Neuseeland | Übersicht Reitangebote

 

it-nzrt02

Southland High Country Station Ride








Qualifikation

Farmurlaub

Farmurlaub / Reiturlaub auf einer neuseeländischen Schaffarm (7 Tage)

Erleben Sie einen unvergesslichen Reiturlaub auf einer traditionellen Schaffarm im neuseeländischen Hochland. Sie werden von der Besitzerfamilie liebevoll betreut, die auch gerne auf ihre Wünsche eingeht. Während der 7 Tage erkunden Sie das gut 7.000 Hektar grosse Farmgelände und begleiten Ihre Gastgeber bei der Arbeit. Sie helfen den Cowboys und ihren Hunden dabei, die Schafe oder ab und zu auch Rinder zusammen zu treiben um sie auf eine andere Weide zu überführen. Die Landschaft des Hochlands ist abwechslungsreich. Sie reiten über weites Grasland und durch Wälder mit schönen Farnen. Vom höchsten Punkt des Farmgeländes geniessen Sie einen herrlichen Rundumblick. Picknick am Ufer eines Bergbaches. Wenn das Wetter passt, können Mutige ein erfrischendes Bad nehmen.
Unterkunft im Farm-Cottage, mindestens eine Nacht verbringen Sie voraussichtlich auf einer der zwei verschiedenen Schäferhütten auf dem Farmgelände. Während Ihres Aufenthalts gibt es auch die Möglichkeit für Unternehmungen wie ein Ausflug mit dem Jet Boat auf dem Lake Hauroko und entlang des Flusses Wairaurahiri bis zum Meer. Für solche Ausflüge bedarf es allerdings einer Mindestteilnehmerzahl.


1. Tag: Bei Bedarf werden Sie vom Flughafen in Queenstown abgeholt. Idealerweise am Morgen, in der Regel um 9:30 Uhr, abhängig von Ihrer Ankunftszeit (und dem Busfahrplan, wenn Sie mit diesem anreisen). Nach einer
2-stündigen Fahrt durch herrliche Landschaft erreichen Sie Beaumont und die Farm. Sie richten sich ein, treffen die Pferde und unternehmen einen kurzen ersten Ritt zum Eingewöhnen. erkunden Sie die neuseeländische Natur: Buchenwälder ebenso wie weites Grasland auf leicht hügeligem Gelände. Zum Abendessen gibt es eine Flasche neuseeländischen Wein.

2. Tag: Frühstück mit beispielsweise hausgemachten Muffins. Danach treffen Sie sich gegen 9 Uhr am Stall, satteln die Pferde und reiten bis zu den Hügeln am Fusse der Takitimu Mountains. Unterwegs überqueren Sie einige kleinere Flüsse bevor Sie eine Mittagspause einlegen. Es bleibt genügend Zeit, im klaren Wasser des Bergbaches ein erfrischendes Bad zu nehmen, bevor Sie Ihren Ritt fortsetzen. Nach ca. 4 Stunden im Sattel und einigen Galoppaden freuen Sie sich auf ein leckeres Abendessen und mehr vom neuseeländischen Wein.

3. Tag: Nach dem Frühstück reiten Sie mit den Cowboys (diese heissen in Neuseeland "musterer") und helfen das Vieh zusammen zu treiben und die Herde auf neue Weiden zu geleiten. Abends kehren Sie zur Unterkunft zurück. Die Reitzeit hängt von den heutigen Anforderungen ab.

4. Tag: Heute geniessen Sie einmal mehr ein typisch neuseeländisches Frühstück bevor Sie sich aufmachen in Richtung der Barretts Hütte Geniessen Sie den Ritt dorthin, bei dem Sie einem schmalen, steilen Pfad hinauf auf den Centre Hügel folgen. Dieser bietet fantastische Panoramablicke, der ideale Rastplatz für die Mittagspause! Nachdem Sie die herrliche Aussicht ausgiebig genossen haben, steigen Sie wieder langsam ab bis zur Barretts Hütte, wo Sie bereits das Abendessen erwartet. Dort übernachten Sie auch. (Reitzeit ca. 4-5 Stunden, Mittagessen unterwegs).

5. Tag: Der heutige Ritt führt Sie zurück zur Farm. Geniessen Sie die schöne und abwechslungsreiche Landschaft, vor allem durch Buschland, und nutzen die Galoppmöglichkeiten. Des öfteren queren Sie den Fluss, der sich idyllisch durch die Landschaft schlängelt. Gerne können Sie ein erfrischendes Bad zwischendurch nehmen oder lieber eine warme Dusche zurück auf der Farm. Später erwartet Sie ein leckeres Abendessen im Kreise der farmer Familie.

6. Tag: Heute können Sie einmalige Erfahrungen , die für eine Schaffarm in Neuseeland typisch sind, machen. Dies können Sie vor Ort besprechen und planen. Abhängig von anfallenden "Arbeiten", der Saison und dem Wetter kann dies exemplarisch folgendes sein:
* Sie kommen in persönlichen Kontakt mit Schafen und assistieren auf dem Hof
* Aufsatteln und Ritt ins Hochland zu den Schafherden
* Besuch einer lokalen Scherstation, wo Sie "live" bei der Schur zuschauen können. Unglaublich wie schnell die Scherer sind
* Begleiten Sie den Guide auf Allrad Motorbikes auf deren Kontrollgang zu den Schafen
* Helfen Sie mit bei den Fohlen
* Assistieren Sie bei der Hufpflege der Pferde
Wenn ausreichend Zeit bleibt können Sie einen letzten Ritt am Nachmittag unternehmen oder einfach die freie Zeit geniessen. Letztes Abendessen und Übernachtung auf der Farm.

7. Tag: Nach dem Frühstück heisst es Abschied nehmen. Rücktransfer nach Queenstown in der Regel am späten Vormittag.

(Dieser Reiseverlauf ist flexibel und kann an Wetterbedingungen, Farmaktivitäten oder andere Faktoren angepasst werden).

Unterkunft: Im Farmhaus und in verschiedenen Schäferhütten auf dem Farmgelände.
Obwohl hier schon viel früher Vieh gehalten wurde, geht die Farm auf eine erste offizielle Eintragung um 1857 zurück. Das Gelände erstreckte sich damals über 23.000 Hektar. In dieser Zeit gab es wenige oder gar keine Zäune, so dass extra Cowboys beschäftigt wurden, um die Schafe auf dem Gelände zu halten. Die Flecks Hütte wurde nach einem Iren benannt, der hier Mitte des 19. Jahrhunderts mit seiner Familie lebte.
Das Farm-Cottage ist geschmackvoll eingerichtet mit einer komplett ausgestatteten Küche, zwei Wohnzimmern (eines davon mit TV), Dusche und Toilette, zwei Schlafzimmern mit je einem Doppelbett und einem weiteren Schlafzimmer mit zwei einzelnen Betten. Mit einem eigenen kleinen Garten ist dieses gemütliche Cottage hervorragend geeignet für Paare, kleine Gruppen oder Familien.
Nur einen kleinen Spaziergang vom Cottage entfernt befindet sich der Whirlpool. Bei Musik und einer sanften Massage durch die Düsen können Sie wunderbar entspannen. Auch eine Infrarot Sauna steht den Gästen zur Verfügung.
Die Barretts Hütte liegt eingebettet in die Hügel am Fusse der Takitimu Mountains, die das Farmgelände begrenzen. In idyllischer und einsamer Lage am Rand eines grossen Birkenwaldes bietet die Hütte Erholung für Körper und Geist. Die historische Flecks Hütte befindet sich dagegen hoch oben in einer weitläufigen Graslandschaft. Beide Hütten sind recht einfach ausgestattet mit vier Stockbetten, fliessendem Wasser zum Waschen und einer Aussentoilette.
Die Barrett Hütte bietet zudem auch ein DZ und einen separaten Wohnbereich (Schlafsack und Laken sind dort für die Gäste vorhanden).
Die Mahlzeiten sind im Preis inbegriffen: Das Frühstück nehmen Sie im Cottage ein (kontinentales Frühstück mit Cerealien, Toast, Früchten, Saft etc.), Lunch wird meist unterwegs genossen und abends das 2-gängige Abendessen mit Ihrer neuseelandischen Farmer Familie (Ausnahme die Übernachtung ausserhalb). Abends gibt es dazu neuseeländischem Wein. Bevorzugt wird hier auf die Verwendung des farmeigenen Fleisches und selbstangebauten Gemüses geachtet. Zusammen mit dem benötigten Gepäck wird das Essen zur jeweiligen Unterkunft gebracht.
Ein einmaliger Farmurlaub in Neuseeland!

Änderungen vorbehalten!

Farmurlaub

 

Farmurlaub

Farmurlaub in Neuseeland - Flussdurchquerung

Farmurlaub

Farmurlaub in Neuseeland - kleine Pause mit schöner Aussicht

Farmurlaub

Farmurlaub in Neuseeland - Schafe und noch mehr Schafe

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Farmurlaub/ Reittour
Termine: November - April
Unterkunft: Cottages und Cabins (Farmhütten)
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ oder Mehrbettzimmer
Sprache: Englisch
Nichtreiter: nein
Eigenes Pferd: nein
Min./max. Teilnehmer: 2/4



Ihre Expertin: Julia Wies

Pferde:   Vollblut, Araber, lokale Rassen.

Sattel& Zaum:   Australische Stocksättel und englische Vielseitigkeitssättel.

Reiterfahrung:   Ab 1-2 Jahren Reiterfahrung. Das Tempo wird den Reitkenntnissen und Wünschen der Teilnehmer angepasst (kleine private Gruppen).

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben