Frankreich Reittour | Übersicht Reitangebote

 

med008

 Médoc: Wein & Meer -Trail








Qualifikation

Médoc - Trail auf einer Halbinsel zwischen Strand, Girondemündung und Weinschlössern (8 Tage)

Dieser besondere Reittrail führt Sie an das Meer, zu mysthischen Weinschlössern, grossflächigen Wäldern, zu Orten die stark von Geschichte geprägt sind und gutem Essen. Einerseits der atlantische Ozean andererseits die Flussmündung der Gironde und die riesigen Wälder der Landes. Das Médoc liegt im Nordwesten des Departement der Gironde im Südwesten Frankreichs und ist berühmt für seinen Weinanbau. Die Landschaft ist vielfältig und variiert von der Marschlandschaft im "lower" Medoc zu den breiten Stränden des Atlantik mit seinen Wellenbrechern. Erreiten Sie die Landspitze, wo die Gironde auf den atlantischen Ozean trifft, wo die Wälder der "Landes" aus etlichen Kiefern bestehen- so weit das Auge reicht. Eine Abfolge von Seen wie Hourtin, Carcans, Lacanau etc. und die Inseln der Gironde (Green Island, New Island, Paté Island) die wie grüne Punkte inmitten des Flussmündungsgebiet liegen begleiten Sie auf dieser Tour. Erleben Sie einen Trail auf der landschaftlich reizvollen Médoc Halbinseln inmitten eines der bekanntesten Weinanbaugebiete. Entdecken auch Sie den Charme dieser Region bei guter französischer Küche. Zudem geniessen Sie bei diesem Wanderritt immer wieder flotte Galoppaden und Trabstrecken auf ausdauernden, edlen Araberpferden und Anglo-Arabern.

1. Tag: Ankunft in Bordeaux (Bahnhof Saint Jean). Sammeltransfer ab dort um 17:30 Uhr oder ab Mérignac Flughafen um 18:30 Uhr und Transfer zur Unterkunft in Moulis, inmitten des Weinanbaugebietes gelegen. Beim gemeinsamen Abendessen mit Ihrem Reitführer können Sie Ihre Mitreiter kennenlernen und die Tour besprechen.

2. Tag: Nach dem Frühstück lernen Sie die Pferde kennen und reiten von Moulis durch die Weinberge, die zur Listrac und Moulis Appellation gehören. Picknick und Weinprobe beim Château Lannessan, der ideale Ort für eine kulinarische Pause. Geniessen Sie den Schlossgarten und das Château mit seinem eigenem Charme. Hier ist sogar ein Pferdemuseum beherbergt.
Dann geht es weiter zu Pferd zu die vom Weinanbau geprägte Region bis Sie am späten Nachmittag Pauillac erreichen. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Heute führt Sie der Wanderritt durch die Pauillac Appellation mit deren Weinbergen, die zum teuersten Rebland der Welt gehören. Hier finden sich drei 1êr Crus ( Château Mouton-Rothschild, Château Lafite-Rothschild und Château Latour) und zwei "Super Seconds" (Château Pichon Baron und Château Pichon Longueville), ein Muss für Weinliebhaber!
Durch sanft geschwungene Landschaft geht es weiter Richtung Norden zur Mittagspause bei Brion. Dieser Ort ist bekannt für seine heutigen Ruinen, die auf seine gallo-römische Stadt zurückgehen. Es bleibt Zeit die archäologische Ausgrabungsstelle und dessen Ruinen zu besichtigen bevor es am Nachmittag durch Weinbaugebiet geht. Geniessen Sie einen Galopp in der Natur, bevor Sie Begadan erreichen. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Gestärkt durch das Frühstück starten Sie gen Norden auf dem Palus bis zu den Ufern des Mündungsgebietes. "Palus" ist das Land zwischen der Marsch und dem Wasserstrom und bietet seinen eigenen Reiz! Ihr Picknick nehmen Sie heute am Fusse des Leuchtturmes von Richard ein - eine perfekte maritime Kulisse!
Vom Gipfel in ca. 18m Höhe hat man eine wunderschöne Aussicht auf den Fluss.
Nach der Besichtigung führt Sie der Ritt bis zum pittoresken Hafen von Goulé und schliesslich reiten Sie nach Saint Vivien im Médoc. Beim Abendessen können Sie heute Meeresfrüchte einer Fischfarm aus dem Ort geniessen, eine frische Spezialität der Region (und der französische Küche!). Die Übernachtung ist in Talais etwas weiter nördlich.

5. Tag: Heute führt Sie der Ritt ans Meer. Sie starten in Talais und reiten westwärts der Küste entgegen. Die Landschaft ähnelt ein wenig der der Camargue: Ausgedehnte Weideflächen durchzogen von einzelnen Seen und grasende Pferdeherden auf dem sattgrünen Weiden. Sie besuchen die Kirche von "Our lady von Land`s End". Dann der Strand: der sehr breite von l`Amélie lädt zum Mittagspicknick ein. Geniessen Sie Ihre Mittagspause bei einer frischen Meeresbrise.
Am Nachmittag können Sie bei längeren Galoppaden am Strand das Reiten so richtig geniessen bevor Sie am Meer entlang Montalivet erreichen. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Sie starten weiter südwärts entweder am Strand entlang oder durch Wälder abhängig von den Gezeiten. In Pin Sec halten Sie zur Mittagspause, wieder nahe des Meeres, das auch heute Ihr Begleiter ist.
Wieder zu Pferd geht es durch die Moore der Gironde bis nach Hourtin, einem kleinen, charmanten Yachthafen. Abendessen und Übernachtung dort.

7. Tag: Gestärkt durch das Frühstück reiten Sie Richtung Osten durch unendliche Waldgebiete. Die sandigen Wege sind ideal für längere Galoppaden und lassen das Reiterherz höher schlagen!
Mit ein wenig Glück erspähen Sie Rehe oder Hirsche. Der Wald verschlingt einen mit seinem berauschenden Kiefernduft. Mittagspicknick im "Hamlet von Bernos" bevor es am Nachmittag weiter südlich zurück zum Ausgangspunkt der Tour geht, zum Château von Lalande. Beim gemeinsamen Abendessen und einer Weinprobe können Sie "Ihren perönlichen" Lieblingswein küren und die letzten Tage Revue passieren lassen.
Übernachtung wie an Tag 1.


8. Tag: Nach dem Frühstück Abreise. Ein Transfer zum Bahnhof SNCF Saint Jean in Bordeaux oder zum Flughafen Mérignac ist möglich.


Änderungen vorbehalten!



Bekannte Weine stammen aus dieser Region

Der Atlantik lädt zum Strandgalopp ein

Einige Schlösser liegen auf Ihrem Weg

 

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Reittour/Wanderritt
Termine: April - September
Unterkunft: 2-3*-Hotels
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, EZ
Sprache: französisch, englisch
Nichtreiter: nein
Eigenes Pferd: nein
Min./max. Teilnehmer: 5/10

Diese Tour ist eine ideale Kombination für Wein-, Strand- und Frankreichliebhaber.


Ihre Expertin: Julia Wies

Pferde:   Ausdauernde Trekking-Pferde, u.a. Anglo-Araber.

Sattel & Zaum:   Englischer Zaum und Trekkingsättel.

Reiterfahrung:   3-5 Jahre regelmässiges Reiten wird vorausgesetzt. Sie sollten fremde Pferde ohne Einweisung in allen Gangarten beherrschen.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben