Griechenland Reittour | Übersicht Reitangebote

 

PIL 008

Pilion Trail - Im Land des Hippocampus







Qualifikation

Entlang der Küste der blauen Ägäis und durch das Gebirge der Pilion-Halbinsel (8 Tage)

Auf dieser Reittour erkunden Sie die Piliom-Halbinsel in der griechischen Region Thessalien. Die Halbinsel ist bekannt für ihr mildes Klima und die üppige Vegetation und das Gebirge, das der Halbinsel ihren Namen gibt. Neben der schönen Landschaft besticht die Halbinsel auch durch seine ursprünglichen Bergdörfer und die charmanten Küstenorte. Die Strecke führt Sie zunächste entlang der Westküste in nördliche Richtung, dann durch das Inland und die Berge gen Osten und schliesslich an der Ostküste entlang wieder Richtung Süden zurück zum Ausgangspunkt. Die Unterbringung erfolgt in kleinen Hotels und Gasthäusern, die alle ihren eigenen Charme haben.
Detaillierter Tourenverlauf:
1. Tag:
Ankunft am Flughafen Volos oder Skiathos und Transfer nach Katigiorgis im Südosten der Halbinsel Pilion. Abendessen in einer Fischertaverne am Meer, Übernachtung in einem Hotel in Katigiorgis.
2. Tag: Nach dem Frühstück lernen Sie die Pferde kennen mit evtl. einem kurzen Testritt in die Umgebung um sich mit Pferden und Sattelzeug vertraut zu machen. Es sollte ausserdem noch genügend Zeit für eine kleine Schwimmpause sein, ehe Sie in einem Restaurant am Hafen zu Mittag essen. Am Nachmittag reiten Sie nach Platania (ca. 2,5 Std.), einer kleinen Hafenstadt, in der Sie heute in einem Hotel in Strandnähe übernachten. Abendessen in einer Taverne am Hafen.
3. Tag: Nach dem Frühstück reiten Sie über Sandwege zum Strand der südlichen Steilküste mit Sicht auf die nur 3 km entfernte Insel Skiathos. Dann geht es weiter landeinwärts Ritt durch Pinienwälder und Getreidefelder und Überquerung der Hügelkette, die den Golf von Volos von der Ostküste abgrenzt, zu überqueren. Auf der Höhe liegt der Ort Lafkos, wo Sie unter Platanen in einer Taverne auf dem Dorfplatz zu Abend essen. Übernachtung in einem antiken Haus, das von der griech. Tourismusbehörde als Pension renoviert wurde.
4. Tag: Am Morgen reiten Sie über die Pflasterstrassen und Sandwege Lafkos' weiter in Richtung der Bucht von Volos. Die Strecke führt durch typische mediterrane Vegetation: Olivenbäume, Pinienwälder and kleine Felder auf denen Getreide oder Obst angebaut wird. Sie kommen durch kleine Dörfer und können die Dorfbewohner bei ihrem täglichen Schaffen beobachten. Am Nachmittag erreichen Sie Lefokastro, wo Sie heute in einem Gasthaus übernachten. Wer mag, kann die Zeit nutzen um baden zu gehen oder am Meer zu entspannen. Abendessen in einem Restaurant an der Küste, die köstlichen Grillfisch im Angebot hat.
5. Tag: Vormittags folgen Sie immer der Küstenlinie, um Mittags zu einem gemütlichen Picknick an einem See ins Landesinnere abzubiegen. Weiter geht es in Richtung der Berge auf schmalen Wegen und Pfaden, die noch oft als kürzeste Verbindung per Esel zwischen den einsam gelegenen Dörfern benutzt werden. Immer wieder können Sie schöne Aussichten auf das Meer geniessen. Abendessen und Übernachtung in Vizitsa, in einem alten Gemäuer aus dem 18.Jh., das zu einem gemütlichen Hotel umgebaut wurde.
6. Tag: Sie überqueren die Hügel, die die Halbinsel Pilion teilen. Der Weg führt nach Neohori auf oft steinigen, z. T. schwierigen Pfaden, wo Sie absteigen und die Pferde führen. Sie sollten also gut zu Fuss sein und wanderfähige Reitstiefel haben. Die Landschaft ist einmalig, mit Weinbergen, Kastanienwäldern und zahlreichen Baumarten. Am Nachmittag erreichen Sie wieder das Ägäische Meer. Tagesziel ist Potistika, direkt am Meer gelegen. Abendessen und Übernachtung in einem kleinen Hotel am Meer.
7. Tag: Sofern das Wetter mitspielt, schwimmen Sie am Morgen heute mit den Pferden im Meer und verbringen eine ruhige Zeit am einsamen Sandstrand. Dann nehmen Sie die letzte Reitetappe unter die Hufe. Über langgezogene Sandwege, die sich über die Steilküste des südlichen Pilion ziehen, reiten Sie zurück nach Katigiorgis. Unterwegs Mittagessen in einer Taverne. Abschiedsessen in der Fischertaverne am Strand. Übernachtung wie am 1. Tag.
8. Tag: Frühstück und Antritt der Heimreise.

Bitte beachten Sie, dass der Ablauf oder Reihenfolge des Tourenverlaufs ggf. geändert werden kann (aufgrund von Wetterbedingungen oder anderen lokalen Gegebenheiten).



Blick auf die Ägäis.

Die Route führt einmal rund um die Halbinsel Pilion -entlang der Küste und durch das bergige Inland.

Eines der traditionellen Restaurants, in denen man speist.

Strandritt am Mittelmeer.

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Reittour
Termine: April - Okt.
Unterkunft: Pension, einfache Hotels
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, EZ
Sprache: Englisch, Französisch
Nichtreiter: nein
Eigenes Pferd: nein
Min./max. Teilnehmer: 4-6




Ihre Expertin: Denise Neufeld

Pferde:   Griechische thessalische Rasse, einige Araber-Mischungen (darunter auch Hengste) - mittelgross, äusserst trittsicher und geschickt in den Bergen.

Sattel & Zaum:   Engl. Sättel schweizer Fabrikat, Hackamore-Zäumung. Reitkappen zum Ausleihen vor Ort verfügbar.

Reiterfahrung:   Sie sollten mindestens 3 Jahre regelmässig geritten sein und fremde Pferde ohne Einweisung in allen Gangarten beherrschen. Geländeerfahrung notwendig. An einigen steilen, unwegsame Strecken müssen die Pferde geführt werden (rutschfeste Wander-Reitschuhe!). Reitzeit zw. 4-7 Stunden.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben