Island Reittour | Übersicht Reitangebote

 

LUX007

Südisland Exklusiv












Qualifikation

Die Highlights Südislands mit Komfort entdecken: Kleine Gruppen, Hotelunterkunft und die schönsten Tagesetappen (5 Tage)

Sie wollten immer schonmal nach Island, möchten dabei jedoch nicht auf den gewohnten Komfort verzichten? Unser neues Reitprogramm im Süden bietet Hotelkomfort statt Wanderhütten. Desweiteren garantieren wir Ihnen auf diesem Ritt besonders kleine Gruppen mit nur 8 Teilnehmern, sodass eine individuelle Betreuung garantiert ist. Der Ritt führt Sie zu einigen der grossen Highlights im Süden Island, über Lavafelder, durch grüne Flusstäler, vorbei an heissen Quellen, Wasserfällen, Gletschern und Vulkanen. Sie erhalten also einen tiefen Eindruck von der Vielfalt der Insel. Sie reiten im Gebiet des Vulkans Hekla, im Naturschutzgebiet Heiðmörk sowie am Strand und entdecken die erstaunlichen Kontraste der isländischen Natur in vier aufregenden Tagesritten. Pferde und Reiter werden an 3 Tagen am Morgen jeweils zu einem neuen Ausgangspunkt gefahren, so dass sich keine der Strecken überschneidet und Sie vier ganz verschiedene Routen reiten. Wenn Sie am späten Nachmittag zurückkommen zum Reiterhotel erwartet Sie nach einem Tag in der atemberaubenden Natur ein Bad im Hot Pot. Anschliessend lassen Sie den Tag bei einem leckeren Buffet im Hotelrestaurant sowie an der Bar gemütlich ausklingen, bevor Sie sich in Ihrem Doppel- oder Einnzelzimmer in Ihr kuscheliges Bett fallen lassen. Bei schönem Wetter steht Ihnen auch die Terrasse zur Verfügung, mit Blick auf die Ovalbahn sowie die grünen Pferdeweiden und Berge.

Programm:
1. Tag: Anreise. Unser Partner erwartet Sie zwischen 17:30h und 18:00h am Busterminal oder im Hotel in Reykjavik, von dort fahren Sie zum Hotel auf der Farm. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Ölfusá
Delta Strandritt
Heute starten Sie zu Ihrem ersten Tagesritt direkt vom Reiterhof aus. Sie reiten über grünes Weideland ​​entlang des Flusses Gljúfurá zum mächtigen Gletscherfluss Ölfusá, wo Sie die Aussicht über das Flussdelta mit seinen schwarzen sandigen Ufern und auf die vulkanischen Berge bis hin zum Meer geniessen. Weiter geht es im flotten Tölt auf weichen Wiesenwegen entlang des Flusses und durch seichtes Wasser am Rande des weiten Ölfusá Deltas bis zum schwarzen Lavasand an der Südküste. Auf Ihrem Weg haben Sie gute Chancen verschiedene Vögel zu beobachten. Einer der Höhepunkte der Tour ist der Ritt am etwa 3 km langen Strand, bevor Sie den Fischerort Thorlákshöfn erreichen.

3. Tag:
Naturschutzgebiet Heiðmörk
Der Tag beginnt mit der Fahrt zu den Ställen in Reykjavik. Nach einigen Spassrunden auf der Ovalbahn, auf der die besten Pferde Islands beim grossen jährlich stattfindenden Landsmót Turnier liefen, verbringen Sie den Tag mit einem Ritt auf malerischen Wegen in dem wunderschönen Naturschutz- und Erholungsgebiet Heiðmörk. Die Tour führt durch eine äusserst abwechslungsreiche Landschaft mit Seen, Wäldern und Lava-Formationen. Sie reiten entlang der bewaldeten Ufer des Sees Rauðavatn und weiter durch die eindrucksvollen Pseudokrater Rauðhólar, die "roten Hügel", die vor rund 4.700 Jahren bei einer gewaltigen Eruption entstanden. Von den Hügeln in der Nähe des Sees Elliðaárvatn aus geniessen Sie einen schönen Blick auf Reykjavík, reiten durch ein Forstgebiet und besuchen ein weiteres typisch isländisches Pferdedorf, bevor Sie mit den Pferden zurück zum Reiterhotel fahren.

4. Tag: Thjórsárdalur Tal
Heute fahren Sie nach Osten in das idyllische Tal Thjórsárdalur. Dort reiten Sie in einer einzigartiger Landschaft, die von Islands längstem Fluss Thjórsá und Eruptionen des nahen Vulkans Hekla geformt wurde. Das grüne Tal am Rande des kargen Hochlandes mit seinen Wäldern, Bächen, weichem Sandboden, bizarren Vulkanstrukturen und grünen Hügeln bietet ein unvergessliches Reiterlebnis. Sie besuchen die Fundamente eines Wikingerhofes, der vor etwa 800 Jahren bei einem Ausbruch des Vulkans Hekla unter Asche begraben wurde sowie das Tal Gjáin mit seinen kleinen Wasserfällen und Tümpeln, eine versteckte Naturperle, die wie eine Oase im schwarzem Sand liegt.

5. Tag:
Vulkan Hekla
Sie fahren bis zu den weiten, grünen Ebenen östlich des Gletscherflusses Rangá, wo sich der majestätische Vulkan Hekla über sanfte Hügel und ausgedehnte schwarze Sandflächen erhebt. Diese Gegend ist bekannt für hervorragende Reitwege in aussergewöhnlicher Umgebung. Hier präsentieren sich die Pferde in schnellem, weichen Tölt von ihrer besten Seite. Die Aussicht ist bei guten Wetterverhältnissen fantastisch, mit Hekla im Norden, dem berühmten Vulkan Eyjafjallajökull, dem markanten Berg Thríhyrningur (die "drei Hörner") und den Westmänner Inseln im Süden. Nach dem Ritt fahren Sie gegen 16:30 zurück nach Reykjavik.

Änderungen vorbehalten! Die Reihenfolge der einzelnen Reittage kann variieren.

 



 

 

 

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Stationär
Termine: Mai bis Septeber
Unterkunft: Hotel
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ od. EZ
Sprache: Englisch, z.T. Deutsch
Nichtreiter: ja
Min./max. Teilnehmer: 4-8

Erleben Sie einige der schönsten Reitgebiete Islands mit Komfort. Verlängerungstage im Reiterhotel auf Anfrage möglich.



Ihre Expertin: Jessica Kiefer

Pferde:  Isländer

Sattel& Zaum:  Trense und isländische Wanderreitsättel

Reiterfahrung:  Sie sollten mindestens 3-5 Jahre regelmässig geritten sein, Sicherheit in allen Gangarten, auch im Gelände. Erfahrung im Tölt ist nicht erforderlich.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben