Spanien Reittour | Übersicht Reitangebote

 

mfr008

Monfragüe Nationalpark Ritt








Qualifikation

Unterwegs im UNESCO Schutzgebiet (7 Tage)

Eine Reittour durch den Monfragüe Nationalpark und durch 1000 Jahre alte, mediterrane Wälder. Monfragüe ist ein exklusives Reiseziel für Reiterrreisen. Die Dehesas mit ihren ca. 116.000 Hektar savannen-ähnlichen Ebenen, sind typisch für den Süden Spaniens. Flüsse und Felsmassive, in denen eine Vielzahl von Vogelarten nisten, wie Mönchsgeier und spanische Kaiseradler, zählen zu den Highlights der Region. Monfragüe ist seit 2003 ein von der UNESCO geschütztes Biotop zur nachhaltigen Entwicklung, Forschung und Bildung.

1. Tag: MADRID-TRUJILLO
Treffpunkt um 15 Uhr am Flughafen Madrid mit Transfer nach Trujillo (ca. 2,5h Fahrt). Vor dem Abendessen können Sie sich noch die Stadt anschauen. Beim Abendessen wird die Tour und die Region anhand einer Karte besprochen.

2. Tag: TRUJILLO-HERGUIJUELA-TORRECILLAS DE LA TIESA
Fahrt von Trujillo nach Herguijuela. Hier werden die Pferde zugeteilt und Sie unternehmen einen ersten leichten Ausritt, um sich in Ruhe an Ihr Pferd zu gewöhnen. Am Vormittag reiten Sie durch eine offene Landschaft mit schönen Ausblicken auf Trujillo. Meist treffen Sie auf Stiere, Schafe oder Ziegen, die sich hier frei bewegen. Auf dieser Reittour benutzen Sie die "Cañadas reales", die spanischen mittelalterlichen Viehtriebwege, die mit einer Breite von 75m perfekt zum reiten sind. Am Nachmittag führt Ihr Ritt über flaches Gelände nach Torrecillas de la Tiesa. Übernachtung und Abendessen im Landhotel. Reitzeit ca. 6 Stunden.

3. Tag: TORRECILLAS DE LA TIESA-JARAICEJO
Nach einem leckeren Frühstück reiten Sie entlang alter Viehtriebwege nach Jaraicejo, einem sehr hübschen mittelalterlichen Dorf im Nationalpark. Im Trab und Galopp kommen Sie flott voran. Immer wieder kreuzen Viehherden Ihren Weg. Sie durchreiten die "Dehesa" - ein Ökosystem welches nachhaltig bewirtschaftet wird und einigen bedrohten Tierarten wie dem spanischen Kaiseradler und dem Iberischen Luchs eine Heimat bietet. Das Mittagessen geniessen Sie in der freien Natur. Nachmittags überqueren Sie den Fluss Almonte über eine mittelalterliche Brücke. Abendessen und Übernachtung in einem gemütlichen Landhotel in Jaraicejo. Reitzeit ca. 6 Stunden.

4. Tag: JARAICEJO-TORREJON EL RUBIO
Nach dem Frühstück führt Sie Ihr Ritt weiter auf Viehtriebwegen nach Torrejón el Rubio. Am Vormittag lädt das falche Gelände der Dehesa wieder zu einigen Trabs und Galoppaden ein. Wieder erwartet Sie an einem schönen Platz mitten in der Natur ein köstliches Picknick. Während dem Nachmittagsritt haben Sie herrliche Ausblicke auf die Sierra de Gredos, die sich vor Ihnen erhebt. Abendessen und Übernachtung in einem schönen 4*Hotel mit Spa. Hier verbringen Sie zwei Nächte. Reitzeit ca. 6 Stunden.

5. Tag: TORREJON EL RUBIO-SALTO DEL GITANO-TORREJOB EL RUBIO
Heute reiten Sie durch den Nationalpark nach Salto del Gitano. Dabei durchqueren Sie das Herzstück des Nationalparks, wofür man eine spezielle Erlaubnis braucht. Nach einem Anstieg erreichen Sie den höchsten Punkt der Sierra de las Corchuelas. Hier geniessen Sie die friedvolle und ursprüngliche Natur sowie einmalige Ausblicke über die umliegenden Eichenwälder. Sie sehen die Schluchten des Flusses Tajo und nach einem Abstieg essen Sie zu Mittag an dessen Ufer. Anschliessend besuchen Sie die Klippen des "Salto del Gitano" wo Sie mit ein wenig Glück Schwarzstörche, Geier und Kaiseradler beobachten können, die hier nisten. Rückritt nach Torrejón el Rubio und Übernachtung wie am Vortag. Abendessen im 4* Hotel. Reitzeit ca. 5 Stunden.

6. Tag: TORREJON EL RUBIO-TRUJILLO
Heute wartet eine besonders schöne Reitstrecke auf Sie von Torrejón el Rubio nach Aldea des Obispo, entlang alter königlicher Viehtriebwege. Nach dem Picknick am Ufer des Almonte neben einer weiteren schönen mittelalterlichen Brücke werden die Pferde verladen und Sie fahren zurück nach Trujillo wo Sie ein letztes Mal zusammen im Hotel zu Abend essen und übernachten. Reitzeit ca. 4 Stunden.

7. Tag: TRUJILLO-MADRID
Nach dem Frühstück verlassen Sie Trujillo gegen 10 Uhr. Der Transfer dauert ca. 2,5 Stunden. Ihr Rückflug ab Madrid sollte nicht vor 14 Uhr sein. Wenn Sie einen früheren Transfer brauchen, kann dieser gegen eine zusätzliche Gebühr arrangiert werden.



 

flotte Ritte durch die "Dehesa"

leckere Mittagspicknicks

Flussdurchquerung zu Pferd

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Tour
Termine: Mär-Apr
Unterkunft: Hotel
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ/EZ
Sprache: Englisch
Nichtreiter: a.A.
Eigenes Pferd: -
Min./max. Teilnehmer: 2-10



Ihre Expertin: Sybille Röder

Pferde:   22 gutmütige, gut reagierende und gut ausgebildete P.R.E., Hispano-Araber in hervorragendem Zustand.
Sattel & Zaum: Englisch.

Sattel & Zaum:   Englisch.

Reiterfahrung:   Sie sollten sattelfest in allen Gangarten sein und über min. 3-5 J. Reit- und Geländeerfahrung verfügen. Sie helfen beim Putzen, Satteln und Füttern. Tägl. Reitzeit ca. 4-6 Std. Max. 90kg. Mindestalter 10 Jahre.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen