Island Reittour | Übersicht Reitangebote

 

BLL006

Reykjanes und die Blaue Lagune







Qualifikation

Lavafelder, Dünen, Strand und ein Bad in der weltbekannten Blauen Lagune (6 Tage)

Diese kurze Reittour führt Sie durch den äussersten Süd-Westen Islands, über violette Lupinenfelder, über weite Sanddünen, am Strand entlang und schliesslich bis zur berühmten Blauen Lagune, wo Sie einige Stunden im dampfenden Wasser verbringen. Das Thermalbad entstand in Zusammenhang mit einem Geothermal-Kraftwerk, das 240°C heisses Wasser an die Erdoberfläche befördert. In der einzigartigen Bade-Oase treffen Meer- und Süsswasser aufeinander. Das Wasser im Thermalbad hat eine Temperatur von rund 40 °C und enthält Mineralsalze, Kieselerde und Algen. Der See hat eine Fläche von 5000 m². Die Halbinsel Reykjaness ist geprägt vom Vulkanismus und so reiten Sie über Lavafelder und treffen immer wieder auf uraltes Lavagestein. Die Lavafelder sind heute mit weichem Moos, Lupinen und Heidekraut bewachsen. Auch viele Vögel leben auf der Halbinsel. Bei dieser Reittour führen die Guides Handpferde zum Wechseln mit.

Tourenverlauf:

1. Tag: Ankunft
Vom Flughafen Keflavík fahren Sie mit dem Flughafenbus "Flybus" nach Reykjavík (zur Endstation BSÍ). Dort werden Sie begrüsst und zu Ihrer Unterkunft gefahren. Nach dem gemeinsamen Abendessen werden Sie mit den Details der nächsten Tage vertraut gemacht.

2. Tag: Vellir - Vellir
Sie beginnen mit einem Proberitt auf dem Reitplatz, lernen die Pferde kennen und versuchen sich im Tölt. Nach dem Mittagessen reiten Sie über die grünen Wiesen durch das Vogelschutzgebiet Ölfusforir und weiter über Sandbänke und durch flache Furten an der Mündung des Flusses Ölfusá. Nach einem Ritt entlang dem Strand geht es über die grünen Wiesen zurück zum Reiterhof, wo Sie noch einmal übernachten. 17 km, 4-5 Std. im Sattel.

3. Tag: Strandakirkja- Krýsuvík
Am Morgen kurzer Transfer der Pferde und Reiter zur Kirche Strandarkirkja. Die Kirche, die direkt am Strand liegt, hat ihre eigene, besondere Geschichte. Sie reiten weiter am Strand und dann an der Bergkette entlang. Die Kontraste zwischen Bergen, Lava und Meer umgeben Sie. Sie reiten an dem grünen See Kleifarvatn vorbei und gelangen schliesslich nach Krýsuvík. Hier gibt es viele heisse Quellen und farbenprächtige Berge. Die Pferde bleiben in Krýsuvík, Sie übernachten in dem gemütlichen historischen Landhaus Isólfsskáli. Der Tag endet mit einem Besuch in der Blauen Lagune, wo Sie ein Bad in einer Mischung von heissem Quellwasser und Meerwasser nehmen.  30 km, ca. 7 Std.

4. Tag: Krýsuvík - Ísólfsskáli
Sie fahren zurück zu den Pferden nach Krýsuvík und beginnen die Reittour zunächst mit der Besichtigung von Seltún, ein Geothermalgebiet mit herrlichen Farben und einem brodelnden Moor. Dann reiten Sie über die Berge nach Vigdísarvellir, eine Grüne Oase zwischen den Bergen, einst das Land dreier Bauernhöfen. Sie folgen dem alten Weg zwischen den Lavafeldern hinunter zur Küste, wo Sie noch eine Nacht in Ísólfsskáli verbringen. 25 km, ca. 5 Std.

5. Tag: Ísólfsskáli - Krókamýri - Blaue Lagune
Der letzte Tag ist eine Mischung aus Allem, was diese Tour charakterisiert: Sie beginnen Ihren Ritt am Strand und reiten dann in die Berge. Der alte Reitweg führt zwischen Lava und grünen Wiesen entlang. Sie klettern einen Berg hinauf und geniessen die schöne Aussicht über den südwestlichen Teil Islands. Um 18:00 Uhr sind Sie zurück in Reykjavík, wo Sie im Gästehaus übernachten. 20 km, ca. 4 Std.

6. Tag: Abreise nach dem Frühstück.

Unterkunft:
Übernachtet wird in Schlafsackunterkünften, die letzte Übernachtung erfolgt in Reykjavik.



 

 

 

 

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Reittouren
Termine: Juni-August
Unterkunft: Schlafsaal/ Gästehaus
Verpflegung: VP
Zimmer: Doppel-/ Mehrbettzimmer
Sprache: Englisch/ Deutsch
Nichtreiter: nein
Min./max. Teilnehmer: 6/10



Ihre Expertin: Jessica Kiefer

Pferde:  Islandpferde

Sattel& Zaum:  isländische Trekkingsättel und Wassertrense.

Reiterfahrung:  Sie sollten seit mindestens 2 Jahren regelmässig reiten und auch im Gelände in allen Gangarten sicher sein. Es wird Schritt und Tölt geritten. Keine freilaufende Herde, nur Handpferde zum Wechseln.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben