Türkei Reittour | Übersicht Reitangebote

 

str008

Strandtrail an der türkischen Riviera







Qualifikation

Im Galopp entlang der Mittelmeerküste

Es gibt keine bessere Saison, um die türkische Mittelmeerküste per Pferd zu erkunden, als den Winter! In der Nebensaison sind die breiten Sandstrände leer, aber die Temperaturen immer noch angenehm zum Reiten. Ideale Voraussetzungen, um dem deutschen Winter zu entfliehen.

1. Tag: Anreise und Übernachtung auf der Ranch.

2. Tag: Sie starten Ihren ersten Reittag nahe des Flusses Manavgat, dem Sie bis zu seiner Mündung ins Meer folgen. Bei einer Mittagspause können Sie sich von der ersten Reitetappe ein wenig erholen. Am Nachmittag reiten Sie am Strand entlang. Bald erreichen Sie das nahe antike Side und haben einen schönen Blick auf den Apollo Tempel. Nachdem Sie den fantastischen Sonnenuntergang genossen haben, bringen Sie die Pferde zum Quartier und je nach Witterung Übernachtung auf der Ranch oder im Zelt.

3. Tag: Hinter Side starten Sie und passieren die im Sommer so beliebten Küstenabschnitte. Wo sonst tausende Touristen sich tummeln, reiten Sie ungestört am verlassenen Sandstrand. Schnelle Galoppaden lassen Ihr Herz höher schlagen. Zwischen schützenden Dünen bei Gündogdu schlagen Sie Ihre Zelte auf
.
4. Tag: Nach einem Frühstück in der Natur geht es weiter durch die Dünen immer dem Strand folgend bis nach Serik. Entspannen Sie beim Rauschen des Meeres und Seebick und geniessen Sie den ein oder anderen erfrischenden Galopp. Abends Übernachtung im Camp.

5. Tag: Sie durchqueren anfangs einen Kanal und folgen dem Strand den Tag über weiter. Abends erreichen Sie den Endpunkt der Tour. Nach dem fantastischen Sonnenuntergang werden die Pferde verladen und ab geht zurück zur Ranch.

6. Tag: Nach einer Ruhepause starten Sie am Nachmittag einen Ritt zum Stausee von Manavgat, der wie eine türkisblaue Perle in der Landschaft eingebettet liegt. Abendessen und Übernachtung wieder auf der Ranch.

7. Tag: Heute gibt es nochmal eine Tagestour zum Wasserfall von Manavgat und dem Fluss folgend bis hin zum Stausee. Am Abend wartet ein leckeres Abschieds-Barbecue auf der Ranch.

8. Tag: Abreise

Tägliche Reitzeit ca. 5-6 Stunden.
Änderungen vorbehalten. Bei schlechter Witterung wird auf der Ranch übernachtet.



 

Durch die Strandünen.

Historische Ruinen - Zeugen vergangener Kulturen.

Sonnenuntergang über dem Mittelmeer.

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Tour
Termine: März-April / November-Januar
Unterkunft: Ranch und/oder Zelt
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ/Zelt
Sprache: Deutsch, Englisch
Nichtreiter: nein
Eigenes Pferd: nein
Min./max. Teilnehmer: 2/10



Ihre Expertin: Denise Neufeld

Pferde:   Araber-Berber-Mischungen von kleinem Stockmass, oft mit Gangveranlagung.

Sattel& Zaum:   Western und Englisch.

Reiterfahrung:   Sie sollten sattelfest in allen Gangarten sein und über Geländeerfahrung verfügen. Es wird in allen Gangarten geritten, das Tempo richtet sich nach der Erfahrung der Teilnehmer.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben