Argentinien Reittour | Übersicht Reitangebote

 

it-arrt12

Mesopotamia Kaleidoskop-Ritt







Qualifikation

Traditionelle Estancias, weites Land und Wasserfälle (12 Tage)

Diese faszinierende Reittour beginnt in den sogenannten "Corrientes" von Argentinien, eine Region wo noch immer Gauchos Herden von Rindern und Pferden von einem Ort zum anderen treiben. Hier werden Entfernungen danach berechnet, wie lange man braucht, um Sie auf dem Rücken eine Pferdes zurückzulegen. Sie reiten von Estancia zu Estancia und lernen die Traditionen und die Kultur des Landes kennen. Sie kommen mit Menschen in Kontakt, die tief in dieser Landschaft verwurzelt sind. Die Corrientes sind ein flaches Grasland, das von vielen Flussarmen durchzogen ist. Zeichen der Zivilisation sind nur vereinzelte Zäune und wenige einsam gelegene Häuser. Auf diesem Ritt lernen Sie das traditionelle Landleben in Argentinien kennen und erforschen die weltberühmte Region "Pantal of Mesopotamia". Die letzten beiden Tage der Reise sind für den Besuch der faszinierenden Wasserfälle von Iguaçu vorgesehen.


Tourenverlauf:

1. Tag: Sie nehmen um 20.55 Uhr den Bus von Buenos Aires nach Esquina. Der Bus ist mit bequemen Schlafsessel ausgestattet und auch für Verpflegung während der Fahrt wird gesorgt (das Essen ist nicht im Reisepreis enhalten).
2. Tag: Sie kommen morgens in Esquina an und werden zur Estancia La Rosita gebracht. Dies ist ein abgelegener Hof, wo Sie all Ihre Alltagssorgen vergessen können. Das Haus liegt in einem imposanten Wald mit riesigen Bäumen und zwischen den mächtigen Stämmen lugt die weite und flache Landschaft der Umgebung hervor. Nach dem Mittagessen lernen Sie Ihr Pferd kennen und unternehmen einen ersten Einführungsritt. Abends genießen Sie ein luxuriöses Essen bei Kerzenlicht im Esszimmer der Estancia, das aus dem 19. Jahrhundert stammt.
3. Tag: Heute beginnt das richtige Reitabenteuer und Sie legen auf dem Weg von der Estancia La Rosita zur Estancia La Amistad ca. 35 km im Sattel zurück. Zu Mittag geniessen Sie ein fantastisches Essen mit Lammfleisch vom Grill. Abends werden Sie in Ihrer Unterkunft mit einer entspannenden Massage verwöhnt (im Reisepreis inklusive). Reitdauer ca. 5 Stunden.
4. Tag: Heute reiten Sie weiter zur Buena Vista Farm. Es erwartet Sie ein weiterer langer Tag im Sattel und Mittags ein Picknick mit Spezialitäten wie Pastete und leckeren Würsten. An Ihrer Unterkunft angekommen, können Sie Sich im Schatten grosser Bäume erholen, eine Runde im hauseigenen Pool schwimmen, einen gepflegten Nachmittagstee geniessen und die Fasan- und Wildentenzucht Ihrer Gastgeber bewundern. Reitdauer ca. 5 Stunden.
5. Tag: Am frühen Morgen brechen Sie auf in Richtung der Estancia La Teresita. Auf dem Weg dorthin nehmen Sie das Mittagessen in einem traditionellen Lokal am Wegesrand ein. Abends können Sie von Ihrer Unterkunft aus noch einen Ritt oder Sulky-Fahrt bei Mondschein unternehmen. Alternativ verbringen Sie einen geruhsamen Abend in der gemütlichen Unterkunft. Reitdauer ca. 5 1/2 Stunden.
6. Tag: Heute gelangen Sie über Weiden, das Grasland der Pampa und durch Wälder zum Corrientes River. An seinen Ufern findet abermals ein leckeres Barbecue statt. Mit dem Boot fahren Sie anschließend nach Esquina, wo Sie in einem Restaurant bei Folklore-Musik das Abendessen einnehmen. Sie Nacht verbringen Sie ein weiteres Mal in der Estancia La Teresita.
7. Tag: Früh am Morgen werden Sie mit einem Geländefahrzeug ins Herz von Mesopotamien gebracht. In diesem natürlichen Marschland geht es über scheinbar endlose Weiten zu Ihrem nächsten Ziel. Eine historische Estancia der jesuitischen Mission aus dem Jahre 1638 erwartet Sie. Nach dem Mittagessen und einer Pause erkunden Sie in Begleitung erfahrener Wildnisexperten die Umgebung der Estancia. Auf seichten Mulden, die mit Wasser gefüllt sind, schwimmen kleine Inseln, die bei starkem Wind oder Sturm mit all ihren tierischen "Bewohnern" weitergetrieben werden. Die Region ist besonders reich an Arten. So gibt es hier mehr als 245 verschiedene Vögel und 80 verschiedene Arten von Fischen. Bemerkenswert sind auch die Kaimane, Wasserschweine, Wölfe und die verschiedenen Arten von Hirschen, die hier zu Hause sind.
8. Tag: Heute lernen Sie das Leben der Gauchos (argentinische Viehhirten) kennen. Mit Ihnen treiben Sie eine Rinderherde und sehen beim Impfen der Tiere und anderen Aktivitäten zu. Nach dem Mittagessen geht es nochmal ins Marschland und mit etwas Glück sehen Sie einen Affen oder Hirsche. Wenn Sie möchten, können Sie auch noch einen Nachtritt unternehmen - die Nacht im Marschland ist voll von den Geräuschen seiner tierischen Bewohner.
9. Tag: Nachdem Sie Ibera hinter sich gelassen haben, ändert sich die Landschaft deutlich. Die Provinz "Misiones", durch die Sie nun reiten, ist gekennzeichnet durch sanfte Hügel und rote Erde. Kurz bevor Sie zur Estancia Santa Ines kommen, reiten Sie vorbei an einer Mate-Plantage. Diese Pflanze ist als Getränk in ganz Südamerika verbreitet. An der Ranch legen Sie die Mittagspause ein und am Nachmittag brechen Sie zu einem weiteren Ritt auf. Es geht vorbei an Mate-Plantagen und durch Wälder, bis zu einem natürlichen "Swimmingpool". Die Nacht verbringen Sie in der Ranch Santa Ines, die im alten englischen Stil eingerichtet ist.
10. Tag: Nach dem Frühstück brechen Sie auf zu einem Ritt zu den Ruinen von San Ignacio. Diese Kirche wurde vor über 400 Jahre von den Jesuiten geplant und den Guarans (Einheimische der Region) errichtet. Sie genießen ein Mittagessen im Schatten der Ruine (nicht im Reisepreis enthalten) und machen sich dann auf den letzten Abschnitt des Weges zu den Wasserfällen von Iguaçu. Dort in der Nähe übernachten Sie im Sheraton Hotel (das Abendessen dort ist nicht im Reisepreis enthalten).
11. Tag: Heute kommen Sie zu den berühmten Wasserfällen und sind Sie ausnahmsweise nicht zu Pferde, sondern zu Fuss unterwegs. Stationen des Tages sind: die Iguaçu Wasserfälle, das Informationscenter, der sogenannte "Grüne Weg", eine Zugfahrt zur Station "Wasserfälle" und der kleine und der grosse Rundweg. Wir empfehlen ausserdem den Kauf des so genannten Green Passport Tickets (ca. 40 US$). Darin sind u.a. eine Bootsfahrt auf dem Parana River und eine Fahrt in den Dschungel enthalten. Bitte beachten Sie: Bei den Wasserfällen ist stets mit Regen und ab und zu auch mit Unwettern zu rechnen. Am heutigen Tag ist nur das Frühstück im Reisepreis enthalten.
12. Tag: Frühstück und gegen Mittag Flug nach Buenos Aires. Es gibt auch einen Überlandbus als alternative Variante. Heimreise.



 

Komfortable Estancia

Weites, einsames Land und Rinderherden.

Traditionelle Unterkünfte

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Reittour
Termine: März bis Dezember
Unterkunft: Estancias
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ
Sprache: Englisch, Spanisch
Nichtreiter: nein
Eigenes Pferd: nein
Min./max. Teilnehmer: 2/ 10

Die ideale Kombination aus tollen Ritten, traditionellen Unterkünften und gradioser Natur!



Ihre Expertin: Denise Neufeld

Pferde:   Criollo-Mischungen

Sattel& Zaum:   Argentinische Sättel mit Schafsfell

Reiterfahrung:   ab ca. 2 Jahren Reiterfahrung auch im Gelände, geritten wird in allen Gangarten

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben