzen Transfer zur Kokosnussfarm besteigen Sie die Pferde, um den letzten Reittag zu beginnen. Sie reiten durch einen Kokosnusswald, bis Sie den riesigen Dünenkomplex erreichen. Sie überqueren die Dünen und bevor Sie die Mündung des Flusses São Francisco erreichen, reiten Sie entlang der Quilombola-Gemeinde Pixaim (ein Quilombo ist eine Stadt entflohener Sklaven). In Foz geniessen Sie ein Bad im Fluss. Sie trinken aus einer frischen Kokosnuss und essen ein paar Snacks. Später lassen Siedie Pferde zurück und steigen in ein Boot, um den mächtigen Fluss zu befahren. Picknick am Flussufer. Typische Meeresfrüchte der Region werden im Schatten serviert. Am Ende des Nachmittags erreichen Sie die Kolonialstadt Penedo.
Rittstrecke: 20 km (ca. 4 Stunden)

9 Tag: Heute haben Sie es nicht eilig, aus dem Bett zu kommen. Nach einem gemütlichen Frühstück werden wir durch die Stadt spazieren und die schönen barocken Kirchen, alten Häuser, das Theater, das Kloster und alle anderen architektonischen Juwelen von Penedo besichtigen. Das Mittagessen nehmen wir in einem traditionellen Restaurant mit Blick auf den Fluss ein. Nach dem Mittagessen fahren Sie nach Maceió, wo das Programm endet.


Unterkunft
Die Übernachtung findet in authentischen und komfortablen Unterkünften statt, in Doppel- und Dreibettzimmern.

Unterkunftsplan (Änderung je nach Verfügbarkeit):
 
1. Nacht: Hotel Porto Jatiuca
2. Nacht: Pousada Dunas de Marape
3. Nacht: Pousada Paradiseal
4. & 5. Nacht: Beach House in Feliz Deserto
6. & 7. Nacht: Pousada Chez Julie
8. Nacht: Hotel Sao Francisco




Sattel & Zaum: Brasilianische und Australische Sättel

Reiterfahrung: Sie sollten sich auf dem Pferd in allen Gangarten sicher fühlen. Das Tempo variiert und umfasst Schritt, Trab und Galopp. Durchschnittlich 4 Stunden pro Tag im Sattel.

Pferde: Mangalarga-Marchador Kreuzung. Sensible Pferde, leicht zu reiten. Sie haben ein angenehmes Tempo und sind an das tropische Klima, den Strand und das Wasser gewöhnt. Durchschnittliche Grösse 1,60m.


In Kürze

Webcode: IT-BRRT15

Programmart: Reittour
Reisezeit: ganzjährig
Unterkunft: Pousadas, Hotel
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, 3-Bett-Zimmer, EZ a.A.
Sprache: Englisch
Nichtreiter: ja
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 7
Max: 14





Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen







Der schnellste Weg zu unseren Angeboten, aktuellen Reiseberichten und Geheimtipps - jetzt für unseren Newsletter eintragen. Beispiel Newsletter

NEWSLETTER ABONNIEREN!