Frankreich Reittour | Übersicht Reitangebote

 

ver008

 Auf den Spuren des Sonnenkönigs







Qualifikation

Die Schlösser Versailles & Fontainebleau erreiten (8 Tage)

Überraschende Reise zu Pferd im Süden von Paris

Unternehmen Sie eine Zeitreise durch die Geschichte von Ludwig dem XIV, dem Sonnenkönig!
Diese Reittour führt Sie vom Schloss Vaux-le-Vicomte nach Versailles über Courances, Chamarande, die Abtei von Vaux-le-Cernay und Breteuil. Diese Region bietet herrliche Reitmöglichkeiten durch eine wunderschöne Landschaft mit riesigen Wäldern und herrschaftlichen Schlösser inmitten ausgedehnter Gartenanlagen. Abends geniessen Sie die hervorragende französische Küche.

1. Tag:
Anreise nach Melun (südl. von Paris). Für Anreisende mit der Bahn gibt es einen Sammeltransfer. Am Nachmittag starten Sie mit der Besichtigung des Schlosses Vaux-le-Vicomte. Dieses wurde von Nicolas Fouquet im Jahre 1615 erbaut und diente dem Sonnenkönig Ludwig XIV als Modell für das Versailler Schloss. Dieses prunkvolle Schloss mit seinem weitläufigen Park wird Sie begeistern! Im Anschluss geht es zurück zur Unterkunft, wo gegen 20 Uhr das französische Abendessen serviert wird. Bei einem Glas Wein können Sie die Reittour besprechen und erste Impressionen des Schlossbesuches austauschen.

2. Tag: Frühstück, dann Transfer der Reiter zu den Pferden. Gegen 10 Uhr starten Sie Ihren Ritt vom Schloss Vaux-le-Vicomte, das Sie gestern von innen besichtigt haben. Zu Pferd reiten Sie durch die weitläufige Parkanlage des Schlosses in Richtung des Waldes von Fontainebleau. Teils bewaldet führt Sie Ihr Weg bis nach Fontaine-le-Port. Dort am Ufer der Seine geniessen Sie Ihr Mittagspicknick vor idyllischer Kulisse.
Am Nachmittag geht es durch abwechslungsreiches Gebiet von Fontainebleau: Teils hügelig, teils sandiger Untergrund, Birken-, Eichen- und Buchenbestand- ideal zum reiten. Schliesslich erreichen Sie die Fasanerie im Wald gelegen. Abendessen und Übernachtung im Hotel "de Charme" in Fontainebleau.

3. Tag:
Heute durchreiten Sie den Park des Schlosses von Fontainebleau und im Anschluss den umgebenden Wald. Dieser lädt förmlich mit seinen Reitwegen zu einem Galopp ein. Die Mittagspause findet herrschaftlich vor der Kulisse des Schlosses von Courances statt. Der bemerkenswerte Garten dieses Schlosses ist bekannt für einen der schönsten Wassergärten der Renaissance. Entstanden im 17. Jahrhundert, besticht er durch gestutzte Buchsbäume, einen japanischen Garten, Alleen und zahlreiche Wasserbecken.
Voller Eindrücke reiten Sie am Nachmittag über große, weite Flächen und Waldgebiet. Sie queren eine Römerstrasse bevor Sie Itteville erreichen. Übernachtung im Hotel "Auf der Insel Saussay". Abendessen.

4. Tag:
Der heutige Ritt führt Sie Richtung Courson durch eine hügelige Landschaft mit einzelnen Wäldchen bis zum Schloss von Chamarande. Nach dem Mittagspicknick besuchen Sie dieses im 17. Jahrhundert erbaute Schloss. Das im Stil von Ludwig des 13. gehaltene Bauwerk besticht durch zeitgenössische Kunst.
Im Anschluss reiten Sie durch den Wald von Chamarande und kommen vorbei an der Kirche von Saint-Sulpice-de-Favières. Dieses Heiligtum gilt als eines der schönsten Bauwerke der Region und wurde 1245 im gotischen Stil erbaut. Am Ende des Tages erreichen Sie das Schloss von Fontenay les Briis. Übernachtung dort oder im Gästehaus.

5. Tag:
Über leicht hügeliges Terrain geht es durch teils bewaldetes Gebiet und über weite Felder, die sich bis zum Horizont erstrecken. Sie reiten am Schloss von Marais vorbei. Dieses war im 19 Jh. für das Vergnügen der oberen Gesellschaft gedacht. Vor der Kulisse des Schlosses vom Golf von Rochefort en Yvelines, dass nur einen kurzen Weiterritt entfernt ist, machen Sie Mittagspause.
Am Nachmittag setzen Sie Ihren Ritt fort durch den Wald von Rambouillet bis zum Weiher von "la Tour". Abendessen und Übernachtung im Hotel "Saint Charles". Das familiäre Hotel liegt vor den Toren des Schlosses von Rambouillet und des Stadtzentrums. Ideal um den Tag bei einem Glas Rotwein ausklingen zu lassen.

6. Tag:
Nach dem Frühstück geht es zu den Pferden. Sie reiten zwischen den Weihern von Tour entlang, es geht durch Wälder und Felder bis Sie die Abtei von "Vaux de Cernay" erreichen (gebaut im 12 Jh. durch Mönche des Zisterzienser Ordens). Heute beherbergt dieses Kloster ein Luxushotel. Picknick und Besuch des Schlosses Breteuil. Im 16 Jh. gebaut ist es im Stil Ludwig des XII gebaut und besticht durch die wunderschöne Möblierung. Die Führung ist durch 50 Wachsfiguren animiert. Dort findet sich auch eine Ausstellung über die Märchen von Perrault. Nachmittags umrunden Sie im Tal von Chevreuse die gleichnamige Stadt mit seinem Schloss aus dem 11 Jh. Sie übernachten im Naturpark im charmanten Ort Magny-les-Hameaux. Wer möchte kann sich nach dem Ritt im Jacuzzi entspannen (gegen Aufpreis).

7. Tag:
Sie befinden sich so nah an Paris und doch ist hier alles idyllisch und ländlich fernab vom Trubel der Großstadt. Von Magny-les-Hameaux reiten Sie in den Wald von Versailles nach Saint-Cyr-l`Ecole und dann zum königlichen Tor vom Schloss Versailles. Hoheitsvoll und beeindruckend geht es durch den Zugang zum Park. Am Kanal des Schlossparkes entlang reiten Sie am Grossen Trianon vorbei. Dieses Lustschloss im Park von Versailles diente als privater Rückzugsort Ludwig des XIV. An der Baumschule von Sainte Antoine geniessen Sie ihre Mittagspause in königlichem Umfeld.
Zu Pferd überqueren Sie den Platz "d`Armes" und kommen am Bassin der Schweizer vorbei, das seinen Namen dem Fakt verdankt, dass die Schweitzer Garde dieses Bassin ausgehoben hat. Dieses Wasserbecken diente der Bewässerung des Gemüsegartens des Sonnenkönigs. Ein letzter Galopp im Wald von Versailles und es geht zurück nach Magny-les-Hameaux. Beim gemeinsamen Abendessen können Sie den Urlaub gemütlich ausklingen lassen. Übernachtung wie am Vortag.

8. Tag:
Abreise nach dem Frühstück. Transfer zum SNCF Bahnhof Saint-Rémy-lès-Chevreuse. Züge fahren sowohl zu den Flughäfen wie auch nach Paris. Wer möchte kann noch einige Tage im wunderschönen Paris verbringen.

Änderungen vorbehalten!



 

 

 

 

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Reittour
Termine: Juli-September
Unterkunft: Hotels, B&B, Gästehäuser
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, EZ
Sprache: Französisch, Englisch
Nichtreiter: ja
Eigenes Pferd: nein
Min./max. Teilnehmer: 5/10

Reiten Sie in den Schlosspark des Versailler Schlosses ein - herrschaftlich wie in früheren Zeiten!
Diese Reise lässt sich ideal mit einem Parisbesuch kombinieren.



Ihre Expertin: Julia Wies

Pferde:   Sehr gepflegte Vollblutaraber und Araber-Mischungen, ausdauernd, vorwärtsgehend, gut ausgebildet und sehr umgänglich - hervorragende Tourenpferde!

Sattel & Zaum:   Sehr bequeme französische Wanderreitsättel, englischer Zaum.

Reiterfahrung:   Sie sollten mindestens drei Jahre geritten sein und fremde Pferde ohne Einweisung in allen Gangarten im Gelände beherrschen. Es gibt auch immer wieder schöne, flotte Galoppaden.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben