Schweden Reittour | Übersicht Reitangebote

 

RET007

Nikkaluokta Trail









Qualifikation



Auf Islandpferden durch Lappland (7 Tage)

Eine Reittour mit wunderschönen Ausblicken, für alle die gerne in den Bergen reiten und die Einsamkeit geniessen. Sie reiten meist auf schmalen Pfaden oder in weglosem Gelände. Von Nikkaluokta durch Täler und Wälder, vorbei am Fluss Kalix geht der Ritt hoch in die Kebnekaise Berge. Sie durchreiten Flüsse, blicken auf riesige Seen und schneebedeckte Gipfel. Die grösste Stadt Nordschwedens, Kiruna, hat gerade mal 5.000 Einwohner, das Umland ist so dünn besiedelt, dass man stundenlang keine Menschenseele trifft. Sie reiten querfeldein, ohne Strassen überqueren, oder Zäune umreiten zu müssen. Das einsame Nordschweden ist ein Geheimtipp für Wanderreiter. Sein Zelt kann man hier praktisch überall aufschlagen, ganz nach dem "Allemansrätten", das allen Bürgern das Recht gibt, die Natur zu nutzen. Oberstes Gebot ist natürlich, keine Spuren zu hinterlassen. Schwedens Bergwelt fasziniert durch eine grosse Artenvielfalt an Pflanzen, Kräutern und Beeren. In den Niederungen durchreiten Sie dagegen ein Meer aus blühenden Lupinen.
Das Packpferd transportiert das Essen, für Ihre persönlichen Sachen finden Sie in den Satteltaschen Platz. Sie übernachten zunächst auf der Farm, unterwegs im Sami-Zelt, bzw. einer Berghütte. Gekocht wird meist über dem offenen Feuer, wobei traditionelles Essen, wie Rentier oder Fisch im Vordergrund stehen.
Geniessen Sie die "weissen Nächte” des Nordens - von Ende Mai bis Mitte Juli geht die Sonne hier nie unter! Eine Reise, bei der einem nicht enmal die hereinbrechende Dunkelheit zur Eile treibt; der perfekte Ort um die Seele baumeln zu lassen.

Tourenverlauf:
1. Tag: Sie werden in Kiruna abgeholt und zur Farm gebracht. Gemeinsames Abendessen und Kennenlernen der anderen Teilnehmer. Übernachtung auf der Farm im gemütlichen schwedischen Gästehaus in DZ. Wenn noch Zeit ist, können Sie die hauseigene Sauna nutzen.

2. Tag:
Nach einem ausgiebigen Frühstück zum Ausgangspunkt in Nikkaluokta. Zunächst reiten Sie in Richtung Osten, durch einen lichten Birkenwald. Im Süden befindet sich der beite, klare Strom des Kaix, dessen Rauschen Sie auf Ihrem Weg begleitet. Bald geht es hinauf in die kargen Berge. Trittsicher und zuverlässig tragen Sie die kleinen Islandpferde durch Flüsse und steile Wiesen. Am Abend erreichen Sie schliesslich ihr erstes Camp, wo Sie am Lagerfeuer unter freiem Himmel ihr Abendessen geniessen. Übernachtung im Samizelt, während die Pferde direkt nebenan auf der grossen Weide friedlich grasen.

3. Tag: Heute wird die Bergwelt noch rauer. Sie durchqueren wegloses, teils steiniges Gelände, was die Pferde ohne zu Zögern meistern. Belohnt wird der Aufstieg mit einem grandiosen Panorama auf die ganzjährig mit Schnee bedeckten Gipfel und das weite Flusstal. Die Vegetation ist kleinwüchsig, fasziniert jedoch durch eine grosse Artenvielfalt und Ursprünglichkeit. Am späten Nachmittag geht es hinunter zum Dorf Ratekjokk, wo Sie zwei Nächte in gemütlichen Blockhütten übernachten. Auch eine Sauna steht zur Verfügung.

4. Tag: Sie unternehmen einen Tagesritt in die wunderschöne Umgebung von Ratekjokk. Wenn Sie Glück haben entdecken Sie Rentiere und Elche. Die Gegend ist feucht und geprägt von Moos und Lupinen. Mittagspicknick am Fusse der Berge und Rückritt ins Dorf.

5. Tag: Sie reiten weiter durch das Gebirge, vorbei an einem riesigen klaren Bergsee. Den ganzen Tag geniessen Sie wieder wunderschöne Ausblicke. Weit weg von jeglicher Zivilisation überlassen Sie sich ganz Ihrem Pferd. Sie reiten auf schmalen Pfaden oder in weglosem Gelände.
Übernachtung erneut im Samizelt (ähnlich einem indianischen Tippi). Bei schlechtem Wetter gibt es im Zelt genügend Platz um die Feuerstelle.

6. Tag: Heute geht es wieder hinunter ins Tal und nach dem Mittagspicknick rückt das Ende unweigerlich näher. Zuvor geniessen Sie aber noch einmal die weichen Wege im Tölt. Sie durchqueren Bachläufe und blühende Lupinenfelder, die im Kontrast stehen zur kargen Bergwelt. Nach den Tagen in der Wildnis geniessen Sie eine heisse Dusche. Anschliessend letztes gemeinsames Abendessen und Übernachtung auf der Farm mit Sauna.

7. Tag: Frühstück und Transfer nach Kiruna, je nach Abreisezeit.

Tourenverlauf Herbst (Termin Ende August/Anfang September):
Entdecken Sie die schwedische Tundra im Herbstgewand: Rote Beeren und rostrote Sträucher, eingerahmt von Seen und weissen Berggipfeln, die im goldenen Herbstlicht leuchten. Die Tiere kommen allmählich tiefer ins Tal, auf der Suche nach gutem Futter und so entdecken Sie mit etwas Glück Rentiere und Elche. Sie reiten durch die selbe Gegend wie beim Sommerritt, doch das Programm ist etwas anders:

1. Tag: Anreise und gemeinsames Abendessen und Übernachtung auf dem Reiterhof.

2. Tag: Sie unternehmen einen Tagesritt durch die umliegenden Berge. Übernachtung erneut im gemütlichen Gästehaus am Reiterhof.

3.- 4. Tag: Sie reiten hinauf in die Berge, wo Sie sich für die nächsten zwei Nächte im Tippi einrichten. Am folgenden Tag unternehmen Sie einen Rundritt durch die baumlosen Berge und vorbei an idyllischen Seen.

5.- 6. Tag: Weiterritt talwärts nach Ratekjokk, wo Sie in einer Blockhütte übernachten. Am folgenden Tag unternehmen Sie einen Tagesritt durch die wasserreiche Gegend mit Flüssen und Tannenwald. Anschliessend lassen Sie die Pferde in Ratekjokk zurück und fahren mit dem Boot über den Fluss Kalix. Auf der anderen Seite werden Sie per PKW abgeholt und auf den Reiterhof zurückgebracht.

7. Tag: Individuelle Abreise nach dem Frühstück.

Änderungen jederzeit vorbehalten!

Sie reiten an fünf Tagen, jeweils bis 25 km pro Tag. Das Reittempo ist wegen des Geländes, in dem es nicht immer Wege gibt, eher ruhig, gibt Ihnen aber Gelegenheit, die Natur und Stille so richtig zu geniessen. Ab und zu werden die Pferde ein Stück geführt. Die Reittour wird gelegentlich auch in umgekehrte Richtung geritten.

NEU: Kalix Trail 5 Tage:

1. Tag: Ankunft in Kiruna und Transfer zum Hof. Geminsames Abendessen und Tourbesprechung. Übernachtung im Gästehaus am Reiterhof.
2.-4. Tag: Ritt durch den sumpfigen Wald südlich des Flusses Kalix. Später geht es über einen baumlosen Bergkamm mit toller Aussicht über die nordschwedische Tundra. Das Abendessen wird am Lagerfeuer zubereitet und die Übernachtung erfolgt im Camp mitten in der Wildnis. Je nach Termin geht es auch nach Ratekjokk, wo Sie in Cabins übernachten. Am Nachmittag des 4. Tages kehren Sie zurück auf die Farm.
5. Tag: Abreise nach dem Frühstück.



Küche am Lagerfeuer

Herbstkleid der Tundra

Blick auf die Schnee bedeckten Berge

Durch Seen und Flüsse

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Reittour
Termine: Juli-August
Unterkunft: Gästehaus, Hütten, Sami Zelt
Verpflegung: Vollpension
Zimmer: DZ oder Mehrbettzimmer
Sprache: Englisch, Schwedisch
Nichtreiter: nein
Min./max. Teilnehmer: 2-10

Reithelme und warme Kleidung können Sie vor Ort leihen.



Ihre Expertin: Jessica Kiefer

Pferde:   Sie reiten auf robusten, ausdauernden Islandpferden. Aufgrund des Terrains ist das Tempo eher langsam. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit zum Tölt und Galopp!

Sattel& Zaum:   Islandpferde-Wanderreitsattel. Es besteht Reitkappenpflicht (vor Ort ausleihbar).

Reiterfahrung:   Ab ca. 2 Jahren mit Geländererfahrung. Das Gelände ist zum Teil recht anspruchsvoll. Das Tempo ist daher ruhig, gute Fitness wird jedoch verlangt.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben