Island Reiterhof | Übersicht Reitangebote

 

WIN006

Winterfreuden Islands - Ice Age 5










Qualifikation

Best of Südisland im Winter - Reiten im Schnee, Baden in heissen Quellen, Zauber der Polarlichter, Wasserfälle, Geysire und Walbeobachtung!

Entdecken Sie den Winter auf Island! Ganz wichtig ist neben dem Reiten dabei das Baden in den heissen Quellen, das in schneebedeckter Landschaft und unter oft strahlend blauem Himmel bzw. unter Polarlichtern so richtig Spass macht! Geniessen Sie Töltfreuden auf verschneiten Lavafeldern mit Blick auf beeindruckende Vulkane, spüren Sie die Polarlichter auf und bestaunen Sie den Wasserfall Gullfoss, die Springquelle Strokkur und den Nationalpark Thingvellir, drei der bekanntesten Highlights im Süden Islands. Baden werden Sie u.a. in einem natürlichen warmen Fluss am Hengill Vulkan. Ein besonderes Erlebnis ist auch die Walbeobachtung. Die Isis im Winterpelz erwärmen das Reiterherz zusätzlich. Auf Island wird die "Eiszeit" zu einem einzigartigen Abenteuer! Aber keine Angst: Anders als in Lappland liegt die Temperatur auf Island im Winter bei um die 0 Grad, meist begleitet von einer niedrigen Schneedecke, ideal zum Reiten ohne Frostbeulen zu riskieren...

Programm:

1. Tag: Ankunft am Keflavik Flughafen und Fahrt mit dem Flybus zum zentralen Busterminal BSÍ, wo Sie zwischen 17.30 -18.00 Uhr abgeholt werden.
Abendessen und Übernachtung auf dem Reiterhof.

2. Tag: Sie beginnen den ersten Tag mit zwei Halbtagesritten. Am Vormittag folgen einer alten Route in Richtung dem Berg Ingólfsfjall, der nach dem ersten norwegischen Wikinger benannt wurde, der sich in Island niedergelassen hat. Zurück auf der Farm werden Sie ein leichtes Mittagessen zu sich nehmen. Anschliessend schwingen Sie sich erneut in den Sattel dem Fluss Glúfurá zum alten Friedhof zu folgen und weiter zum Flussufer Ölfusá. Von dort aus haben Sie einen tollen Blick auf den Fluss und - wenn das Wetter mitspielt - bis zum Vulkan Hekla. Nach einem Besuch des Schwimmbads in Hveragerði wird das Abendessen im Hotelrestaurant serviert. Wenn die Vorhersage für die Polarlichter gut und der Himmel klar ist, halten Sie am Abend Ausschau nach den grün bis violetten Lichtern.

3. Tag: Nach dem Frühstück reiten Sie über Lavafelder und geniessen die tollen Reitwege am Reiterhof und weiter entlang des Reykjafjall Berges. Auf unserem Heimweg reiten Sie an einer dampfenden heissen Quelle vorbei, die sich nach dem Sudurlands Erdbeben 2008 stark ausgebreitet hat. Auf der Farm geniessen Sie ein leichtes Mittagessen. Nach dem Mittagessen werden Sie nach Reykjavik zur Walbeobachtung gefahren. Per Schiff geht es hinaus auf die See um die Giganten der Meere aufzuspüren. Zurück im Hotel wird das Abendessen serviert. Nach der Rückfahrt können Sie diesen erlebnisreichen Tag mit einem angenehmen Bad im hoteleigenen hot pot ausklingen lassen. Am Abend gibt es hoffentlich die Möglichkeit Polarlichter zu sehen. Zumindest sehen Sie sich jedoch einen spektukälren Film über dieses Phänomen an.

4. Tag: Nach dem Frühstück steigen Sie in den Sattel. Die heutige Tour führt über weite Wiesen und Lavafelder. Sie passieren verschiedene Farmen, die Ihnen einen guten Eindruck geben, wie sich die Landwirtschaft in den letzten Jahrzehnten verändert hat. Anschliessend Mittagessen im Hotel-Restaurant. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Wanderung in das farbenfrohe Tal von Reykjadalur, das voller heisser Quellen ist. Mitten in der Winterlandschaft nehmen Sie ein entspannendes Bad in einem warmen Fluss. Die Gegend ist geprägt vom Vulkanismus: Rauchende und blubbernde kleine Tümpel und rote Felsen prägen die Landschaft. Die Ufer der warmen Flüsse sind auch im Winter grün. Abendessen und Übernachtung im Gästehaus.

5. Tag:
Der heutige Tag ist ganz dem Reite gewidmet: Am Vormittag unternehmen Sie einen kurzen Ritt (ca. 1,5 Stunden) über die schönsten Töltwege in der Umgebung der Farm. Am Nachmittag werden wieder die Pferde gesattelt für einen Ritt entlang dem Ölfúsá in Richtung Südküste. Sie geniessen wieder den flotten Tölt auf weichen Reitwegen, die durch die Pferdeweiden und entlang des Flusses Gljúfurá bis zu einem alten Friedhof am Ufer des Gletscherflusses Ölfúsá führen. Bei guten Wetterverhältnissen können Sie über das weite Flussdelta bis hin zu den berühmten Vulkanen Hekla und Eyjafjallajökull sehen. Der Weg führt weiter über Wiesen und den weichen, schwarzen Lavasand des Flussufers.

6. Tag: Für den letzten kürzeren Ausritt am Morgen können Sie heute Ihr Lieblingspferd wählen. Ziel ist das Schwimmbad von Hveragerði, wo sich die Reiter im Hotpot und in der Dampfsauna aufwärmen können. Der letzte Teil des Programmes wird uns zu einer Besichtigunstour zum berühmten Wasserfall Gulfoss, der Springquelle Geysir und weiter zum Nationalpark Thingvellir führen, bevor der Bus Sie zu Ihrem Hotel/Gästehaus in Reykjavík bringen wird. Sie werden in Reykjavík gegen 18.00 eintreffen.

Das letzte Abendessen und die Übernachtung in Reykjavík sind nicht im Preis eingeschlossen! Änderungen jederzeit vorbehalten! Die Reihenfolge der einzelnen Programmpunkte kann variieren. 

NEU: Winter-Reitkurs
Sie möchten gerne auf gut ausgebildeten Islandpferden reiten und Ihre Reitfähigkeiten aufbessern? Unsere Reitwoche auf Island bietet die Möglichkeit Unterricht und Ausritte in schöner Landschaft zu kombinieren. Eine Ovalbahn und eine neue grosse Reithalle bieten beste Trainingsbedingungen und am Nachmittag geht es auf Ausritte entlang dem Fluss Ölfusá und über Lavafelder am Hengill Vulkan. Der Reiterhof liegt am Fusse der Berge in einem reizvollen Vulkangebiet mit vielen heissen Quellen. Am letzten Tag fahren Sie nach dem Reiten noch zu den grossen Sehenswürdigkeiten im Süden (Thingvellir, Gulfoss, Strokkur).

Programm:
1. Tag:
Anreise und Transfer zum Reiterhof, gemeinsames Abendessen.
2.- 4. Tag: Nach dem Frühstück geht es zu den Pferden und in die Reithalle zum Unterricht. Anschliessend Mittagessen im Hotelrestaurant und am Nachmittag erkunden Sie die Umgebung bei einem 2-3 stündigen Ausritt. Abends können Sie sich bei einem Bad im hoteleigenen Hot Pot entspannen, bei einem Film mehr über das Islandpferd erfahren oder das Pferdetheater in Fákasel besuchen.
5. Tag: Am Vormittag steigen Sie noch einmal in den Sattel, wahlweise für eine Reitstunde oder einen Ausritt. Nach dem Mittagessen fahren Sie mit dem Bus zu den grossen Sehenswürdigkeiten. Das Programm endet in Reykjavik gegen 18:00 Uhr.

 

 

 

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: stationär
Termine: Oktober bis März
Unterkunft: Gästehaus
Verpflegung: VP
Zimmer: 2- bis 4-Bett-Zimmer, geteiltes Bad
Sprache: Englisch, Deutsch
Nichtreiter: ja
Min./max. Teilnehmer: 6-10

Island mal anders: Auch im Winter ist das Land eine Reise wert. Übrignes: die Temperaturen liegen auf Island im Winter bei +/- 0 Grad, also keine wirkliche Eiszeit...



Ihre Expertin: Jessica Kiefer

Pferde:  Sie reiten ausschliesslich auf Islandpferden.

Sattel & Zaum:  Isländische Sättel und engl. Zaum.

Reiterfahrung:  Sie sollten geländesicher sein und selbstständig reiten können. Sie reiten im Schritt, Trab und Tölt, Galoppaden sind die Ausnahme. Das tölten wird Ihnen vor Ort gezeigt. 1,5 bis 5 Stunden im Sattel pro Tag. Bei den Tagesritten werden Handpferde zum Wechseln mitgeführt, keine freilaufende Herde.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben