Reitsafari | African Explorer Wilderness

Spektakuläres Grosswild in Südafrika und im "Land der Giganten" in Botswana (8 Tage Kombi-Reitsafari)

Reitsafari | African Explorer Wilderness

Spektakuläres Grosswild in Südafrika und im "Land der Giganten" in Botswana (8 Tage Kombi-Reitsafari)

Array

ndvn3v88p9loef6bc0urb2l137




Reitsafari | African Explorer Wilderness

Spektakuläres Grosswild in Südafrika und im "Land der Giganten" in Botswana (8 Tage Kombi-Reitsafari)


Kurzinformation

Webcode: TBA008

Programmart: Reitsafari
Reisezeit: ganzjährig, Fr-Fr
Unterkunft: Komfort-Zeltcamps
Verpflegung: VP, all inclusive (alle alkoholischen und alkoholfreien Getränke inklusive)
Zimmer: Doppelzelt, Einzelzelt, mit Bad/Du, WC
Sprache: Englisch
Nichtreiter: ja
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 1
Max: 8

Unser Tipp

Diese Reitsafari bietet Ihnen die unterschiedlichsten und vielfältigsten Eindrücke von Afrikas Wildnis! Unzählige Wildtiere können Sie hier beobachten, darunter mit etwas Glück auch die berühmten Big Five! Sie kombinieren Komfort und typisches Buscherlebnis zu einer einmaligen Reittour in Afrika mit zwei völlig unterschiedlichen Landschaften und vielen unvergesslichen Erlebnissen! Zwei Länder auf einen Streich: Südafrika und Botswana kombiniert zu einer einzigartigen Pferdesafari in Afrika!
Geniessen Sie den Luxus von unserem All-Inclusive-Programm: Alle Getränke, Vollpension, Snacks und Wäscheservice sind bereits inklusive!
 

Beschreibung & Reiseverlauf




Afrika-Feeling pur in zwei unterschiedlichen Wildnisgebieten in Südafrika und Botswana. So erleben Sie zwei völlig verschiedene Landschaften und damit auch unterschiedliche Flora und Fauna - Abwechslung und viele Wildtierbegegnungen sind somit garantiert!
In Südafrika entdecken Sie die Waterberg Region zu Pferd, wo Sie sich hoch zu Ross zahlreichen Wildtieren nähern, darunter Giraffen, Zebras und jede Menge Antilopen. 
Sie wohnen stilvoll in einem komfortablen Zeltcamp mit Pool mitten im Busch, das Ihnen das Flair längst vergangener Zeiten der grossen Entdecker und Abenteurer vermittelt. Sie übernachten in Safari-Zelten mit modernem Komfort und vor allem Naturerlebnis pur. Vom Camp aus geniessen Sie einen wundervollen Panorama-Blick über die Hügel der Waterberg Region mit dem verträumten Sunset Lake am Horizont, während Sie den erlebnisreichen Safaritag bei einem Sundowner am Lagerfeuer ausklingen lassen und sich schon auf das köstliche Candle-Light-Dinner freuen...
Der zweite Teil des African Explorers führt Sie ins Mashatu Wildreservat im Tuli Block im Süd-Osten von Botswanas. Die wildreiche Gegend zeichnet sich durch ihre vielfältigen und atemberaubenden Landschaftsbilder und eindrucksvollen Sandstein-Felsformationen am Ufer des Limpopo-Flusses aus. Auch hier geniessen Sie die Unterkunft in einem komfortablen Zeltcamp mit Pool mitten in der Wildnis.
Besonders treffend ist der Name "Land der Giganten" für diese Region mit ihren weiten, offenen Ebenen, die von mächtigen, uralten Affenbrotbäumen bedeckt ist, und durch die riesige Herden von Elefanten ziehen: Ein Land, welches noch gänzlich unberührt ist und Heimat für unzählige Tierarten wie Löwen, Leoparden, Geparden, afrikanische Wildhunde, Krokodile, Zebras, Giraffen, Gnus, Antilopen, Gazellen und über 350 verschiedene Arten von Vögeln bietet.


 

Reiseverlauf





1. Tag: Ankunft in Johannesburg (bis 09:15 Uhr) und gemeinsamer Transfer um 10:30 Uhr zum Safari Camp, wo Sie bereits zu einem köstlichen Mittagessen erwartet werden. Am Nachmittag lernen Sie Ihr Pferd für die Safari kennen und starten zu Ihrem ersten Safari-Ritt durch das Matlapeng Wildreservat. Unterwegs erwartet Sie je nach Wasserstand eine Überraschung am "Roten See": gut gekühlte Drinks zum traditionellen Sundowner, einer typisch afrikanischen Tradition, stilvoll den spektakulären Sonnenuntergang zu geniessen. Wahrscheinlich prustet Ihnen dabei eines der Flusspferde aus dem See zu - Prost! Anschliessend erklimmen Sie zu Pferd den Hügel zum Camp , wo Sie bereits zum stilvollen Candle-Light-Dinner unter dem afrikanischen Sternenhimmel erwartet werden. Und zum Einschlafen spielt Ihnen das "Busch-Orchester" eine "kleine Nachtmusik"... 

2. Tag:
 Mit frischem Tee und Kaffee ans Zelt werden Sie früh morgens sanft auf "afrikanische Art" geweckt. Bei Ihrem morgendlichen Entdeckungsritt durch das Reservat erleben Sie die bunte Vielfalt der Tierwelt Afrikas. Sie reiten heute vielleicht neben galoppierenden Herden von Giraffen und Zebras, sehen grosse Herden von mächtigen Elan-Antilopen, Gnus, Kudus und Impalas. Ihr Pferd führt Sie quer durch die faszinierende Landschaft, über schmale Wildpfade und durch enge Schluchten. Sie kommen am "Sonnenuntergangs See" vorbei. Dort sehen Sie oft Adler und Gänse. Das seichte Gewässer bietet schöne Galoppmöglichkeiten und gute Gelegenheiten für Fotos. Zum Mittagessen kommen Sie zum Camp zurück und entspannen danach am Pool. Am Nachmittag brechen Sie zu einem Ritt auf und erkunden die Gegend nach Flusspferden und geniessen die wunderschöne Landschaft bei einigen flotteren Galoppaden. Am Abend haben Sie evt. die Option, gegen Aufpreis mit dem Astronomen Dr. Philip Calcott, die Himmelskonstellationen durchzugehen. Er kennt sich bestens aus und von diesem Punkt der Erde hat man einen sehr guten Blick auf die Sterne.

3.Tag:
 Ihr heutiger Tag beginnt mit einem morgendlichen Ritt um die Gegend zu erkunden. Evt. haben Sie auch die Gelegenheit je nach Wetter mit den Pferden in einem der Seen im Reservat schwimmen zu gehen. Am Camp angekommen, erwartet Sie bereits ein leckeres Mittagessen. Geniessen Sie nach dem Mittagessen einen Sundowner-Ritt über die Ebenen des Reservats. Wir haben das Glück, eine grosse Zebraherde zu haben. Im Laufe der Jahre hat sich die Herde an die Pferde gewöhnt und es ist nun möglich, ganz nah zu reiten und Teil der Zebraherde zu sein. Eine wunderbare Art, den Fohlen beim Toben zuzuschauen.

4. Tag:
Nach dem Frühstück packen Sie heute Ihre Koffer und verlassen das Camp. Sie machen sich auf den Weg zu einer toll gelegenen Lodge. Dort nehmen Sie Ihr Mittagessen mit herrlicher Sicht auf die Ebenen ein und haben Zeit, am Pool zu entspannen, während Sie den Antilopen beim Spielen zusehen können. Am Nachmittag erkunden Sie das Reservat weiter und machen sich auf die Suche nach Giraffen, Zebras, Elands, Gnus, Kudus, Impalas, Hartebeests und Straussen. Den heutigen Tag lassen Sie mit einem Sundowner ausklingen und geniessen die Ruhe und die Sicht auf die Sterne bei einem gemütlichen Abendessen.

5. Tag:
 Früh morgens sitzen Sie auf für einen letzten Ritt durch die völlige Abgeschiedenheit der Natur, atmen die frische Morgenluft ein und lauschen den Klängen des afrikanischen Busches, bis Sie wieder bei der ersten Lodge ankommen. Von hier werden Sie gegen 09:30 Uhr zu Ihrem zweiten Reitabenteuer nach Botswana, ins Limpopo Valley, gebracht. 
Sie überqueren den Limpopo Fluss, der die Grenze Südafrikas zu Botswana darstellt, und begegnen vielleicht auf der kurzen Jeepfahrt zu den Stallungen bereits einigen Wildtieren. Ihre Sattelfestigkeit können Sie bei einem kleinen Reittest (kleine Runde in Schritt, Trab, Galopp) unter Beweis stellen. Bei dem Einführungsritt am Nachmittag lernen Sie Ihr neues Pferd kennen und lieben. Im komfortablen Camp angekommen, haben Sie Zeit sich zu erfrischen und zu erholen bevor es Abendessen gibt.

6. Tag: Früh morgens werden Sie liebevoll mit einer Tasse Tee oder Kaffee in ihrem Zelt geweckt, bevor das Frühstück am Lagerfeuer serviert wird. Heute können Sie sich mit der Gruppe absprechen. Sie haben die Wahl zwischen einem längeren Morgenritt und einer geführten Buschwanderung am Nachmittag oder zwei kürzeren Ritten. Der Ritt startet sehr früh, sodass die Möglichkeit viele Tiere zu sehen erhöht wird, da diese in den frühen Morgenstunden besonders aktiv sind. Ein Höhepunkt des Tages sind zweifelsfrei die Elefantenbegegnungen hoch zu Ross. Die Region ist bekannt für ihre grossen Herden von Elefanten, so dass Sie garantiert auf einige Dickhäuter im Busch treffen werden - ein einzigartiges Erlebnis mit Gänsehaut-Garantie!
Zudem können Sie viele verschiedene Arten von Antilopen, Giraffen, Zebras, Löffelhunde, Schakale, Hyänen und mit etwas Glück sogar Löwen, Leoparden und afrikanische Wildhunde entdecken. Sehr selten sind Geparden zu sehen. Zur Mittagszeit kehren Sie zum Camp zurück, geniessen ein leckeres Mittagessen und machen es sich anschliessend am Pool gemütlich. Am Nachmittag haben Sie die Wahl zwischen einem Nachmittagsritt oder einer Jeep-Fahrt durch ein Gebiet, das während dem ersten Teil ihrer Reise  zu Pferd nicht erreicht wird. Es ist reich an Wild mit einem ansässigen Löwenrudel. Der Höhepunkt der Fahrt ist ein Sundowner in der uralten Landschaft mit Felsformationen oder den Mmamagwa-Hügeln, die weite Ausblicke in die untergehende Sonne bieten.

7. Tag:
 Reiten Sie aus und folgen Sie den Bewegungen der Wildtiere in dem Gebiet. Das Tempo der Ausritte ist immer abwechslungsreich und je nach Terrain gibt es Möglichkeiten die Fitness der Pferde zu genießen.
Der Nachmittag bietet wieder die Möglichkeit, zwischen einem weiteren Ausritt oder einer Buschwanderung im nördlichen Bereich des Mashatu-Wildreservats zu wählen und die reiche Vogelwelt zu genießen, Krokodile in den Pools zu beobachten und etwas über die prächtigen Bäume an den Ufern zu erfahren.

8. Tag:
 Nach einem letzten Morgenritt durch den Busch zurück zu den Stallungen haben Sie Zeit sich zu erfrischen, eine kurze Dusche zu nehmen und bekommen das Frühstück serviert, bevor Sie in Richtung Flughafen Johannesburg aufbrechen. Der PKW-Transfer dauert ca. 5,5-6 Stunden zum Flughafen.

Witterungsbedingte Änderungen möglich

Nichtreiter: Nichtreiter sind auf Anfrage möglich. In Südafrika können geführte Buschwanderungen und verschiedene Exkursionen wie ein Elefantenritt, lokale Dorfbesichtigungen und Ausflüge in ein Big Five Reservat organisiert werden. In Botswana können Nichtreiter geführte Buschwanderungen oder Radtouren unternehmen. Preis für Nichtreiter auf Anfrage.

 

Unterkunft



In Südafrika: Das Safari Komfort Camp wurde in den Höhen des Matlapeng Hügels inmitten des Buschlandes erbaut. Die tolle Lage ermöglicht Ihnen das wildreiche Reservat von Ihrem Basislager, welches im Herzen der bewaldeten Hügel des Waterbergs liegt, zu erforschen. 
Das Zelt Camp ist harmonisch in die Landschaft eingebettet. Die grossen Safari-Zelte sind mit zwei bequemen Betten und komplettem Bettzeug ausgestattet. Sie verfügen jeweils über ein eigenes Bad mit einfacher Waschmöglichkeit und Busch-Dusche. Eine eigene kleine Holzterrasse mit Tisch und Stühlen steht Ihnen ebenfalls zur Verfügung. Entspannung und Erfrischung finden Sie im neuen Pool und auf dem Sonnendeck mit herrlicher Aussicht!

Geschichtlicher Hintergrund: Schon im 19. Jh begann die afrikanische Erfolgsgeschichte der Familie Baber, die Besitzer der Lodge am See und des Safari Komfort Camps, mit Ted Davidson, der sich hier in den Waterberg Mountains niedergelassen hatte. Er war ein junger, abenteuerlustiger Mann mit Unternehmergeist, der mit seinem Ochsenwagen zu abgelegenen Viehranches reiste und Handel betrieb. Er führte ein hartes Nomadenleben in den wilden und unberührten Waterberg Mountains, und legte mit seinem Ochsenwagen auf steinigen Pfaden bis zu 5 Meilen pro Tag zurück. Die Nächte verbrachte er am Lagerfeuer. 
Die Atmosphäre der Vergangenheit ist auch heute noch in dem Safari Komfort Camp zu spüren, wenn auch heute mit wesentlich mehr Annehmlichkeiten und Luxus... So schaffen schöne mit Leinen bedeckte Zelte zwischen grasbewachsenen Sandsteinhügeln eine nostalgische Stimmung. 

In Botswana: Das luxuriöse Two Mashatus Camp ist ein festes Camp unter zwei riesigen, uralten Mashatu-Bäumen. Hier finden Sie grosszügige, komfortable Safari-Zelte auf Plattformen aus Teak-Holz und mit kleiner Terrasse. Die Zelte sind ausgestattet wie Doppelzimmer mit eigener Dusche/WC (Duscherlebnis unter freiem Himmel!), Handtücher inklusive. Erfrischen können Sie sich am Pool. Die Mahlzeiten werden Ihnen im urigen "Busch-Restaurant" Lala Palm Rondavel serviert. Zudem steht Ihnen eine Lounge mit gemütlicher Sitzecke zum Entspannen zur Verfügung. Am Abend sitzen Sie meist am Lagerfeuer und geniessen die romantische Stimmung unter dem afrikanischen Sternenhimmel bei einem Sundowner... Auf Wunsch werden auch Massagen angeboten (gegen Gebühr). 

Pferde, Reiten & Zaumzeug


Pferde: Vollblut, Araber, Anglo-Araber, Boerpferd, Saddler. Gepflegte, umgängliche, sehr gut ausgebildete Pferde, die geländesicher, vorwärtsgehend und speziell für die Reitsafari trainiert sind.

Sattel & Zaum: McClellan Sättel, Wassertrense.

Reiterfahrung: Fortgeschrittene. Mehrjährige Reiterfahrung im Gelände und Sattelfestigkeit in allen Gangarten vorausgesetzt. Reithelmpflicht.

Kundenmeinungen & weitere Informationen

Kundenmeinungen, Informationen zum Land (wie z.B. Visabestimmungen) und Wetterinfos finden Sie bei und nur online, da sich diese täglich ändern können. Gehen Sie dafür bitte online auf www.reiterreisen.com/tba008.htm

 

Preise & Termine


2021



Termine, Preise, Leistungen, Hinweise

African Explorer Wilderness


Platz verfügbar? Online buchen? Bitte klicken Sie auf das gewünschte Terminfeld!

Termine

Saison A

08.01. - 15.01.

15.01. - 22.01.

22.01. - 29.01.

29.01. - 05.02.

05.02. - 12.02.

12.02. - 19.02.

19.02. - 26.02.

26.02. - 05.03.

03.12. - 10.12.

10.12. - 17.12.

17.12. - 24.12.

24.12. - 31.12.

Saison B

05.03. - 12.03.

12.03. - 19.03.

19.03. - 26.03.

26.03. - 02.04.

02.04. - 09.04.

09.04. - 16.04.

16.04. - 23.04.

23.04. - 30.04.

30.04. - 07.05.

04.06. - 11.06.

11.06. - 18.06.

18.06. - 25.06.

25.06. - 02.07.

Saison C

07.05. - 14.05.

14.05. - 21.05.

21.05. - 28.05.

28.05. - 04.06.

02.07. - 09.07.

09.07. - 16.07.

16.07. - 23.07.

23.07. - 30.07.

30.07. - 06.08.

06.08. - 13.08.

13.08. - 20.08.

20.08. - 27.08.

27.08. - 03.09.

03.09. - 10.09.

10.09. - 17.09.

17.09. - 24.09.

24.09. - 01.10.

01.10. - 08.10.

08.10. - 15.10.

15.10. - 22.10.

22.10. - 29.10.

29.10. - 05.11.

05.11. - 12.11.

12.11. - 19.11.

19.11. - 26.11.

26.11. - 03.12.

Leistungen und Hinweise

Leistungen und Hinweise: 8 Tage/7 Üb. in komfortablen Zeltcamps mit Pool in Doppelzelten mit DU/WC, All Inclusive (VP, lokale Getränke), 7 Reittage, Wäscheservice, Gepäcktransport, Engl. spr. Reitführung.

An-/Abreise: Freitag. Ankunft bis 9:15 Uhr, Rückflug ab 20 Uhr. 

Flughafen: Johannesburg.  

Im Preis nicht eingeschlossen: Sammeltransfer 10.30 Uhr ab JNB, Trinkgelder, Tourismussteuer (30 USD). 

Preise

Code

Saison

Euro

SFR

TBAED

African Explorer, 8 T., Doppelzelt, VP

A

1860.-

2070.-

TBAED

African Explorer, 8 T., Doppelzelt, VP

B

2030.-

2255.-

TBAED

African Explorer, 8 T., Doppelzelt, VP

C

2265.-

2515.-

TBTR

African Explorer Transfer/PKW hin&rück, p.P.

 

350.-

390.-

2021 Preise pro Person ohne Anreise

Bemerkungen:
Halbes Doppelzelt möglich.



2020



Termine, Preise, Leistungen, Hinweise

African Explorer Wilderness


Platz verfügbar? Online buchen? Bitte klicken Sie auf das gewünschte Terminfeld!

Termine

Saison A

03.01. - 10.01.

10.01. - 17.01.

17.01. - 24.01.

24.01. - 31.01.

31.01. - 07.02.

07.02. - 14.02.

14.02. - 21.02.

21.02. - 28.02.

04.12. - 11.12.

11.12. - 18.12.

18.12. - 25.12.

25.12.20 - 01.01.21

Saison B

28.02. - 06.03.

06.03. - 13.03.

13.03. - 20.03.

20.03. - 27.03.

27.03. - 03.04.

03.04. - 10.04.

10.04. - 17.04.

17.04. - 24.04.

24.04. - 01.05.

05.06. - 12.06.

12.06. - 19.06.

19.06. - 26.06.

26.06. - 03.07.

Saison C

01.05. - 08.05.

08.05. - 15.05.

15.05. - 22.05.

22.05. - 29.05.

29.05. - 05.06.

03.07. - 10.07.

10.07. - 17.07.

17.07. - 24.07.

24.07. - 31.07.

31.07. - 07.08.

07.08. - 14.08.

14.08. - 21.08.

21.08. - 28.08.

28.08. - 04.09.

04.09. - 11.09.

11.09. - 18.09.

18.09. - 25.09.

25.09. - 02.10.

02.10. - 09.10.

09.10. - 16.10.

16.10. - 23.10.

23.10. - 30.10.

30.10. - 06.11.

06.11. - 13.11.

13.11. - 20.11.

20.11. - 27.11.

27.11. - 04.12.

Leistungen und Hinweise

Leistungen und Hinweise: 8 Tage/7 Üb. in komfortablen Zeltcamps mit Pool in Doppelzelten mit DU/WC, All Inclusive (VP, lokale Getränke), 7 Reittage, Wäscheservice, Gepäcktransport, Engl. spr. Reitführung.

An-/Abreise: Freitag (Ausnahme: 14.03.-21.03.2019 - Do bis Do). Ankunft bis 9:15 Uhr, Rückflug ab 20 Uhr. 

Flughafen: Johannesburg.  

Im Preis nicht eingeschlossen: Sammeltransfer 10.30 Uhr ab JNB, Trinkgelder, Tourismussteuer (30 USD). 

Preise

Code

Saison

Euro

SFR

TBAED

African Explorer, 8 T., Doppelzelt, VP

A

1860.-

2115.-

TBAED

African Explorer, 8 T., Doppelzelt, VP

B

2030.-

2305.-

TBAED

African Explorer, 8 T., Doppelzelt, VP

C

2265.-

2570.-

TBTR

African Explorer Transfer/PKW hin&rück, p.P.

 

350.-

395.-

Preise pro Person ohne Anreise

Bemerkungen:
Halbes Doppelzelt möglich.

In Kürze

Webcode: TBA008

Programmart: Reitsafari
Reisezeit: ganzjährig, Fr-Fr
Unterkunft: Komfort-Zeltcamps
Verpflegung: VP, all inclusive (alle alkoholischen und alkoholfreien Getränke inklusive)
Zimmer: Doppelzelt, Einzelzelt, mit Bad/Du, WC
Sprache: Englisch
Nichtreiter: ja
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 1
Max: 8

Unser Tipp

Diese Reitsafari bietet Ihnen die unterschiedlichsten und vielfältigsten Eindrücke von Afrikas Wildnis! Unzählige Wildtiere können Sie hier beobachten, darunter mit etwas Glück auch die berühmten Big Five! Sie kombinieren Komfort und typisches Buscherlebnis zu einer einmaligen Reittour in Afrika mit zwei völlig unterschiedlichen Landschaften und vielen unvergesslichen Erlebnissen! Zwei Länder auf einen Streich: Südafrika und Botswana kombiniert zu einer einzigartigen Pferdesafari in Afrika!
Geniessen Sie den Luxus von unserem All-Inclusive-Programm: Alle Getränke, Vollpension, Snacks und Wäscheservice sind bereits inklusive!

Array

ndvn3v88p9loef6bc0urb2l137


Ihre Expertin: Kerstin Wolf

k.wolf@reiterreisen.com

• Deutschland • Italien • Kroatien, Osteuropa • Grönland • Süd- und Ostafrika • Island, Grönland


Afrika-Feeling pur in zwei unterschiedlichen Wildnisgebieten in Südafrika und Botswana. So erleben Sie zwei völlig verschiedene Landschaften und damit auch unterschiedliche Flora und Fauna - Abwechslung und viele Wildtierbegegnungen sind somit garantiert!
In Südafrika entdecken Sie die Waterberg Region zu Pferd, wo Sie sich hoch zu Ross zahlreichen Wildtieren nähern, darunter Giraffen, Zebras und jede Menge Antilopen. 
Sie wohnen stilvoll in einem komfortablen Zeltcamp mit Pool mitten im Busch, das Ihnen das Flair längst vergangener Zeiten der grossen Entdecker und Abenteurer vermittelt. Sie übernachten in Safari-Zelten mit modernem Komfort und vor allem Naturerlebnis pur. Vom Camp aus geniessen Sie einen wundervollen Panorama-Blick über die Hügel der Waterberg Region mit dem verträumten Sunset Lake am Horizont, während Sie den erlebnisreichen Safaritag bei einem Sundowner am Lagerfeuer ausklingen lassen und sich schon auf das köstliche Candle-Light-Dinner freuen...
Der zweite Teil des African Explorers führt Sie ins Mashatu Wildreservat im Tuli Block im Süd-Osten von Botswanas. Die wildreiche Gegend zeichnet sich durch ihre vielfältigen und atemberaubenden Landschaftsbilder und eindrucksvollen Sandstein-Felsformationen am Ufer des Limpopo-Flusses aus. Auch hier geniessen Sie die Unterkunft in einem komfortablen Zeltcamp mit Pool mitten in der Wildnis.
Besonders treffend ist der Name "Land der Giganten" für diese Region mit ihren weiten, offenen Ebenen, die von mächtigen, uralten Affenbrotbäumen bedeckt ist, und durch die riesige Herden von Elefanten ziehen: Ein Land, welches noch gänzlich unberührt ist und Heimat für unzählige Tierarten wie Löwen, Leoparden, Geparden, afrikanische Wildhunde, Krokodile, Zebras, Giraffen, Gnus, Antilopen, Gazellen und über 350 verschiedene Arten von Vögeln bietet.

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Johannesburg (bis 09:15 Uhr) und gemeinsamer Transfer um 10:30 Uhr zum Safari Camp, wo Sie bereits zu einem köstlichen Mittagessen erwartet werden. Am Nachmittag lernen Sie Ihr Pferd für die Safari kennen und starten zu Ihrem ersten Safari-Ritt durch das Matlapeng Wildreservat. Unterwegs erwartet Sie je nach Wasserstand eine Überraschung am "Roten See": gut gekühlte Drinks zum traditionellen Sundowner, einer typisch afrikanischen Tradition, stilvoll den spektakulären Sonnenuntergang zu geniessen. Wahrscheinlich prustet Ihnen dabei eines der Flusspferde aus dem See zu - Prost! Anschliessend erklimmen Sie zu Pferd den Hügel zum Camp , wo Sie bereits zum stilvollen Candle-Light-Dinner unter dem afrikanischen Sternenhimmel erwartet werden. Und zum Einschlafen spielt Ihnen das "Busch-Orchester" eine "kleine Nachtmusik"... 

2. Tag:
 Mit frischem Tee und Kaffee ans Zelt werden Sie früh morgens sanft auf "afrikanische Art" geweckt. Bei Ihrem morgendlichen Entdeckungsritt durch das Reservat erleben Sie die bunte Vielfalt der Tierwelt Afrikas. Sie reiten heute vielleicht neben galoppierenden Herden von Giraffen und Zebras, sehen grosse Herden von mächtigen Elan-Antilopen, Gnus, Kudus und Impalas. Ihr Pferd führt Sie quer durch die faszinierende Landschaft, über schmale Wildpfade und durch enge Schluchten. Sie kommen am "Sonnenuntergangs See" vorbei. Dort sehen Sie oft Adler und Gänse. Das seichte Gewässer bietet schöne Galoppmöglichkeiten und gute Gelegenheiten für Fotos. Zum Mittagessen kommen Sie zum Camp zurück und entspannen danach am Pool. Am Nachmittag brechen Sie zu einem Ritt auf und erkunden die Gegend nach Flusspferden und geniessen die wunderschöne Landschaft bei einigen flotteren Galoppaden. Am Abend haben Sie evt. die Option, gegen Aufpreis mit dem Astronomen Dr. Philip Calcott, die Himmelskonstellationen durchzugehen. Er kennt sich bestens aus und von diesem Punkt der Erde hat man einen sehr guten Blick auf die Sterne.

3.Tag:
 Ihr heutiger Tag beginnt mit einem morgendlichen Ritt um die Gegend zu erkunden. Evt. haben Sie auch die Gelegenheit je nach Wetter mit den Pferden in einem der Seen im Reservat schwimmen zu gehen. Am Camp angekommen, erwartet Sie bereits ein leckeres Mittagessen. Geniessen Sie nach dem Mittagessen einen Sundowner-Ritt über die Ebenen des Reservats. Wir haben das Glück, eine grosse Zebraherde zu haben. Im Laufe der Jahre hat sich die Herde an die Pferde gewöhnt und es ist nun möglich, ganz nah zu reiten und Teil der Zebraherde zu sein. Eine wunderbare Art, den Fohlen beim Toben zuzuschauen.

4. Tag:
Nach dem Frühstück packen Sie heute Ihre Koffer und verlassen das Camp. Sie machen sich auf den Weg zu einer toll gelegenen Lodge. Dort nehmen Sie Ihr Mittagessen mit herrlicher Sicht auf die Ebenen ein und haben Zeit, am Pool zu entspannen, während Sie den Antilopen beim Spielen zusehen können. Am Nachmittag erkunden Sie das Reservat weiter und machen sich auf die Suche nach Giraffen, Zebras, Elands, Gnus, Kudus, Impalas, Hartebeests und Straussen. Den heutigen Tag lassen Sie mit einem Sundowner ausklingen und geniessen die Ruhe und die Sicht auf die Sterne bei einem gemütlichen Abendessen.

5. Tag:
 Früh morgens sitzen Sie auf für einen letzten Ritt durch die völlige Abgeschiedenheit der Natur, atmen die frische Morgenluft ein und lauschen den Klängen des afrikanischen Busches, bis Sie wieder bei der ersten Lodge ankommen. Von hier werden Sie gegen 09:30 Uhr zu Ihrem zweiten Reitabenteuer nach Botswana, ins Limpopo Valley, gebracht. 
Sie überqueren den Limpopo Fluss, der die Grenze Südafrikas zu Botswana darstellt, und begegnen vielleicht auf der kurzen Jeepfahrt zu den Stallungen bereits einigen Wildtieren. Ihre Sattelfestigkeit können Sie bei einem kleinen Reittest (kleine Runde in Schritt, Trab, Galopp) unter Beweis stellen. Bei dem Einführungsritt am Nachmittag lernen Sie Ihr neues Pferd kennen und lieben. Im komfortablen Camp angekommen, haben Sie Zeit sich zu erfrischen und zu erholen bevor es Abendessen gibt.

6. Tag: Früh morgens werden Sie liebevoll mit einer Tasse Tee oder Kaffee in ihrem Zelt geweckt, bevor das Frühstück am Lagerfeuer serviert wird. Heute können Sie sich mit der Gruppe absprechen. Sie haben die Wahl zwischen einem längeren Morgenritt und einer geführten Buschwanderung am Nachmittag oder zwei kürzeren Ritten. Der Ritt startet sehr früh, sodass die Möglichkeit viele Tiere zu sehen erhöht wird, da diese in den frühen Morgenstunden besonders aktiv sind. Ein Höhepunkt des Tages sind zweifelsfrei die Elefantenbegegnungen hoch zu Ross. Die Region ist bekannt für ihre grossen Herden von Elefanten, so dass Sie garantiert auf einige Dickhäuter im Busch treffen werden - ein einzigartiges Erlebnis mit Gänsehaut-Garantie!
Zudem können Sie viele verschiedene Arten von Antilopen, Giraffen, Zebras, Löffelhunde, Schakale, Hyänen und mit etwas Glück sogar Löwen, Leoparden und afrikanische Wildhunde entdecken. Sehr selten sind Geparden zu sehen. Zur Mittagszeit kehren Sie zum Camp zurück, geniessen ein leckeres Mittagessen und machen es sich anschliessend am Pool gemütlich. Am Nachmittag haben Sie die Wahl zwischen einem Nachmittagsritt oder einer Jeep-Fahrt durch ein Gebiet, das während dem ersten Teil ihrer Reise  zu Pferd nicht erreicht wird. Es ist reich an Wild mit einem ansässigen Löwenrudel. Der Höhepunkt der Fahrt ist ein Sundowner in der uralten Landschaft mit Felsformationen oder den Mmamagwa-Hügeln, die weite Ausblicke in die untergehende Sonne bieten.

7. Tag:
 Reiten Sie aus und folgen Sie den Bewegungen der Wildtiere in dem Gebiet. Das Tempo der Ausritte ist immer abwechslungsreich und je nach Terrain gibt es Möglichkeiten die Fitness der Pferde zu genießen.
Der Nachmittag bietet wieder die Möglichkeit, zwischen einem weiteren Ausritt oder einer Buschwanderung im nördlichen Bereich des Mashatu-Wildreservats zu wählen und die reiche Vogelwelt zu genießen, Krokodile in den Pools zu beobachten und etwas über die prächtigen Bäume an den Ufern zu erfahren.

8. Tag:
 Nach einem letzten Morgenritt durch den Busch zurück zu den Stallungen haben Sie Zeit sich zu erfrischen, eine kurze Dusche zu nehmen und bekommen das Frühstück serviert, bevor Sie in Richtung Flughafen Johannesburg aufbrechen. Der PKW-Transfer dauert ca. 5,5-6 Stunden zum Flughafen.

Witterungsbedingte Änderungen möglichNichtreiter: Nichtreiter sind auf Anfrage möglich. In Südafrika können geführte Buschwanderungen und verschiedene Exkursionen wie ein Elefantenritt, lokale Dorfbesichtigungen und Ausflüge in ein Big Five Reservat organisiert werden. In Botswana können Nichtreiter geführte Buschwanderungen oder Radtouren unternehmen. Preis für Nichtreiter auf Anfrage.


Unterkunft

In Südafrika: Das Safari Komfort Camp wurde in den Höhen des Matlapeng Hügels inmitten des Buschlandes erbaut. Die tolle Lage ermöglicht Ihnen das wildreiche Reservat von Ihrem Basislager, welches im Herzen der bewaldeten Hügel des Waterbergs liegt, zu erforschen. 
Das Zelt Camp ist harmonisch in die Landschaft eingebettet. Die grossen Safari-Zelte sind mit zwei bequemen Betten und komplettem Bettzeug ausgestattet. Sie verfügen jeweils über ein eigenes Bad mit einfacher Waschmöglichkeit und Busch-Dusche. Eine eigene kleine Holzterrasse mit Tisch und Stühlen steht Ihnen ebenfalls zur Verfügung. Entspannung und Erfrischung finden Sie im neuen Pool und auf dem Sonnendeck mit herrlicher Aussicht!

Geschichtlicher Hintergrund: Schon im 19. Jh begann die afrikanische Erfolgsgeschichte der Familie Baber, die Besitzer der Lodge am See und des Safari Komfort Camps, mit Ted Davidson, der sich hier in den Waterberg Mountains niedergelassen hatte. Er war ein junger, abenteuerlustiger Mann mit Unternehmergeist, der mit seinem Ochsenwagen zu abgelegenen Viehranches reiste und Handel betrieb. Er führte ein hartes Nomadenleben in den wilden und unberührten Waterberg Mountains, und legte mit seinem Ochsenwagen auf steinigen Pfaden bis zu 5 Meilen pro Tag zurück. Die Nächte verbrachte er am Lagerfeuer. 
Die Atmosphäre der Vergangenheit ist auch heute noch in dem Safari Komfort Camp zu spüren, wenn auch heute mit wesentlich mehr Annehmlichkeiten und Luxus... So schaffen schöne mit Leinen bedeckte Zelte zwischen grasbewachsenen Sandsteinhügeln eine nostalgische Stimmung. 

In Botswana: Das luxuriöse Two Mashatus Camp ist ein festes Camp unter zwei riesigen, uralten Mashatu-Bäumen. Hier finden Sie grosszügige, komfortable Safari-Zelte auf Plattformen aus Teak-Holz und mit kleiner Terrasse. Die Zelte sind ausgestattet wie Doppelzimmer mit eigener Dusche/WC (Duscherlebnis unter freiem Himmel!), Handtücher inklusive. Erfrischen können Sie sich am Pool. Die Mahlzeiten werden Ihnen im urigen "Busch-Restaurant" Lala Palm Rondavel serviert. Zudem steht Ihnen eine Lounge mit gemütlicher Sitzecke zum Entspannen zur Verfügung. Am Abend sitzen Sie meist am Lagerfeuer und geniessen die romantische Stimmung unter dem afrikanischen Sternenhimmel bei einem Sundowner... Auf Wunsch werden auch Massagen angeboten (gegen Gebühr). 


Sattel & Zaum: McClellan Sättel, Wassertrense.

Reiterfahrung: Fortgeschrittene. Mehrjährige Reiterfahrung im Gelände und Sattelfestigkeit in allen Gangarten vorausgesetzt. Reithelmpflicht.

Pferde: Vollblut, Araber, Anglo-Araber, Boerpferd, Saddler. Gepflegte, umgängliche, sehr gut ausgebildete Pferde, die geländesicher, vorwärtsgehend und speziell für die Reitsafari trainiert sind.


African Explorer Wilderness | Südafrika

Reisezeit: 22. Februar - 1. März
Lisa Gloor

War ein unglaublich schönes Abenteuer. Toll! Toll!!!
Mit den Pferden draussen im afrikanischen Busch
Super. Danke. Es bleibt unvergessen
Guide in der ersten Lodge hat einmal etwas Risiko genommen. Wir kamen in einen starken Gewitter Sturm. Mit Blitz Einschlag in nächster Nähe. Es war ein Abenteuer und er hat uns heil zurück gebracht Und die Pferde sind so was von verlässlich- grosses Kompliment an die Pferde!!. Es ging am Schluss alles gut. Hätte aber von der Lodgebtreuung erwartet, dass sie uns bei Ankunft nach so einem Gewitter in Empfang nehmen oder zumindest fragen ob alles ok ist.

Erwartungen erfüllt: ja, Darüber hinaus
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: gut
Mitreiter: ausgezeichnet

Big Five Safari "African Explorer" | Südafrika und Botswana

Reisezeit: 10.10. - 18.10.
B. B.


Die herzliche Aufnahme und informative Reiterei mit sehr souveränen, fachkompetenten Guides
Ich hatte wirklich super Ferien die rundum perfekt organisiert waren. Nie hatte ich das Gefühl gefährdet zu sein,obwohl es auch heikle Situationen gab. Diese wurden durch die Führung der Guides sehr souverän aufgelöst. Danke für diese sensationelle Zeit!
Es gab nichts was einen stören konnte!

Erwartungen erfüllt: ja
Service:
Reisedokumente:
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung:
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

Explorer - Big Five Reitsafari- Tuli Reitsafari | Südafrika - Botswana

Reisezeit: 20.04.2013 - 27.04.2013
Nadine Grabe

Das Frühstück wäre noch verbesserungswürdig gewesen (hätte reichlicher sein können - ist aber Geschmackssache), dafür war Mittag- und Abendessen umso besser ,)
Die Organisation war einfach phänomenal und die Pferde waren ein absoluter Traum!
Danke!
Nichts! Ich würde die Reise sofort wieder machen und sie jedem weiter empfehlen

Erwartungen erfüllt: ja, Sie wurden sogar übertroffen! Gebucht habe ich die Explorer Big Five Safari. Da ich dort aber wegen 3 Absagen allein gestanden hätte, bin ich umgebucht worden auf die Tuli Reitsafari in Botswana. Die erste und die letzte Nacht verbrachte ich in Südafrika auf der Horizon Pferderanch, dort wurde ich bei meiner zweiten Ankunft bereits begrüßt, als wäre ich langjähriger Stammgast. Die Menschen dort sind unglaublich freundlich und man fühlt sich sofort familiär aufgenommen. Trotzdem hätte mir nichts bessere passieren können, als die Umbuchung auf die Tuli-Safari. Das gesamte Team (bestehend aus 2 Guides und 8 Leuten Crew) hat sich rührend, fachkundig und jederzeit herzlich gekümmert. Die Pferde waren bestens gepflegt, super geschult, trainiert, ausgeglichen und für je zwei Pferde war ein Pfleger da. Die Zeltunterkünfte (fast jede Nacht ein anderes Lager) wurden mit viel Liebe eingerichtet und ich habe mich jederzeit herzlich willkommen und sicher aufgehoben gefühlt. Vielen Dank nochmals für dieses wunderbare Erlebniss und die nicht zu toppende Reise!!
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: gut
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

Big Five | Südafrika / Botswana

Reisezeit: -
N. G.


Die Pferde in Südafrika waren gut. Die Pferde in Botswana waren hervorragend! Sehr gut ausgebildet, trittsicher, hörten auf Laute und Worte! Die Betreuung in Botswana! Super tolle Guides. Ich hatte Geburtstag in Botswana. Die Menschen haben mir einen unvergesslichen Tag bereitet, grossartig!



Erwartungen erfüllt: ja, Ich habe leider nicht alle Big Five gesehen.
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: gut
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: gut
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: gut

Big five | Südafrika/Botswana

Reisezeit: 2.4. - 10.4.
E. T.


Die Pferde waren allgemein sehr nervenstark,leichtrittig und trittsicher. Die Guides waren alle super. Wir haben uns jederzeit sicher gefühlt. Das Essen war ausgezeichnet. Alle haben sich sehr um unser Wohlergehen bemüht.
Vielen Dank.
Nichts

Erwartungen erfüllt: ja, Es war anstrengend, aber das haben wir auch erwartet.
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: gut
Unterkunft: gut
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

Big Five Reitsafari "African Explorer" | Südafrika und Botswana

Reisezeit: 08.11. - 15.11.
Nicole Marti

Ich hatte 2 wunderbare klasse Pferde in Waterberg und in Botswana :-) Die Bush Camps waren super und eine tolle Erfahrung. Die beiden Guides in Waterberg (Telani und Lotty) waren sehr kompetent, herzlich, hilfsbereit, immer gut gelaunt. Super wohlgefühlt. Die beiden Guides in Botswana (David und Mpho) waren total nett, sehr kompetent und immer gut drauf. Spitze! Essen sehr sehr sehr gut an beiden Orten. Die Mitreiter waren super nett, hilfsbereit, umkompliziert. Alle haben auf einander Rücksicht genommen und sich gegenseitig unterstützt. Bunt gemixt mit Nationalitäten. Toll.
Waterberg und Botswana ist eine super Kombination.



Erwartungen erfüllt: ja, Eine unvergessliche Woche. Es war traumhaft schön und spanned, viele Erlebnisse gehabt. Alles bestens geklappt.
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: gut
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

African Explorer, Big Five Reitsafari | Südafrika und Botswana

Reisezeit: 17.10. - 24.10.
M. B.


Mir hat alles super gefallen - da fallen mir gar keine Einzelheiten ein, die ich besonders hervorheben könnte... In beiden Ländern gab es so viele Highlights und unvergessliche Erlebnisse. Die Kombination war perfekt!
Werde noch lange an diese Reiterreise zurückdenken... war ein unvergessliches, wunderbares Erlebnis, das man jedem nur weiterempfehlen kann. Vielen Dank auch noch mal an die Leistungspartner vor Ort, die ich so sehr bemüht haben, dass wir diese fantastische Reise so erleben durften!
An dem Trail war nichts, was mich gestört hat!

Erwartungen erfüllt: ja, Es hat meine Erwartungen noch weit übertroffen!!! Die Beschreibung war schon so, dass man es nicht erwarten konnte, aber es "live" zu erleben, war der "Hammer"!
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

Big Five Reitsafari | Botswana

Reisezeit: 9. Oktober - 16. Oktober
Eva Farkas

zu unterschiedliche Reitkenntnisse, es wurde über das Tragen von Reithelmen diskutiert - nur Western-Erfahrung.... ein sehr netter Reiter sprach leider kaum englisch -
Die Begegnung mit den Tieren, die Reit- und Safariführer haben sich sehr bemüht die Tiere aufzuspüren. Toll waren die Buschzelte, ganz besonders hat es uns in Botswana gefallen, da man hier keine Zäune hatte und das Gelände zum Reiten noch schöner war als in S. A. Das Essen war superlecker und immer sehr liebevoll serviert.
Die Pferde waren toll - besonders auch in Botswana. Super gepflegt und feinfühlig auf die Hilfen reagierend, absolut zuverlässig - davon waren wir total begeistert. Die deutsche Volontärin, der Partner und Laura konnten mit den Diffenrenzen sehr gut umgehen, sodass es nicht zu beeinträchtigen und unangenehmen Situationen kam.
Dass sich Leute angemeldet haben, die offensichtlich nicht ausreichende Reiterfahrung hatten und dachten, dass die Nummer schon gut gehen wird. Natürlich wird das Reitprogramm dann auf den schwächsten Reiter abgestimmt - das ist dann für die anderen Reiter sehr bedauerlich.

Erwartungen erfüllt: ja, Ja - es war trotz allem eine wunderbare Woche und für uns unvergessliche Eindrücke!
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: gut
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: nicht zufrieden

Buchung 242711 | Afika

Reisezeit: 21.08. - 28.08.
Uta Hilker-Holtsträter

Die Pferde in Botswana waren die besten, die wir je bei einer Reiterreise bekommen haben. Sie waren alle hervorragend ausgebildet und sehr leicht zu reiten. Die Sättel ebenfalls.
Die Kombination der Reise. Das Beste ist zum Schluss gekommen. Die Pferde von Cor Limpopo - sind spitzenklasse. Der gesamte Service ebenfalls. Hier ist hersvorzuheben, dass er unserer Gruppe noch eine Abendsafari organisiert hat. Das war ein besonderes Erlebnis

Bei der Buchung in Ihrem Katalog sollte auf die Mindesthöhe der erwarteten Trinkgelder bzw. Tip hingewiesen werden.

Erwartungen erfüllt: ja, Superklasse Reise.
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausreichend
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug:
Unterkunft: gut
Verpflegung: gut
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

Big Five Reitsafari | Südafrika/ Botswana

Reisezeit: 07.08. - 14.08.
Nina Böckmann


Man konnte Elefanten und Giraffen sehr nahe kommen. Es gab tolle Galoppstrecken. Die Abende am Lagerfeuer mit der Gruppe und den Guides waren immer ein schöner Abschluss.

Wir haben nur 3 der Big Five gesehen.

Erwartungen erfüllt: ja
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

Big Five Reitsafari | ZA

Reisezeit: 18. September 2015 - 25. September 2015
Isabell von Keitz

Wir bekamen ein Upgrade, waren nur 3 Nächte in Südafrika und dafür 4 Nächte in Botswana, teilweise in "flying camps", weil Limpopo Reitsafari nur 2 Pers. auf Tuli-Safari gebucht hatte. So wurden wir zu der Tuli-Safari hinzu gesteckt. War für uns aber definitiv ein Upgrade.
Reiten in Botswana, wir hatten zweimal die Gelegenheit, parallel mit einer Zebraherde durch den Busch zu galoppieren. Wir hatten in der Gruppe eine schwache Reiterin. Sowohl in Südafrika als auch in Botswana hat man für sie ein separates Programm erstellt, so dass die Gruppe nicht ausgebremst wurde und sie trotzdem auf ihre Kosten kam. Sehr individuell - toll vom Veranstalter!
Unsere Mitreiter kamen aus UK und Australien. Eine Australierin hatte Probleme mit Tempo und Länge der Ritte. Deren Agentur hatte nicht darauf hingewiesen, dass man für diese Tour trainiert sein sollte und gute Reitkenntnisse mitbringen muss. Daher Kompliment an Pegasus, dass das bei Ihnen deutlich herausgestellt wird. So sollte jeder, der diese Reise bucht wissen, worauf er sich einlässt. Die Veranstalter vor Ort sind wirklich sehr professionell. Gehen auf Wünsche ein und versuchen, dem Gast einen Traumurlaub zu bescheren, wobei die Pferde und deren Wohlergehen im Mittelpunkt stehen - TOLL!
Gestört nicht wirklich... In Botswana hätte man wissen sollen, dass man nur vormittags reitet, also 6 Uhr auf´s Pferd und gegen 12:30 Uhr zurück im Camp, dann wird der Tag bis 16:30 Uhr Kaffee/Tee und Aufbruch zum Sundowner schon recht lang, wenn man sich nur innerhalb des kleinen Camps bewegen darf.

Erwartungen erfüllt: ja, Die Tour, gerade mit dem Upgrade zur Tuli-Safari, war absolut toll. Wobei die angekündigten Reitzeiten 5-6 Std. im Sattel nur an 4 Tagen erreicht wurden.
Service: gut
Reisedokumente: gut
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: gut
Unterkunft: gut
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: gut

Big Five Reitsafari | Südafrika

Reisezeit: 7. März - 14. März
Svenja Albers


Die gute Organisation und das gute Essen. Die Pferde waren super und die Guides immer aufmerksam und zuvorkommend.



Erwartungen erfüllt: ja
Service: gut
Reisedokumente: gut
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: gut

African Explorer Reitsafari | Südafrika

Reisezeit: 03. Juni - 10. Juni
Theres Salzmann

Wir konnten die Tuli Reitsafari machen,ohne Aufpreis zu bezahlen.
Einfach Alles perfekt.Super Essen,tolle Camps,sehr gute Pferde,viele Galloppaden.David als Führer und Tips als Backguide hatten jederzeit alles im Griff.Wilde Tiere hautnah erleben im Sattel ist unvergesslich.
Für erfahrene Reiter ein riesen Erlebnis.
nichts

Erwartungen erfüllt: ja, Bei weitem übertroffen.
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

African Explorer Wilderness | ZA

Reisezeit: 9. September 2016 - 16. September 2016
Beate Mareike Kümmerer


Der Botswana Teil inmitten der wilden Tiere. Die langen Galoppstrecken, schwimmen mit den Pferden (Südafrika Teil), die netten Guides, der Service, das Essen, die tollen Tierstimmen, die man Nachts im Zelt gehört hat...... alles :-)

Nichts.....

Erwartungen erfüllt: ja, Die Reise war wirklich toll. Ich war sowohl mit meinem Pferd in Südafrika als auch mit meinem Pferd in Botswana sehr zufrieden. Es war alles super organisiert, wir hatten total nette Guides und waren eine tolle Gruppe, die viel Spaß hatte! Würde ich sofort wieder machen bzw. was auch sehr verlockend klingt ist die 7 tägige Tuli Safari in Botswana.
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

African Explorer Wilderness | Südafrika

Reisezeit: 19. April - 26. April
Malgorzata Krol

Perfekter Urlaub in perfekter Umgebung. Tolle Menschen, top ausgebildete und professionelle Guides, phantastische Pferde.
Die Reiseplanung, Organisation und der Länder-Mix.
Vielen lieben Dank!
Nur die langen Transfers.

Erwartungen erfüllt: ja, Übertroffen!
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

African Explorer Wilderness | Südafrika

Reisezeit: 14. September - 21. September
Sylvia Dulkies


Die Kombination zweier Landschaften, die zusätzlichen Jeep Safaries. Das Essen im Davids Camp ist hervorragend!!
Wirklich tolle Gastgeber in beiden Camps. Danke.
Nix. Leider zu teuer, um zu wiederholen.

Erwartungen erfüllt: ja, In Zukunft wird sich Jordanien mit dem African Explorer den 1. Platz in der Beliebtheitsscala teilen müssen.
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: gut
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

African Explorer Wilderness | Südafrika

Reisezeit: 15. November 2019 - 22. November 2019
Sarah Frank

rundum eine tolle Reise, mit viel Gastfreundschaft und einer wunderschönen Landschaft. Die Unterbringungen sind in einem super Standard. Das Essen war sehr lecker und man hat in der Mitte von nirgendwo Wifi.
Die Pferde sind top ausgebildet und sicher. Die Guides Owen, Mpho und Tips und alle Mithelfer waren super freundlich und immer für einen Scherz zu haben. Der morgendliche Weckruf mit frischem Kaffee war ein super Start in den Tag. Aber am allerbesten waren die langen Gallopaden in Botswana

die Busfahrt ist sehr lange, doch ist das Klagen auf hohem Niveau, ansonsten nichts was zu erwähnen ist.

Erwartungen erfüllt: ja, Für alle die zum ersten Mal nach Afrika reisen, ist diese Tour ein super Einstieg. Vor allem da das Kulturfeeling von Südafrika nach Botswana nochmals eine Steigerung ist.
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: gut
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

African Explorer Wilderness | Südafrika

Reisezeit: 10. Januar 2020 - 25. Januar 2020
Jessica Lehmann

Hätte nicht besser sein können!!!
Pferde und beeindruckende Unterkünfte!

Nix!

Erwartungen erfüllt: ja, 150%!
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

African Explorer Wilderness | Südafrika

Reisezeit: 3. Januar 2020 - 12. Januar 2020
Katrin Schmidt

Es hat einfach alles rundum bestens gepasst! Besonders beeindruckt war ich von der Qualität der Pferde. Wir haben viele unterschiedliche ausprobieren dürfen und jedes einzelne war total verlässlich und sehr gut ausgebildet, so dass man sich sofort wohlgefühlt hat im Sattel. Die Betreuung war sehr aufmerksam und immer darauf bedacht, dass alles für die Gäste perfekt ist. Unterkünfte und Essen waren super.
Alles :),

Es war sehr heiß bei unserem Aufenthalt in Botswana. Aber es war auch mitten im Sommer, da war das zu erwarten.

Erwartungen erfüllt: ja
Service: ausgezeichnet
Reisedokumente: ausgezeichnet
Pferde: ausgezeichnet
Sattel & Zaumzeug: ausgezeichnet
Unterkunft: ausgezeichnet
Verpflegung: ausgezeichnet
Guide: ausgezeichnet
Mitreiter: ausgezeichnet

In Kürze

Webcode: TBA008

Programmart: Reitsafari
Reisezeit: ganzjährig, Fr-Fr
Unterkunft: Komfort-Zeltcamps
Verpflegung: VP, all inclusive (alle alkoholischen und alkoholfreien Getränke inklusive)
Zimmer: Doppelzelt, Einzelzelt, mit Bad/Du, WC
Sprache: Englisch
Nichtreiter: ja
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 1
Max: 8

Unser Tipp

Diese Reitsafari bietet Ihnen die unterschiedlichsten und vielfältigsten Eindrücke von Afrikas Wildnis! Unzählige Wildtiere können Sie hier beobachten, darunter mit etwas Glück auch die berühmten Big Five! Sie kombinieren Komfort und typisches Buscherlebnis zu einer einmaligen Reittour in Afrika mit zwei völlig unterschiedlichen Landschaften und vielen unvergesslichen Erlebnissen! Zwei Länder auf einen Streich: Südafrika und Botswana kombiniert zu einer einzigartigen Pferdesafari in Afrika!
Geniessen Sie den Luxus von unserem All-Inclusive-Programm: Alle Getränke, Vollpension, Snacks und Wäscheservice sind bereits inklusive!


Ihre Expertin: Kerstin Wolf

k.wolf@reiterreisen.com

• Deutschland • Italien • Kroatien, Osteuropa • Grönland • Süd- und Ostafrika • Island, Grönland




Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen







Der schnellste Weg zu unseren Angeboten, aktuellen Reiseberichten und Geheimtipps - jetzt für unseren Newsletter eintragen.

NEWSLETTER ABONNIEREN!