SRI LANKA Reittour | Übersicht Reitangebote

 

sri009

Dschungel Reitsafari Sri Lanka










Qualifikation

Reitsafari Sri Lanka, Zahnfelsen Kandy

Kultur und Wildnis - Reitsafari auf Sri Lanka (9 Tage)

Sri Lanka ist ein Reiseziel mit grosser landschaftlicher und kultureller Vielfalt. Die Reitsafari führt Sie ins Herz der Insel, nach Dambulla. Bei dieser Reittour auf Sri Lanka brauchen Sie nicht täglich Koffer packen, da Sie sechs Nächte in einer Unterkunft in Sigiriya verbringen. Sie wohnen also mitten im Dschungel - mit allem Komfort, versteht sich - und starten von hier Ihre Ritte zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Region, darunter auch einige UNESCO Weltkulturerbe.

Die Reitsafari führt Sie zu alten, versteckten Tempelruinen, zum berühmten Höhlentempel von Dambulla mit dem "schlafenden Buddha" und zum eindrucksvollen Sigiriya Felsen. Sie galoppieren entlang der Ufer des Kandalama Lakes und erkunden die tropische Wildnis. Eine Jeep Safari im Minneriya Nationalpark mit seiner grossen Elefanten-Population steht ebenfalls auf dem Programm. Sie reiten edle Marwaripferde aus dem besten Reitstall von Sri Lanka, der eine hohe Qualität garantiert.

Die Reitsafari ist etwas weniger anstrengend als der 13tägige Tropen & Strand Trail und damit ideal geeignet für Reiter mit etwas weniger Reiterfahrung (ab mittlerem Niveau, ca. 3 Jahre).

1. Tag: Flughafen Colombo - Negombo
Ankunft am Flughafen Colombo, wo Sie Ihr Fahrer willkommen heisst. Kurzer Transfer (ca. 20-30 Minuten) durch die tropische Gegend nach Negombo. Je nach Ankunftszeit haben Sie Gelegenheit zum Baden und Erkunden des charmanten Städtchens. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Negombo - Dambulla (Reittag)
Am frühen Morgen besuchen Sie den belebten Fischmarkt von Negombo (täglich, ausser sonntags, da der Grossteil der Bevölkerung Christen sind). Nach dem Frühstück werden Sie nach Dambulla gebracht. Die Fahrt führt duch wunderschöne, üppig-grüne Lanschaft ins Landesinnere. Lassen Sie den Blick über weite Reisfelder und Kokospalmenhaine bis hin zu den Bergen schweifen. Das Auge kann sich kaum satt sehen an der bunten, tropischen Vegetation! Ankunft in Dambulla und Check-In ins Öko-Resort. Danach treffen Sie sich mit Ihrem Reitführer und lernen die Marwaripferde auf einem ersten Ritt kennen. Sie reiten auf gewundenen Pfaden durch dichten Dschungel, kleine Dörfer, Bananenplantagen und Gemüsefelder. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Sigiriya.

3. Tag: Dambulla (Reittag)
Zu Pferd geht es nach Kandalama. Ritt durch tropische Wälder vorbei an einem See, in dem sich die dahinter hoch aufragenden Berge friedlich im Wasser spiegeln. Weiter geht es durch den Dschungel und vorbei an Reisfeldern nach Kaldiya Pokuna, einer alten Meditationsstätte für buddhistische Mönche. Inmitten des Urwalds stossen Sie auf diese prächtigen Ruinen, die zum Teil von Lianen umrankt sind und immer mehr vom Wald vereinnahmt werden. Eine wunderbare sehr lange Galoppstrecke führt an einem kleinen Fluss entlang. Die Vegetation ist dicht und üppig und bietet vielen Tieren eine Heimat. Mit etwas Glück entdecken Sie Affen, Pfaue, Rehe, Büffel oder sogar ein Krokodil. Mit Sicherheit sehen Sie auffallend viele Schmetterlinge und Vögel, die auffliegen, wenn Sie an den Feldern vorbeigaloppieren.

Nach dem Mittagessen Besuch von Dambulla, UNESCO Weltkulturerbe. Sie besichtigen den goldenen Tempel mit seiner riesigen Buddhastatue und die buddhistischen Grabstätten oben auf einem Hügel, die sich in fünf Felsenhöhlen befinden. Die Grotten bergen wertvolle historische Wandgemälde sowie über 150 verschiedene Buddhastatuen. Aber auch die Aussicht über die tropischen Wälder und Seen ist von hier oben gigantisch! Rücktransfer zum Hotel, freier Nachmittag und Abendessen.

4. Tag: Dambulla - Sigiriya - Dambulla (Reittag)
Am Vormittag führt Sie die Reitsafari durch einige traditionelle Dörfer. Bei Gelegenheit können Sie zu Pferd in den Genuss des erfrischenden Safts einer Königskokosnuss kommen. Sie durchqueren ausserdem Gemüsefelder, Bananenplantagen und dichten Busch, Heimat von indischen Elefanten. Später erreichen Sie die alte Felsfestung Sigiriya, ein Palast, der auf einer 200 m hohen imposanten und steil aufragenden Felswand erbaut wurde. Hier geniessen Sie Ihr Picknick und erkunden das Massiv zu Fuss und bewundern die in Stein gehauenen Löwen, die Ruinen des Palasts Kasyapa auf dem Gipfel (6. Jhd. n.Chr.) mit einer wahrhaft atemberaubenden Aussicht sowie die herrlichen Gärten und Höhlen in den wie verwunschen wirkenden Felskluften. Auf halber Höhe können Sie die berühmten Wolkenmädchen in den bemalten Höhlen bewundern, die als König Kasyapas Konkubinen gelten. Beim Sigiriya-Felsen handelt sich um die berühmteste und meist besuchte Sehenswürdigkeit Sri Lankas, ebenfalls UNESCO Weltkulturerbe. Transfer zum Hotel, Abendessen, Übernachtung.

5. Tag: Dambulla - Minneriya - Dambulla (reitfreier Tag)
Am Vormittag haben Sie Zeit zur Erholung. Nach dem Mittagessen geht es auf Jeepsafari im Minneriya Nationalpark. Hauptattraktion sind die grossen Elefantenherden, denen Sie am Seeufer oder im dichten Dschungel begegnen. Weitere Wildtiere, die man oft zu sehen bekommt, sind Wasserbüffel, Affen, Pfaue, Nashornvögel, Krokodile sowie eine Vielzahl an bunten Vögeln. Ein erfahrener Guide ist mit Ihnen unterwegs und kann Ihnen viel Spannendes zur reichen Flora und Fauna erzählen. Nach der eindrucksvollen Safari fahren Sie zurück zum Hotel, Abendessen, Übernachtung.

6. Tag: Dambulla (Reittag)
Nach dem Frühstück schwingen Sie sich wieder in den Sattel Ihrer gut ausgeruhten Marwaripferde und reiten durch die kleinen Dörfer der Gegend. Sie entdecken die malerische Landschaft von Sri Lanka mit Reisfeldern, Kokospalmen und sanften Hügeln. Nach ca. 4 Stunden kehren Sie zum Hotel zurück. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, z.B. zum Relaxen am Pool. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

7. Tag
: Dambulla (Reittag)
Heute führt Sie der letzte Tag Ihrer Reitsafari an den Kandalama See. Der See ist ein Geschenk der ehemaligen Könige von Sri Lanka. Er wurde künstlich angelegt, zur Bewässerung der vielen kleinen angrenzenden Felder der Bauern und stellt auch heute noch eine wichtige Wasserquelle dar. Schöne Galoppaden führen Sie entlang des Ufers mit seiner üppig-tropischen Vegetation.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Sie können am Pool relaxen oder einen Ausflug unternehmen (nicht inkl.). Abendessen und Übernachtung im Hotel.

8. Tag: Dambulla - Kandy (reitfreier Tag)
Heute besuchen Sie die ehemalige Hauptstadt Kandy (ohne Pferde), die letzte Hauptstadt des sri-lankischen Königreichs. Unterwegs dorthin können Sie in einem Gewürzgarten die Geheimnisse der Gewürze entdecken. Geniessen Sie einen Gewürztee und nach Wunsch auch eine kurze Massage mit betörenden Ölen. Auf Wunsch halten Sie auch an einer Holzfabrik, wo Ihnen die verschiedenen Holzarten Sri Lankas erklärt werden und wo Sie zusehen können, wie das Holz kunsthandwerklich verarbeitet wird.

In Kandy erkunden Sie das historische Zentrum und einen heiligen buddhistischen Tempel, wo ein Zahn des Buddha aufbewahrt wird. Sie unternehmen eine kleine Wanderung um den See (4 km) und besuchen einen lokalen Gemüsemarkt, wo Sie das Ambiente und die riesige Auswahl an Waren geniessen können. Am Nachmittag besuchen Sie den botanischen Garten von Peradeniya auf 60 ha, am Mahaweli Fluss. Sehr sehenswert sind hier die Königspalmen-Alleen und die wunderschönen Orchideen, die in allen Farben leuchten. Gegen Abend haben Sie die Möglichkeit eine kulturelle Show zu besuchen, wo die traditionellen Tänze Sri Lankas eindrucksvoll vorgeführt werden. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Kandy.

9. Tag: Kandy - Colombo - Flughafen Colombo
Am Morgen fahren Sie an die Westküste von Sri Lanka, nach Colombo. Auf dem Weg können Sie das Pinnawela Elefanten-Waisenhaus besuchen (optional, gegen Aufpreis). Je nach Rückflug haben Sie Zeit die ökonomische Metropole des Landes und ein Mekka für Shopping-Freunde zu erkunden. Eine Sehenswürdigkeit der Stadt ist die grosse Burg mit den dazugehörigen Gebäuden aus britischer bzw. holländischer Kolonialzeit. Transfer zum Flughafen und Heimflug am Abend.

Änderungen vorbehalten! Änderungen der Unterkünfte sind möglich (falls ein Hotel ausgebucht ist, wird auf ein gleichwertiges anderes Hotel ausgewichen).

Nichtreiter: Durch das vielfältige Besichtigungsprogramm kommen auf dieser Reitsafari auch Nichtreiter auf ihre Kosten - an den 5 halben Reittagen können Sie entweder in den Hotels und Resorts entspannen oder weitere Exkursionen unternehmen (gegen Aufpreis).

Reitsafari Sri Lanka, indischer Elefant

 

Der tropische Dschungel ist Heimat der indischen Elefanten

Reitsafari Sri Lanka auf Marwaripferden

Ritt durch Palmenhaine - unterwegs gibts frische Kokosnüsse zu verkosten

Besuch bei Möchen, Reitsafari Sri Lanka

Einladung bei buddhistischen Möchen

Marwaripferde, Reitsafari Sri Lanka

Reitsafari in Sri Lanka auf edlen Marwaripferden

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Reittour/Sternritte
Termine: Mai-Okt
Unterkunft: Mittelklassehotels
Verpflegung: VP/HP
Zimmer: DZ/ EZ, Lodges
Sprache: Englisch, Französisch
Nichtreiter: Ja
Eigenes Pferd: Nein
Min./max. Teilnehmer: 4/5

Verbinden Sie tolles reiten auf den Marwari Pferden mit kulturellen Besichtigungen. So lernt man Land und Leute schnell und unkompliziert kennen!



Ihre Expertin: Angelika Kaiser

Pferde:   Überwiegend indische Marwari-Distanzpferde, sensibel, intelligent und gehfreudig.

Sattel & Zaum:   Englische Trekkingsättel und Zäumung (meist Wassertrense).

Reiterfahrung:   Sie reiten seit mindestens 3 Jahren regelmässig im Gelände und verschiedene Pferde und sind sicher in allen Gangarten. Marwaripferde sind gehfreudig und sensibel (ähnlich Vollblütern). Die tägliche Reitzeit beträgt im Schnitt ca. 4 Stunden (alle Gangarten, z.T. sehr flottes Tempo), da aber mit Temperaturen um die 30 Grad zu rechnen ist, ist eine gute Fitness und Kondition wichtig. In der Regel reiten Sie während der gesamten Reittour dasselbe Pferd.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen