Reittour | Pioniere in Patagonien

Camping Ritt durch den Torres del Paine Nationalpark (7 Tage)

Reittour | Pioniere in Patagonien

Camping Ritt durch den Torres del Paine Nationalpark (7 Tage)




Reittour | Pioniere in Patagonien

Camping Ritt durch den Torres del Paine Nationalpark (7 Tage)


Kurzinformation

Webcode: IT-ARRT13

Programmart: Reittour
Reisezeit: November bis Mai
Unterkunft: Gästehaus, Camp
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, Zelt
Sprache: Englisch, Spanisch
Nichtreiter: nein
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 4
Max: 12

 

Beschreibung & Reiseverlauf




Reiten Sie durch die unberührte Wildnis Patagoniens, in Argentinien. Der Ausgangspunkt ist eine 45.000 Hektar grossen, bewirtschaftete Estancia in den Anden. Sie wurde vor langer Zeit gegründet und war zuerst im Besitz englischer Pioniere.
Während dieses Abenteuers werden Sie durch unbewohntes Land reiten, das Sie nur zu Pferd erreichen können, und an abgelegenen Orten campieren. Der Weg führt vorbei an Flüssen und Seen voller Forellen, an Tälern und Bergen, die von einheimischen subantarktischen Wäldern bedeckt sind, an gigantischen Affenpuzzle-Bäumen und vielem mehr! Von den Berggipfeln aus werden wir Chile auf der anderen Seite der Grenze sehen können.
Wenn die Sonne untergeht, werden die spektakulären Sterne der südlichen Hemisphäre den Himmel bedecken. Entspannen Sie sich im Camp am Lagerfeuer, das die Dunkelheit der Nacht erhellt, während Sie eine Tasse Kaffee, Tee oder Mate trinken.
All dies schafft die ideale Atmosphäre, um den Geist der alten Entdecker zu spüren und neue Freunde zu finden.


 

Reiseverlauf





1. Tag: Ankunft
Sie werden vom Flughafen San Martín de los Andes abgeholt. Nachdem Sie alle kennengelernt haben, geniessen Sie ein traditionelles argentinisches Barbecue. Übernachtung auf der Estancia.

2. Tag: Ritt durch riesige Affenpuzzle-Bäume
Nach dem Frühstück und dem Packen der letzten Sachen machen Sie uns auf den Weg zu den Pferden. Sie verabschieden uns vom letzten Anblick der Zivilisation auf dieser Estancia und beginnen unseren Ritt in entlegene Gegenden. Sie reiten nach Westen, in die Andenkette. Zunächst ist die typisch patagonische Trockensteppe allgegenwärtig, doch sie verschwindet allmählich. Sie reiten zu einem der grössten Affenpuzzle-Baumwälder Patagoniens. Diese Bäume leben nur hier und können bis zu 1000 Jahre alt werden. Unter der ersten Gruppe dieser Bäume machen wir Mittagspause. Als wir Puesto Ignacio, unseren Campingplatz für die Nacht, erreichen, lassen Sie das Gepäck zurück und machen einen Ausflug in den Wald. Dies ist die erste Gelegenheit, die patagonische Weite und die immense Grösse dieser sehr alten Bäume zu spüren.
Inklusive Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
Übernachtung auf dem Campingplatz in Puesto Ignacio

3. Tag: Ritt zum Relén-Fluss
Nachdem Sie ein weiteres Tal erreicht haben, gibt es viele Gelegenheiten zum Galoppieren. Sie werden auch ñires-Bäume zu sehen, typische Bäume der Region. Das Mittagessen nehmen Sie im Schatten der riesigen Affenpuzzle-Bäume auf dem Weg zum Fluss Relén ein, wo Sie heute Nacht zelten.

4. Tag: Relén-Fluss nach Mallín de las Lengas
Nach einem morgendlichen Ritt durch den Wald führt der Weg in höheres Gelände, wo Sie vielleicht den Kondor sehen können. Sie erreichen ein Reservat der Mapuche-Indianer. Das Nachtlager, Mallín de las Lengas, liegt am Rande eines märchenhaften Lengas-Waldes, der eines Tolkien-Romans würdig ist. Er ist so unberührt, dass sich die abgestorbenen Baumriesen im Laufe der Jahrhunderte aufgetürmt haben. Überall liegen sie noch auf dem Boden. Eine bewegende Szene. Sie machen einen Ausritt durch diesen magischen Wald. Am Abend erwartet Sie eine stärkende Mahlzeit. Übernachtung im Zelt in Mallín de las Lengas.

5. Tag: Mallín de las Lengas zum Polcahue-See
Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zum Picudo-Berg. Er ist der höchste Punkt des Weges und bietet eine atemberaubende Aussicht. Sie steigen durch den Lengas-Wald auf und ab, im Halbdunkel dieses dichten Waldes. Die Affenpuzzle-Bäume werden Ihre Gastgeber für die Nacht sein, denn wir werden in der Nähe des Polcahue-Sees zelten.

6. Tag: Polcahue-See zur Estancia
Am Morgen reiten Sie direkt nach Westen. Die Route folgt Pfaden, die über Jahrhunderte von den Mapuche-Indianern benutzt wurden, um über die Anden zum Pazifik zu gelangen. Sie werden in der Nähe der chilenischen Grenze anhalten und am Pulmarí-See vorbeireiten. Nach einem langen Tag kommen wir bei Sonnenuntergang wieder auf der Estancia an. Heute Abend geniessen Sie ein paar grundlegende Privilegien der Zivilisation: Strom und warmes Wasser. Abschiedsabendessen.
Abendessen und Übernachtung auf der Estancia.

7. Tag: Abreise
Nach dem Frühstück Transfer zurück zum Flughafen San Martín de los Andes. Ende des Programms.

Änderungen vorbehalten!

Zusätzliche Tage und/oder Aktivitäten:

Rafting auf dem Aluminé-Fluss: Wir machen eine Rafting-Tour auf dem Aluminé-Fluss, dem besten Fluss der Region. 8 - 12 Meilen auf den Stromschnellen, umgeben von einer atemberaubenden Landschaft. Der Schwierigkeitsgrad dieses Flusses ist für jeden geeignet, so dass wir Abenteuer und Sicherheit miteinander verbinden können. Rückfahrt nach San Martín de los Andes.

Forellenangeln: Die Gegend ist berühmt für das Angeln von Bach- und Regenbogenforellen. Fliegenfischen oder Spinnfischen während der Saison.

 

Unterkunft



Sie verbringen die erste und letzte Nacht auf der Estancia im Gästehaus. Badezimmer werden geteilt und es gibt kein WLAN und auch kein Handynetz.
Die übrigen vier Nächte erfolgen im einfachen Zeltcamp.

Pferde, Reiten & Zaumzeug


Pferde: Argentinische Criolles, nervenstark und trittsicher.

Sattel & Zaum: Südamerikanisch.

Reiterfahrung: Auch sportliche Einsteiger ab 1-2 Jahren Erfahrung können mitreiten. Für Fortgeschrittene gibt es aber auch schöne Galoppstrecken. Die Gruppe wird bei Bedarf zwischendurch aufgeteilt.

Kundenmeinungen & weitere Informationen

Kundenmeinungen, Informationen zum Land (wie z.B. Visabestimmungen) und Wetterinfos finden Sie bei und nur online, da sich diese täglich ändern können. Gehen Sie dafür bitte online auf www.reiterreisen.com/it-arrt13.htm

 

Preise & Termine

Termine, Preise, Leistungen, Hinweise

Pioniere in Patagonien


Platz verfügbar? Online buchen? Bitte klicken Sie auf das gewünschte Terminfeld!

Termine

01.01. - 30.04.

Leistungen und Hinweise

Leistungen und Hinweise: 7 Tage, 6 Üb., VP, 5 Reittage, Englisch sprechender Guide, Gepäcktransport mit Mulis, Transfer ab/an San Martin de Los Andes.


An-/Abreise: Termine ab 4 Personen zw. Jan-April.

Flughafen: San Martin de los Andes. Transferzeiten auf Anfrage.

Im Preis nicht eingeschlossen: Alkoholische Getränke, Reiseversicherung (obligatorisch!), Schlafsack, Trinkgelder.

Preise

Code

Euro

SFR

HTIT-ARRT13

Ptagonien Ritt, 7 Tage, VP

1680.-

1600.-


Bemerkungen: -

In Kürze

Webcode: IT-ARRT13

Programmart: Reittour
Reisezeit: November bis Mai
Unterkunft: Gästehaus, Camp
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, Zelt
Sprache: Englisch, Spanisch
Nichtreiter: nein
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 4
Max: 12



Reiten Sie durch die unberührte Wildnis Patagoniens, in Argentinien. Der Ausgangspunkt ist eine 45.000 Hektar grossen, bewirtschaftete Estancia in den Anden. Sie wurde vor langer Zeit gegründet und war zuerst im Besitz englischer Pioniere.
Während dieses Abenteuers werden Sie durch unbewohntes Land reiten, das Sie nur zu Pferd erreichen können, und an abgelegenen Orten campieren. Der Weg führt vorbei an Flüssen und Seen voller Forellen, an Tälern und Bergen, die von einheimischen subantarktischen Wäldern bedeckt sind, an gigantischen Affenpuzzle-Bäumen und vielem mehr! Von den Berggipfeln aus werden wir Chile auf der anderen Seite der Grenze sehen können.
Wenn die Sonne untergeht, werden die spektakulären Sterne der südlichen Hemisphäre den Himmel bedecken. Entspannen Sie sich im Camp am Lagerfeuer, das die Dunkelheit der Nacht erhellt, während Sie eine Tasse Kaffee, Tee oder Mate trinken.
All dies schafft die ideale Atmosphäre, um den Geist der alten Entdecker zu spüren und neue Freunde zu finden.


Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft
Sie werden vom Flughafen San Martín de los Andes abgeholt. Nachdem Sie alle kennengelernt haben, geniessen Sie ein traditionelles argentinisches Barbecue. Übernachtung auf der Estancia.

2. Tag: Ritt durch riesige Affenpuzzle-Bäume
Nach dem Frühstück und dem Packen der letzten Sachen machen Sie uns auf den Weg zu den Pferden. Sie verabschieden uns vom letzten Anblick der Zivilisation auf dieser Estancia und beginnen unseren Ritt in entlegene Gegenden. Sie reiten nach Westen, in die Andenkette. Zunächst ist die typisch patagonische Trockensteppe allgegenwärtig, doch sie verschwindet allmählich. Sie reiten zu einem der grössten Affenpuzzle-Baumwälder Patagoniens. Diese Bäume leben nur hier und können bis zu 1000 Jahre alt werden. Unter der ersten Gruppe dieser Bäume machen wir Mittagspause. Als wir Puesto Ignacio, unseren Campingplatz für die Nacht, erreichen, lassen Sie das Gepäck zurück und machen einen Ausflug in den Wald. Dies ist die erste Gelegenheit, die patagonische Weite und die immense Grösse dieser sehr alten Bäume zu spüren.
Inklusive Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen und Abendessen
Übernachtung auf dem Campingplatz in Puesto Ignacio

3. Tag: Ritt zum Relén-Fluss
Nachdem Sie ein weiteres Tal erreicht haben, gibt es viele Gelegenheiten zum Galoppieren. Sie werden auch ñires-Bäume zu sehen, typische Bäume der Region. Das Mittagessen nehmen Sie im Schatten der riesigen Affenpuzzle-Bäume auf dem Weg zum Fluss Relén ein, wo Sie heute Nacht zelten.

4. Tag: Relén-Fluss nach Mallín de las Lengas
Nach einem morgendlichen Ritt durch den Wald führt der Weg in höheres Gelände, wo Sie vielleicht den Kondor sehen können. Sie erreichen ein Reservat der Mapuche-Indianer. Das Nachtlager, Mallín de las Lengas, liegt am Rande eines märchenhaften Lengas-Waldes, der eines Tolkien-Romans würdig ist. Er ist so unberührt, dass sich die abgestorbenen Baumriesen im Laufe der Jahrhunderte aufgetürmt haben. Überall liegen sie noch auf dem Boden. Eine bewegende Szene. Sie machen einen Ausritt durch diesen magischen Wald. Am Abend erwartet Sie eine stärkende Mahlzeit. Übernachtung im Zelt in Mallín de las Lengas.

5. Tag: Mallín de las Lengas zum Polcahue-See
Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zum Picudo-Berg. Er ist der höchste Punkt des Weges und bietet eine atemberaubende Aussicht. Sie steigen durch den Lengas-Wald auf und ab, im Halbdunkel dieses dichten Waldes. Die Affenpuzzle-Bäume werden Ihre Gastgeber für die Nacht sein, denn wir werden in der Nähe des Polcahue-Sees zelten.

6. Tag: Polcahue-See zur Estancia
Am Morgen reiten Sie direkt nach Westen. Die Route folgt Pfaden, die über Jahrhunderte von den Mapuche-Indianern benutzt wurden, um über die Anden zum Pazifik zu gelangen. Sie werden in der Nähe der chilenischen Grenze anhalten und am Pulmarí-See vorbeireiten. Nach einem langen Tag kommen wir bei Sonnenuntergang wieder auf der Estancia an. Heute Abend geniessen Sie ein paar grundlegende Privilegien der Zivilisation: Strom und warmes Wasser. Abschiedsabendessen.
Abendessen und Übernachtung auf der Estancia.

7. Tag: Abreise
Nach dem Frühstück Transfer zurück zum Flughafen San Martín de los Andes. Ende des Programms.

Änderungen vorbehalten! Zusätzliche Tage und/oder Aktivitäten:

Rafting auf dem Aluminé-Fluss: Wir machen eine Rafting-Tour auf dem Aluminé-Fluss, dem besten Fluss der Region. 8 - 12 Meilen auf den Stromschnellen, umgeben von einer atemberaubenden Landschaft. Der Schwierigkeitsgrad dieses Flusses ist für jeden geeignet, so dass wir Abenteuer und Sicherheit miteinander verbinden können. Rückfahrt nach San Martín de los Andes.

Forellenangeln: Die Gegend ist berühmt für das Angeln von Bach- und Regenbogenforellen. Fliegenfischen oder Spinnfischen während der Saison.


Unterkunft
Sie verbringen die erste und letzte Nacht auf der Estancia im Gästehaus. Badezimmer werden geteilt und es gibt kein WLAN und auch kein Handynetz.
Die übrigen vier Nächte erfolgen im einfachen Zeltcamp.


Sattel & Zaum: Südamerikanisch.

Reiterfahrung: Auch sportliche Einsteiger ab 1-2 Jahren Erfahrung können mitreiten. Für Fortgeschrittene gibt es aber auch schöne Galoppstrecken. Die Gruppe wird bei Bedarf zwischendurch aufgeteilt.

Pferde: Argentinische Criolles, nervenstark und trittsicher.


Für diese Reise gibt es momentan noch kein Feedback.


In Kürze

Webcode: IT-ARRT13

Programmart: Reittour
Reisezeit: November bis Mai
Unterkunft: Gästehaus, Camp
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, Zelt
Sprache: Englisch, Spanisch
Nichtreiter: nein
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein

Gruppengrösse / Mitreiter
Min: 4
Max: 12





Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen







Der schnellste Weg zu unseren Angeboten, aktuellen Reiseberichten und Geheimtipps - jetzt für unseren Newsletter eintragen. Beispiel letzter Newsletter

NEWSLETTER ABONNIEREN!