Frankreich Reittour | Übersicht Reitangebote

 

pro007

Provence - Spiel der Farben








Qualifikation

Reittouren und Ausritte

Das Zirpen der Zikaden im Ohr, den Duft von Salbei, Thymian und Rosmarin in der Nase, lila Lavendel- und leuchtendgelbe Sonnenblumenfelder vor Augen, den Geschmack von vollmundigem Rotwein und würzigen Oliven auf der Zunge, eingehüllt in sanft-goldenes Licht, das schon Vincent van Gogh begeistert und zu unzähligen Gemälden hingerissen hat... herzlich Willkommen - Sie sind in der Provence!
Ein Fest für die Sinne, das sind unsere Reittouren in dieser traumhaften Urlaubsregion. Am Fusse des Luberon erwartet Sie unser Partner, um mit Ihnen die unterschiedlichsten Gegenden der Provence zu Pferd zu erkunden: von den sanften Hügeln des Luberon über das schroffe Hochgebirge der Haute Provence bis hin zum weiten Sandstrand des Mittelmeers und zur Camargue mit ihren weissen Pferden, schwarzen Stieren und rosa Flamingos...

Reittouren:


Reittour in die Camargue (7 Tage/ 6 Üb.)
1.Tag: Anreise. Abendessen und Übernachtung auf dem Reiterhof.
2.Tag: Über die Südflanke des Luberons mit Kiefernwäldern und Steilhängen reiten Sie nach Mérindol, der ehemaligen Hauptstadt des Vaudoise.
3.Tag: Sie durchreiten das Tal der Durance mit duftender Heide, der typisch provencalischen "Garrigue". Abendessen und Übernachtung in einem Gasthaus am Fusse der Alpillen
4.Tag:
Transfer nach Albaron. Sie überqueren die Alpillen und reiten auf idyllischen Pfaden durch Föhrenwälder. Am Nachmittag haben Sie einen grandiosen Blick auf den Kamm der Alpillen, bevor Sie nach Baux de Provence kommen. Nach der Stadtbesichtigung Fahrt mit dem Minibus ins "Herz der Provence".
5.Tag: Sie folgen dem Ufer des Etang de Vacarès und sehen Graureiher, rosa Flamingos, schwarze Kampfstiere und die legendären weissen Camargue-Pferde. In Staintes-Maries-de-la-Mer übernachten Sie in einem Hotel mit Schwimmbad. Abendessen in einem der typischen kleinen Restaurant des hübschen Ortes am Meer.
6.Tag: Rundritt durch den Föhrenwald und an die Strände des "Grand Radeau" (Naturschutzgebiet). Transport mit der Fähre über die "Petit Rhone". Sie reiten durch diet typischen Lagunen- und Sumpflandschaften der Camargue bis zum Picknick am Strand, dem krönenden Abschluss Ihrer Tour. Vergnügt können Sie mit den Pferden in den Wellen planschen... Per Minibus verlassen Sie die Camargue.
7.Tag: Frühstück, Abreise. Strecke: ca. 130 km.

Reittour zur Lavendelblüte
(7 Tage/ 6 Üb.)
Der Ritt führt Sie durch die schönsten Lavendelanbaugebiete im malerischen Luberongebirge, über das Plateau Claparèdes und Plateau Albion bis zum Fusse des mächtigen Mt. Ventoux.
1. Tag: Anreise gegen 18 Uhr, gemeinsames Abendessen, Üb.
2. Tag: Ritt gen Süden, bis zur Ebene von Claparèdes, berühmt für die weiten Lavendelfelder. Sie geniessen herrliche Ausblicke auf den gewaltigen Gipfel des Mt. Ventoux. Weiter geht es am Fluss entlang durch die eindrucksvolle Schlucht von Aiguebrun.
3. Tag: Sie reiten vorbei an duftenden, lila Lavendelfeldern in das berühmte Tal von Apt. In dem wunderschönen Bergdorf Saignon, dessen Natursteinhäuser mit den Felsformationen zu verschmelzen scheinen, tränken Sie die Pferde am Dorfbrunnen. Sie reiten weiter auf schmalen Pfaden oberhalb des ockerfarben leuchtenden "Colorado Provençal". Dann erklimmen Sie den Mont de Vaucluse und reiten durch einen malerischen Eichenwald. Sie erreichen das malerische Bergdorf Simiane la Rotonde. Abendessen und Übernachtung im Gasthaus.
4. Tag: Sie haben Zeit zur Besichtigung des Dorfes. Vielleicht möchten Sie das beliebte lokale "Kastanienbier" probieren? Sie reiten hinauf zum Plateau d’Albion, wo Sie Gelegenheit für schöne Galoppaden haben, und immer mehr Lavendelfelder auftauchen. Weiter geht es durch idyllische Kastanienwälder. Nach dem Lunch erreichen Sie das Dorf Revest du Bion. Die Pferde bekommen frisches Wasser und die Reiter einen kühlen Drink in einer Bar! Weiterritt durch bezaubernde Landschaft - Provence wie aus dem Bilderbuch! Sie erreichen St. Trinit, wo Sie eine komfortable Unterkunft mit Swimmingpool erwartet.
5. Tag: Sie besichtigen eine Lavendel-Destillerie. Weiter geht es nach Sault, der "Hauptstadt des Lavendels", das Sie durchreiten. Am Fusse des Bergdorfes erwartet Sie ein köstliches Mittagessen an einem schattigen Plätzchen. Danach ist Zeit für etwas Sightseeing und Shopping. Am Nachmittag erreichen Sie Aurel, ein hübsches mittelalterliches Bergdorf am Fusse des Mt. Ventoux. Am Abend erreichen Sie Montbrun-les-Bains inmitten sattgrüner Hügel und lila Lavendelfelder, eines der schönsten Dörfer Frankreichs! Abendessen und Übernachtung.
6. Tag: Sie reiten am Fusse des Mt. Ventoux und folgen dem Fluss Toulourenc bis zu den malerischen Dörfern von Savoillan, Brantes und Plaisians, die Sie zu Pferd durchqueren. In Buis-les-Baronies endet Ihr Trail. Rücktransfer zum Reiterhof, gemeinsames Abschiedsessen.
7. Tag: Frühstück, Abreise.
Strecke: ca. 130 km.

Reittour im Farbenrausch (6 Tage/ 5 Üb.)
1.Tag: Ankunft am Vormittag. Nach dem Mittagessen starten Sie in Richtung des mittelalterlichen Städtchens Bonnieux. Sie reiten durch das "Petit Luberon", vorbei an Steinhäusern aus dem 16. Jh.
2.Tag: Durch Pinienwälder in hügeliger Landschaft reiten Sie Richtung Roussillon - schöne Galoppmöglichkeiten. Übernachtung in Rustrel oder auf dem Reiterhof.
3.Tag: Ritt in den berühmten "Colorado Provencal", einen ehemaligen Ockersteinbruch bei Rustrel. Die Felsen in abenteuerlochen, verwitterten Formen, schimmern farbenprächtig von ocker über gelb und orange bis leuchtend rot! Noch im Farbenrausch reiten Sie weiter durch das schöne Städtchen Viens, durchqueren den Fluss Calavon und erreichen Céreste.
4.Tag: Heute geht es durch Heidefelder. Salbei, Thymian, Rosmarin und wilde Minze - typische Düfte der Provence. In dem hübschen Dörchen von Auribeau tränekn Sie die Pferde am Dorfbrunnen. Nach dem Ritt durch die Schlucht von Aiguebrun folgen Sie einem Bachlauf bis zu Ihrer Unterkunft.Die Auberge liegt am Fusse steiler Felswände. Vor dem Abendessen haben Sie die Möglichkeit zur Erfrischung im Pool, der von einer Quelle gespeist wird.
5.Tag: Sie reiten am historischen Fort von Buoux vorbei und erklimmen die Gipfel des "Grand Luberon". Atemberaubende Ausblicke: die Alpen im Norden - das Mittelmeer im Süden. Ritt nach Lourmarin und Besuch des Schlosses aus dem 12 Jh. Rückritt zum Reiterhof entlang schöner Oliven- und Kirschbaumhaine.
6.Tag: Frühstück, Abreise.

Reittour vom Luberon in die Haute Provence (7 Tage/ 6 Üb.)
Auf dieser Reittour zwischen Mittelmeer und alpen geht es hoch zu Ross hoch hinauf - bis auf 1241 m am Col de Redortiers. Natur pur, spekatkuläre Landschaft mit Bergen, Canyons und Hochgebirgspässen erwarten Sie ebenso wie romantische Dörfer und berühmte Sehenswürdigkeiten.
1.Tag: Anreise.
2.Tag: Durch das südliche Luberon reiten Sie bis Lourmarin. Bei klarem Wetter sehen Sie im Norden die schneebedeckten Alpengipfel und im Süden das Mittelmeer.
3.Tag: Durch die Schlucht von L’Aiguebrun erreichen Sie Céreste. 4.Tag: Besuch des Klosters von Carluc aus dem 11. Jh. An Lavendelfeldern vorbei Ritt zum Canyon d'Oppedette und durch kleine, typisch provencalische Bergdörfer, die sich eng an die steilen Felsen klammern. Übernachtung in gemütlichen Gästezimmern bei Simiane-la-Rotonde.
5.Tag: Nach der Stadtbesichtigung geht es in Richtung der Vaucluse-Berge nach Saint-Trinit. Vor Ihnen Lavendel- und Salbeifelder.
6.Tag: Am letzten Reittag klettern Sie zu Pferd in das Lure-Gebirge über den Redortiers Pass (1241 m), bevor Sie das Tal von Jabron durchreiten. Mit dem Minibus geht es zurück zum Reiterhof (ca. 1,5 Stunden).
7.Tag: Abreise, Frühstück.
Strecke: ca.120 km.

Reittour der Victoire (6 Tage/ 5 Üb.)
Auf dieser Reittour im Herzen der Provence reiten Sie zum Berg Sainte Victoire und folgen Cezannes Spuren. Wunderschöne Landschaft mit Bergen erwarten Sie ebenso wie romantische Dörfer im Land der Sonne und des Weines.
1.Tag: Anreise am späten Nachmittag gegen 18 Uhr, gemeinsames Abendessen und Übernachtung.
2.Tag: Erster Ritt ins Luberon, um die Pferde kennen zu lernen. Zum Mittagessen kehren Sie auf den Hof zurück. Im Anschluss werden die Pferde verladen und Sie fahren im Kleinbus nach Saint-Paul-lès-Durance. Dieser ehemalige Flusshafen wurde schon von den Römern als Handelsweg von Holz und Waren aus den Alpen nach Marseille genutzt. Und genau hier starten Sie zu Pferd durch Wälder und entlang von Weinreben bis Sie Jouques erreichen. Übernachtung in einem Gästehaus.
3.Tag: Ritt durch typisch provencalische Wälder: Pinien, grüne Eichen und Rosmarin. Auf dem Weg zum Berghang der Sainte-Victoire kommen Sie an römischen Ruinen und ehemaligen Schäferein vorbei. Die wohlverdiente Mittagspause findet stilvoll am Ufer des Sees von Bimont statt. Es geht bis nach Vauvenargues mit seinem Schloss, wo die Überreste Pablo Picassos ruhen. Rückfahrt per Minibus zum Gästehaus des Vortages. Abendessen und Übernachtung.
4.Tag: Nach einem französischen Frühstück geht es nach Vauvenargues, wo die Pferde schon warten. Entlang des Waldes von Gardiole folgen Sie dem Bachlauf von Vacon bis nach Rians. Der Legende nach soll Hannibal diesen Weg genutzt haben bevor er über die Alpen ist, um Rom zu erobern. Abendessen und Übernachtung in Rian.
5.Tag: Die Weinstöcke von Rians öffnen sich auf den Südhang der Sainte-Victoire. Sie passieren charmante Bergdörfer und durchreiten Plyloubier bevor es nach Beaurecueil geht. Abendessen im Restaurant und Übernachtnug im Hotel.
6.Tag: Heute geht es westlich entlang der Sainte-Victoire. Zu Pferd überreiten Sie den Staudamm von Bimont, auch hier finden sich wieder Überreste und Ruinen aus der Römerzeit. Ein letzter Galopp Richtung Saint-Marc-Jaumegarde, wo ein leckeres Mittagessen wartet (evtl. findet dieses auch in Aix statt). Gestärkt geht es am Nachmittag zu Fuss durch Aix-en-Provence: Besuchen Sie Cézannes Atelier, kaufen letzte Souvenirs oder flanieren einfach durch die Stadt und geniessen das südfranzösische Flair. Am späten Nachmittag Transfer zurück zum Reiterhof (wenn Ihr Auto dort steht) bzw. zum Bahnhof/Flughafen.

Bei dem Programm "Provence Sternritte" übernachten Sie 6 Nächte auf dem Reiterhof in einfachen, urig-gemütlichen Doppelzimmern mit eigenem Bad, DU/WC und reiten in unterschiedliche Richtungen durch die schöne Landschaft. Die Übernachtung findet immer am Hof statt.

Unterkunft und Verpflegung:
Sie übernachten bei den Reittouren die erste und letzte Nacht auf dem Reiterhof. Unterwegs nächtigen Sie in ländlichen Hotels und kleinen Pensionen, i.d.R. in Doppelzimmern, im Ausnahmefall in Mehrbettzimmern mit geteiltem Bad.
Die Ranch liegt ganz idyllisch inmitten der Natur, mit Blick auf das Luberon-Gebirge. Die Atmosphäre auf der Ranch ist locker, herzlich und ungezwungen - hier werden Sie sich ls Reiter oder Reiteinsteiger auf jeden Fall wohl fühlen!

Die Verpflegung besteht aus schmackhafter, frisch zubereiteter landestypischer Küche - geniessen Sie die Spezialitäten der Provence! Mittagessen teilweise als Picknick.



 

zahlreiche kulturelle Highlights entdecken Sie hoch zu Ross

Mohnblumen, Lavendel- und Sonnenblumenfelder - irgendetwas blüht immer in der Povence

Traumhafte Ausblicke hoch zu Ross: Luberon, Alpillen und Haute Provence

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Reittour / Stationär
Termine: Jan-Dez
Unterkunft: ländliche Hotels, Herbergen, einfache Pensionen und Reiterhof
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, EZ, Mehrbettzimmer
Sprache: Französisch, Englisch
Nichtreiter: nein
Eigenes Pferd: nein
Min./max. Teilnehmer: 4-10

Die farbenfrohe provence zu Pferd erleben - ein Highlight!



Ihre Expertin: Julia Wies

Pferde:   ca. 20 ausdauernde Trailpferde verschiedener Rassen.

Sattel& Zaum:   Wanderreit- und Westernsättel, Wassertrense

Reiterfahrung:   Ausritte mit Geländeerfahrung, leichte Reitweise, tgl. 5 bis 6 Std. in teilweise sehr bergigem Gelände.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben