Utah Reittour | Übersicht Reitangebote

 

irut01

Colorado Plateau Lodge-Ritt







Qualifikation

Reiten im Land des schlafenden Regenbogens

Capitol Reef und Escalante Canyons bilden eine Landschaft mit tausenden vielfarbigen Sedimentschichten, die durch die Erdfaltung aufgeworfen wurden. Wenn Sie einmal hier geritten sind verstehen Sie, warum die Indianer der Gegend den Namen "Land des schlafenden Regenbogens" gaben. Diese Landschaft war aufgrund ihrer Wildnis und Abgeschiedenheit der als letztes eroberte Landstrich Amerikas. Die Natur hier ist einmalig schön mit riesigen Felsbögen, Schluchten und Bergen wie Kathedralen. Schon die Namen klingen wie Abenteuer: Cathedral Valley, Mummy Cliffs, Paradise, Hell's Hole, Golden Throne, Pleasant Creek Falls, Tantalus Canyon. Steile Felsen ragen aus schmalen Canyons heraus. Die Stadt Boulder die hier liegt ist so abgeschieden, dass sie bis 1938 nicht per Automobil erreicht werden konnte. Was bietet sich also mehr an, als das Colorado Plateau zu Pferde zu entdecken?

Reiten:
Die Landschaft, durch die Sie reiten, ist äußerst vielseitig und Sie gelangen von 1.200 m in Höhen von bis zu 3.300 m. Sie folgen jeden Tag anderen Wegen, die einst von Indianern, frühen Siedlern und Gesetzlosen angelegt wurden. Begleitet werden Sie von erfahrenen Rittführern, die Ihnen auch viel zu den Sehenswürdigkeiten sagen können. Sie brechen Morgens gegen 9 Uhr zu den Ritten auf und kehren gegen 18 Uhr zur Unterkunft zurück. Jedoch sind die Touren überwiegend gemütlich und oft gibt es zwei Gruppen. So können Sie wählen, ob Sie lieber länger oder kürzer reiten möchten.


Tourenverlauf:

1. Tag: Sie kommen in Torrey an und richten sich in Ihrer Unterkunft ein. Torrey ist ein Ort mit kaum mehr als 200 Einwohnern und liegt an der Kreuzung der Highways 12 und 14, ganz in der Nähe des Eingangs zum Capitol Reef National Park. Ihre Unterkunft liegt voraussichtlich in einem Baumwoll-Hain unterhalb der Mummy Cliffs am Fluss Fremont, etwa fünf Kilometer westlich von Torrey. Am Abend treffen Sie sich hier mit Ihrem Rittführer zum Kennenlernen und besprechen den Ablauf der kommenden Reitwoche.

2. Tag: Nach dem Frühstück werden Sie abgeholt und in einer kurzen PKW-Fahrt zum Ausgangspunkt des Rittes gebracht. Dort lernen Sie den Rest der Gruppe und die Pferde kennen. Wenn Sie sich mit Ihrem Pferd für die Woche vertraut gemacht haben, brechen Sie auf den ersten Ritt auf. Stationen der Etappe sind The Sand Creek Trail, The Mummy Cliffs, Fremont River Overlook, Velvet Ridge, Hell´s Hole, Sand Creek Falls und Paradise Overlook. Alternativ wird die Strecke Slickrock Trail, Devil´s Slide, Golden Throne Overlook, The Dunes, Happy Valley und Wildcat Gorge gewählt.

3. Tag: Von der Unterkunft aus gelangen Sie nach Courthouse Butte, Cook Mesa, The Petrified Forest, Lone Pine pictograph, petroglyph panels, Sulfur Creek Gorge und The Goosenecks. Der Alternativritt führt zu den Stationen Keller Trail, Capitol Reef Overlook, Chokecherry Point, The Terrace, Pleasant Creek Waterfall und Upper Bowns Lake.

4. Tag: Heute verlegen Sie Ihre Unterkunft. Wenn Sie einen Mietwagen haben, fahren Sie ca. 70 km auf dem Highway 12 in Richtung Süden nach Boulder. Wenn Sie Transfer gebucht haben, legen Sie dieses Strecke in einem komfortablen Van zurück. Nach der Ankunft gehen Sie auf einen Tagesritt. Sie erkunden den Great Western Trail, Meek´s Lake, Pleasant Creek Meadows, Deer Lakes Overlook, Behunin Point Overlook und The Park Pasture. Sie erreichen rechtzeitig die Lodge um in aller Ruhe Ihre Sachen auszupacken, sich zu entspannen und ein hervorragendes Abendessen zu genießen.

5. Tag: Heute reiten Sie auf dem Slickrocktrail zum Oak Creek Canyon und passieren Con´s Hole, Con´s Hole Overlook, Turkey Track und Steep Creek Lakes. Dort begeben Sie sich auf den Indian Trail und über The Stairs nach Indian Gulch. Alternativ reiten Sie auf dem Elderberry Trail und vorbei an Long Lake, Scout Lake, Sunflower Flat, Bown´s Point Overlook und Deer Creek Lakes.

6. Tag: Sie verlassen die Unterkunft für einen letzten Ritt und folgen Ihrem Rittführer nach Indian Gulch und weiter zu The Lamp Stand, Lamanite Natural Bridge, Water Canyon und Egg Canyon bevor Sie genau da ankommen, wo sich Indian Gulch, Steep Creek, Long Canyon und Burr Trail treffen. Oder aber Sie erkunden Edmund´s Hole, Steep Creek Lakes, Frisky Canyon, The Long Neck, The Short Neck und Deer Creek. Abends genießt die ganze Gruppe ein Abschiedsessen.

7. Tag: Rücktransfer oder Abreise mit Mietwagen.


Unterkunft und Verpflegung:

Für Ihre Bequemlichkeit während der Tour ist bestens gesorgt! Das Gepäck wird vom Begleitfahrzeug transportiert und in der Regel übernachten Sie in zwei verschiedenen Unterkünften (B&Bs und/oder Lodges). Dort nehmen Sie stets das Frühstück und das Abendessen ein. Das Mittagessen findet zumeist unterwegs als Picknick statt.

(Änderungen jederzeit vorbehalten!)


siehe auch Camp-Ritte:

High Plateau Rides
San Raffael Swell Ride
Capitol Reef Ride
Escalante Canyons



 

 

 

 

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Reittour
Termine: Mai-Oktober
Unterkunft: Lodges
Verpflegung: VP ab 2. Tag
Zimmer: DZ
Sprache: Englisch
Nichtreiter: nein
Eigenes Pferd: nein
Min./max. Teilnehmer: 4/10

Erleben Sie eine der spektakulärsten Naturlandschaften der USA vom Pferderücken aus!



Ihre Expertin: Julia Wies

Pferde:   Quarter Horses, Paints, Vollblut-Mischungen.

Sattel& Zaum:   Western.

Reiterfahrung:   ab etwa einem Jahr Reiterfahrung auch im Gelände, mässiges Tempo mit einigen Trabstrecken und Galoppaden.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben