Island Reittour | Übersicht Reitangebote

 

 BGF008

Borgarfjördur Ritt









Qualifikation

Spritziger Trail ohne Kofferpacken - Wasserfälle, Flüsse, Gletscher und heisse Quellen im Westen Islands (8 Tage)

Der Bezirk Borgarfjördur im Westen Islands ist bekannt für eine Vielzahl von Quellen mit Thermalwasser sowie als Schauplatz vieler isländischer Sagen. Der Ritt startet in Borgarnes und Sie reiten auf hervorragenden Reitwegen in  abwechslungsreicher Landschaft, überqueren Flüsse und reiten an weichen Flussufern entlang. Sie erkunden den Wald von Húsafell und reiten über Bergpfade zwischen grünen Tälern mit herrlichem Blick auf die umliegende Landschaft, mächtige Flüsse und Gletscher. Sie besuchen die berühmten Wasserfälle Hraunfossar am Rande eines ausgedehnten Lavafeldes und das historische Zentrum Reykholt. Borgarfjördur hat mehrere erstklassige Schwimmbäder zu bieten, so dass Sie jeden Abend schwimmen gehen können. Die Übernachtung erfolgt während der gesamten Tour im Gemeindezentrum Logaland im malerischen Tal Reykholtsdalur. Die Pferde bleiben jede Nacht auf einer anderen Koppel und Sie haben morgens und abends einen kurzen Transfer zu/von den Pferden - ein Trail ohne Kofferpacken.

1. Tag: Transfer von Reykjavík zum Reiterhof im Südwesten Islands. Gemeinsames Abendessen und Tourbesprechung. Übernachtung im Gästehaus in 2- bis 6-Bett-Zimmern.

2. Tag: Nach dem Frühstück fahren Sie per Minibus nach Borgarnes an der Westküste Islands, südlich der Halbinsel Snaefellsnes. Hier erwarten Sie die Pferde und Sie starten Ihren Ritt über weiche Reitwege. Sie reiten über die Brücke Ferjubakkabrú, vorbei an den Pferde- und Viehweiden und bis nach Midfossar, von wo Sie bei gutem Wetter den kompletten Bezirk von Borgafjördur überblicken. Nach einem schönen Reittag entspannen Sie sich im Schwimmbad. Anschliessend fahren Sie nach Logaland, wo Sie die nächsten fünf Nächte verbringen. Reitetappe: ca. 25km.

3. Tag: Kurzer Transfer zurück zu den Pferden auf der Farm in Midfossar. Sie reiten entlang dem Berg Hestfjall ("Pferdeberg") und passieren den Hof Hestur, eine der wichtigsten staatlichen Pferdezuchtstätten Islands. Anschliessend geht es über den Fluss Grímsá und weiter entlang dem Ufer des Flusses Reykjadalsá und durch das grüne Tal Reykholtsdalur. Ziel ist heute Logaland. Am Abend besuchen Sie die nahe gelegene Therme Kleppjárnslaug, wo Sie nach einem langen Reittag die Dampfbäder geniessen können. Reitetappe: ca. 36km.

4. Tag: Sie folgen weiterhin dem Reykholtsdalur und dem Fluss Reykjadalsá auf einem schönen Reitweg. Sie durchqueren den Fluss etwas zehn mal, bevor Sie den Reitweg von Húsafell erreichen. Dieser führt Sie durch einen verwunschenen Wald, ein seltener Anblick auf Island. Niedrige, knorrige Laubbäume trotzen hier Wind und Wetter. Der Boden ist voller Moosen und Vulkangestein. Der Ritt endet schliesslich am beliebten Schwimmbad von Húsafell mit Jaccuzzis und Rutsche. Bevor Sie nach Logaland zurück fahren, haben Sie Zeit für ein Bad. Reitetappe: ca. 34km.

5. Tag: Transfer zu den Pferden und Ritt um den pyramidenförmigen Berg Strútur herum mit herrlichem Blick bis zum Vulkan Eiríksjökull, bedeckt von einem grossen Gletscher. Die Landschaft ist geprägt von weiten, schwarz-grünen Lavafeldern. Die letzte Etappe führt noch einmal durch den Wald von Húsafell bis zur gleichnamigen Farm, wo die Pferde bleiben. Rückfahrt zum Schwimmbad Húsafell für einen erneuten Badestopp. Am Nachittag erwartet Sie eine Sightseeingtour: Sie fahren zu den Wasserfällen Hraunfossar und weiter zum Kulturzentrum Reykholt, bestehend aus einer historischen Farm. Der Hof war einst Heimat von Snorri Sturluson, einem berühmten Historiker und Politiker Islands. Hier können Sie das Heimatmuseum und die Kapelle besuchen. Reitetappe: ca. 30km.

6. Tag: Noch einmal reiten Sie durch das schöne, fruchtbare Reykholtsdalur mit seinen Flüssen und grünen Wiesen. Später geht es über den Kamm Brennistadaháls, von dem Sie einen einzigartigen Blick über das gesamte Tal bis zur Westküste geniessen. Dank der guten Bedingungen befinden sich einige Farmen in der Region, verbunden mit guten Reitwegen. Die Pferde bleiben auf der anderen Seite des Höhenzugs auf einer Wiese zurück und die Reiter fahren wie gewohnt mit Badestopp zurück nach Logaland. Reitetappe ca. 28km.

7. Tag: Sie satteln Ihre Lieblingspferde und lassen die Herde zurück für Ihren letzten Ritt. Sie folgen dem Tal Flókadalur entlang dem Fluss Flóka. Das malerische saftige Tal bietet hervorragende Reitwege. Weiter geht es durch Varmalaekar und vorbei am Berg Varmalaekjarmúli (350m). Am Nachmittag fahren Pferde und Reiter zurück zum Reiterhof. Nach einer Kaffeepause geht es nach Reykjavík, wo Sie die letzte Nacht in einem Gästehaus verbringen. Abendessen auf eigene Faust.

8. Tag: Individuelle Abreise nach dem Frühstück.

Änderungen vorbehalten!

 

 



Grüne Täler am Fusse der Berge

Die Gegend ist geprägt von Wasser in jeglicher Form

Mächtige Flüsse und Wasserfälle im Reykholtsdalur

Flotter Ritt über Lavafelder

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Reittour
Termine: Juni-August
Unterkunft: Gästehäuser
Verpflegung: VP
Zimmer: Mehrbettzimmer
Sprache: Englisch, teils Deutsch
Nichtreiter: a.A.
Eigenes Pferd: nein
Min./max. Teilnehmer: 10-15

Unser Wellness Trail für Wasserratten: Tagsüber durch die Flusstäler reiten und abends im Thermalbad entspannen...



Ihre Expertin: Jessica Kiefer

Pferde:  Islandpferde. Sie reiten an 5 Tagen mit freilaufender Herde.

Sattel & Zaum:  Isl. Trekkingsättel und Wassertrense.

Reiterfahrung:  Sie müssen in allen Grundgangarten sattelfest sein und eine gute Fitness mitbringen, denn mit freilaufender Herde geht es flott voran. Vorkentnisse im Tölt sind nicht erforderlich. Tägliche Reitzeit 4- 7 Stunden.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben