Kalifornien Reittour | Übersicht Reitangebote

 

hdca01

Owens Valley Horse Drive









Qualifikation

Treiben Sie 80 Pferde und Mulis durch die Wildnis

Begleiten Sie uns, wenn wir 80 Pferde und Maultiere von der Winterweide im Owens Valley über 80 Meilen zum Sommerquartier in der High Sierra treiben, oder umgekehrt. Die Ritte beginnen frühmorgens, um die kühlen Stunden des Tages auszunutzen. Das gute Essen wird vom Planwagen aus serviert. Jedem Gast wird ein "eigenes Pferd" für die Dauer des Rittes zugeteilt. Dieser Horsedrive ist eher langsam, auch wegen der Packpferde die Sie begleiten, dennoch sollten Sie Reiterfahrung mitbringen. Die Gegend ist sehr einsam, was das Ganze jedoch besonders reizvoll macht.

Seit vielen Jahren finden im Frühjahr und im Herbst diese Pferdetriebe statt. Es geht immer früh am Morgen los, dafür kommen Sie auch schon am frühen Nachmittag an den Camps an. Diese sind recht komfortabel, Sie werden von einem Koch verwöhnt und haben oft die Möglichkeit zu baden. Die Reitergruppen bestehen meist aus Gästen jeder Nation, aber alle lieben es, auf dem Pferderücken die Welt zu entdecken.

Frühlingsritte (4 Tage, 4 Nächte):
Ankunft in Rock Creek bis 17.00 Uhr am Tag bevor die Tour beginnt. Ein Van wird Sie zum Camp bringen, 16 Kilometer nordöstlich des Winterlagers der Pferde. Zusammen geniessen Sie das Abendessen und besprechen den Ablauf der nächsten Taqe.
Die nächsten vier Tage sind ein echtes Western-Abenteuer. Nach vier Tagen, am Dienstag Nachmittag, sind Sie mit der ganzen Pferdeherde zurück in Rock Creek. Das letzte gemeinsame Abendessen findet am Dienstag Abend in Bishop statt. Einige Teilnehmer reisen bereits am Nachmittag ab. Wenn Sie bleiben (was wir empfehlen!), sollten Sie ein Zimmer in Bishop für diesen Abend buchen.

Herbstritte (4 Tage, 3 Nächte):
Abholung um 6:30 morgens in Bishop (Anreise am Vortag & extra Übernachtung). Sie werden noch vor dem Frühstück nach Rock Creek gebracht. Es folgen vier wunderbare Tage im Sattel. Der Ritt endet am letzten Tag (Dienstag) beim Winterquartier der Pferde nach dem Lunch. Gegen 16 Uhr sind Sie zurück in Bishop. Wenn Sie zum gemeinsamen Abendessen bleiben, sollten Sie für eine weitere Nacht ein Zimmer in Bishop buchen.Beispielhafter Tourenverlauf für den Frühlingsritt:Ankunft am Freitag bis 17 Uhr in Rock Creek. Treffpunkt ist am unteren Corral der Pack Station (wo der Ritt endet). 1. Tag: Thibaut Field nach Big Pine
Frühstück bei Tagesanbruch und Abritt am Corral um 7 Uhr. Die ersten vier Meilen folgen Sie einem Aquadukt und gewöhnen sich an Ihr Pferd. Der Ritt setzt sich fort auf der östlichen Seite des Owens River. Hier und da wächst ein wenig Gras, Salbeisträucher und kleinere Bäume. Insgesamt ist die Landschaft karg und staubig. Gegen 10:30 Uhr legen Sie eine Pause am Ufer des Owens River ein und geniessen Ihr Mittagessen. Wer schon genug vom Reiten hat, kann sich den Nachmittag frei nehmen und in den warmen Quellen bom Baker Creek baden. Der Nachmittags-Ritt dauert etwa vier Stunden, führt vorbei am Tinnemaha Reservoir und talaufwärts. Eine anstregende Sache bei ca. 40 Grade im Schatten... it´s the real thing! Nach dem Ritt können Sie sich im riesigen Pool der Keoughs Hot Springs entspannen. Das Camp steht heute am Big Pine Creek.
2. Tag: Zurich to Bishop
Abritt wieder in der Morgendämmerung. Vier Stunden lang reiten Sie entlang der Ausläufer der Inyo Mountains. Dabei geniessen Sie fantastische Aussichten auf den Palisade Gletscher und die Sierra Nevada. Sie folgen einer alten Bahnstrecke und passieren die Ruinen alter Famen und Ranches im Owens Valley. Nach dem Mittagessen überqueren Sie 395... immer einer der Höhepunkte der Tour. Wer für heute genug hat vom Reiten, kann jetzt ins Camp. Alle anderen reiten weitere drei Stunden südlich an Bishop vorbei. Das Camp befindet sich am Millpond Lake. Heute feiern wir Vatertag bei Gitarrenmusik und viel Eiscreme und Kuchen.

3. Tag: Bishop to Swall Meadows
Sie folgen der alten Viehtriebstrecke durch das Round Valley and beginnen den Aufstieg beim Old Sherwin Grade, einer ursprünglichen Planwagenstrecke. Die Salbeisträucher weichen einem Kiefernwald. Die letzte Nacht verbringen Sie im Jeffrey Pine Forest, der von vielen kleinen Bächen durchzogen wird, die gerade oberhalb des Camps entspringen. Von hier reicht der Blick weit bis zu den White Mountains und Sie überblicken die Strecke durch das Owens und Round Valley, auf der Sie bis hierher kamen.

4. Tag: Swall Meadows to Upper Rock Creek
Sie reiten bergauf durch den Sand Canyon und folgen wieder der ursprünglichen Planwagenroute bis zum Rock Creek Lake. In weniger als zwei Stunden haben Sie eine Höhe von knapp 3.000 m erreicht und sind umgeben von Bergwiesen und schneebedeckten Gipfeln. Nach einem entspannten Mittagessen reiten Sie bis zur East Fork des Rock Creek und schlagen von dort aus den Weg zum unteren Corral ein. Ankunft bei den Autos gegen 15 Uhr. Um 18 Uhr findet das gemeinsame Abschiedsessen in Bishop statt.

Herbstritt in umgekehrter Richtung.

Unterkunft

Es sind Einzel-, Doppel- und Familienzelte verfügbar. Wer möchte, kann auch gerne sein eigenes Zelt mitbringen. Pferd mit Ausrüstung und die gesamte Camping-Ausrüstung wird gestellt. Lediglich einen Schlafsack müssen Sie selbst mitbringen.



 

 

 

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Horse Drive
Termine: Juni, September
Unterkunft: Camp
Verpflegung: VP
Zimmer: Zelt
Sprache: Englisch
Nichtreiter: nein
Eigenes Pferd: nein
Min./max. Teilnehmer: 10/25



Ihre Expertin: Julia Wies

Pferde:   Hauptsächlich Quarter Mix

Sattel& Zaum:   Western

Reiterfahrung:   Erfahrene Reiter. Moderates Tempo mit Gelegenheit zum schnellerem Reiten.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben