Spanien Reittour | Übersicht Reitangebote

 

rin008

Sierra del Rincón und Sierra del Norte 








Qualifikation

Reittour im Herzen Spaniens (8 Tage)

Die Sierra del Rincón und die Sierra del Norte liegen nur etwa eine Autostunde nördlich von Madrid und zeichnen sich durch grandiose, abwechslungsreiche Landschaften, eine grosse Vielzahl an Ökosystemen und eine außergewöhnliche Artenvielfalt aus. Ein Gebiet, das sich lohnt zu Pferd erkundet zu werden. Die Gebirgszüge sind gekennzeichnet von großzügigen, zum Galopp einladenden Flächen entlang malerischer Flussläufe. Von felsigen Aussichtspunkten aus können sie die Wildnis dieses entlegenen Ortes entdecken. Ein weiterer Bestandteil des Gebietes sind mittelalterliche Dörfer, die traditionelle, spanische Architektur widerspiegeln, teilweise umgeben von Mauern aus dem 11. und 12. Jahrhundert. Weitere kulturelle Highlights, wie die gotische Kathedrale, warten in Segovia auf Sie. Schlendern Sie über die bezaubernde Plätze und durch die ruhigen Straßen des kulturreichen Stadtkerns. Begleitet werden Sie von einem ortsansässigen Guide, der sich bestens mit der Kulturgeschichte dieser Region auskennt.

1. Tag: Transfer vom Flughafen Madrid. Abendessen und Übernachtung in einem Landhotel in Buitrago de Lozoya.

2. Tag: Von Buitrago de Lozoya ausgehend, einem malerischen Bergdorf mit traditionellen Steinhäusern, entdecken Sie den Navarredonda Pass im Herzen der Sierra Norte de Madrid. Der weitere Tagesverlauf führt Sie durch traditionelle spanische Dörfer entlang des Panilla Reservoirs. Am Abend erreichen Sie Rascafría wo Sie zu Abend essen und übernachten.

3. Tag: Heute brechen Sie mit den Pferden auf zur sogenannten Tal Route, die Sie bei gutem Wetter entlang des höchsten Gipfels der Region mit knapp 2500 Metern führt, dem Peñalara. Am Nachmittag reiten Sie zurück nach Rascafría, wo Sie zu Abend essen und übernachten.

4. Tag: Ritt durch abwechslungsreiche Landschaften wie das Sumpfgebiet bei Pinilla del Valle, Eichenwälder entlang des Flusses Lozoya und das Erholungsgebiet Puerto de Canencia. Am Abend kehren Sie zurück nach Buitrago de Lozoya, wo Sie inmitten der Natur auf einem wunderschönen Landgasthof zu Abend essen und nächtigen.

5. Tag: Fahrt nach Segovia um diese fantastische Stadt zu erkunden. Neben der spätgotischen Kathedrale erwartet Sie die Burg Alcazar, welche sich in der Altstadt befindet und 1985 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde.

6. Tag: Heute überreiten Sie die Grenze zwischen den Provinzen Madrid und Segovia während Sie in einem wunderschönen Pinienwald unterwegs sind. Nach einem Picknick führt Sie Ihr Guide über die Gemeinde Matabuena nach Pedraza, wo Sie in einem Landhotel mit ausgezeichneter Küche zu Abend essen und übernachten.

7. Tag: Ihr letzter Tag zu Pferd führt Sie wieder zurück nach Buitrago de Lozoya. Sie reiten durch das Tal von Lozoya zur Gemeinde Gascones, wo Sie alte Schützengräben und  Bunker besichtigen. Dabei vermittelt Ihnen der Guide Informationen zum Spanischen Bürgerkrieg. Am Abend findet ein Abschiedsessen in Ihrem Hotel in Buitrago statt.

8. Tag: Frühstück und Transfer nach Madrid.

(Änderungen vorbehalten)



Mittelalterliche Städte

Geschmackvolle Unterkünfte

 

 

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Reittour
Termine: Mär - Nov
Unterkunft: Hotel
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ
Sprache: Englisch, Spanisch
Nichtreiter: a.A.
Eigenes Pferd: -
Min./max. Teilnehmer: 6/10



Ihre Expertin: Sybille Röder

Pferde:  Pura Raza Española (PRE), Andalusier, Hispano Araber und Lusitaner mit gutem Charakter, ausdauernd und trittsicher.

Sattel & Zaum:  Bequeme englische Sättel und Zaum.

Reiterfahrung:  Alle Aktivitäten werden von reiterfahrenen und professionellen Reitführer begleitet und durchgeführt. Es handelt sich dabei um hoch qualifizierte Reit- und Bergführer mit umfangreicher Berufserfahrung. Ausserdem begleitet ein in Biologie und Ökologie speziell ausgebildeter Guide alle Aktivitäten.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen