Brasilien Reittour | Übersicht Reitangebote

 

it-brrt02

Pantanal Wildlife Trail & Safari








Qualifikation

Pferdesafari in Brasilien (8 Tage)

Dieser Ritt erfasst ein Gebiet von 50.000 Morgen Land mit atemberaubender Landschaft.Der Ausgangspunkt für den südamerikanischen Wildtiere Trail & Safari sind die Ranches von São Roque und São João in dem südlichen Pantanal Matogrossene. Die Ranches, die in der dritten Generation der Lemos Monteiro Familie gehören, liegen ungefähr 220 Kilometer vom Campo Grande entfernt in einer 50.000 Morgen großen Farm mit einer sehr reichen Flora und Fauna. es hat eine abwechslungsreiche Landschaft mit Savannen Tiefland, saisonalen Feuchtgebieten und reichen Waldgegenden. Die Ranch ist auch eine aktiv arbeitende Viehranch mit über 5.000 Rindern. Die Eigentümer der Ranch sind excellente Gastgeber und werden Sie in ihrer Familie willkommen heißen. Der Patanal, bekannt als weltgrößtes Umweltschutzgebiet und für die größten Feutgebiete, umfasst etwa 240.000 Quadratkilometer des oberen Paraguay Fluss Talbecken. Ungefähr 2/3 davon gehören zu den brasilianischen Bundesstaaten Mato Grosso und Mato Grosso do Sul, der Rest erstreckt sich gen Westen nach Bolivien und nach Südwesten nach Paraguay.

Im Preis inbegriffen sind 8 Nächte Unterbringung in Ranches im Patanal, alle Mahlzeiten ausser in Campo Grande, tägliches Reiten, Wildtier-Safari im 4x4, Bootstour, Kajak Fahren, Englisch sprechender Guide. Alkoholische Getränke sind nicht im Preis eingeschlossen. Ein Toyota Pick-Up mit 9 komfortablen Sitzen und Erfrischungen und Früchten bringt die persönlichen Dinge zum nächsten Stop und ist in der Nähe, falls jemand mal eine Reitpause machen möchte.

Die Boottour ist auf dem Correntoso Fluss, einem Seitenarm des Rio Negro der ein Delta bildet, das durch Sumpfgebiete fließt, was ein Paradies für Wildtiere ist - eine der schönstenLandschaften im Pantanal.Sn den Ufern des Correntoso's haben die Silberreiher der Region ihren Schlafplatz, es ist ein spektakulärer Anblick tausende von ihnen in einem Hain zu sehen.

Unterbringung und Mahlzeiten:
Private Badezimmer, Heisswasserdusche, Föhn für jedes Badezimmer, Sprungfedermatratzen, 2 Kissen pro Person, 2 Betten pro Raum oder ein Doppelbett für Pärchen in beiden Farmen. Die São Roque Farm hat einen Swimming Pool und São João hat einen Whirlpool draussen, und ein Restaurant mit Klimaanlage.
Alle Mahlzeiten sind von der örtlichen Küche hervorgehoben, einige der köstlichsten Gerichte die Sie je probiert haben, hausgemachtes Brot, Beignets und Brötchen, exotische Früchte und Gemüse, hausgemachte Käsesorten, Kompott und leckere Süßspeisen.Während des Trips werden Sie frischen Piranha, Kaiman, wildes Monteiro Spanferkel, ein Barbecue mit typischem lokalen Fleisch und viele andere lokalen Leckereien.


Die Ranches:

São Roque Ranch (6000ha) ist am Fusse der Maracaju Gebirgskette neben dem Highway MS 419 der von Aquidauana zum Städtchen Rio Negro führt. Es gibt vier Apartments, alle mit 2 Betten, privatem Badezimmer, Dusche, Klimaanlage. Swimming Pool.

Die São João Ranch (14000ha) ist 36 Km von der São Roque Ranch entfernt und ihre Grenzen sind der Negro Fluss. Es gibt vier Apartments, alle mit 2 Betten, privatem Badezimmer, Dusche, Klimaanlage.

Es gibt Strom, Klimaanlage, Aufenthaltsräume zum Essen, einen Fernsehraum, typisches Essen, Flüsse mit Kajak/Boot programmen, Fotosafaris, Telefon, gute Pferde mit Pantaneiro Sätteln mit Schafsleder.

Tourenverlauf:
1. Tag: Ca. 10.00 Uhr Ankunft Campo Grande. Stadttour mit einem kurzen Stop um lokales Gewerbe zu sehen. Mittagessen in einem lokalen Restaurant und Weiterfahrt zur São Roque Ranch (220km), 17 Uhr Ankunft.
Kurze Spaziergang zu den Pferden und erster Ritt bei Sonnenuntergang. Abendessen und Übernachtungin S.Roque.

2. Tag: Früher Aufbruch zur Babacú Station zu Pferde, durch offene Felder, Vieh, Palmenhaine. Picknick unter den Bäumen - mit etwas Glück können Sie hier Aligatoren beobachten. Nachmittag: Eine Fotosafari (wahlweise zu Pferd oder im 4x4 Pick-Up), die die Bergkette verlässt und ins Tiefland geht. Komplette Veränderung der Landschaft. Abendessen und Übernachtung in São João.

3. Tag: Wir reiten zu dem Feuchtgebietsdelta des Rio Negro. Barbecue mit Pantaneiro-Kalbsfleisch am Correntoso. (frischer Fisch kann gegrillt werden, wenn jemand angeln möchte). Am meisten gefangen werden hier Piranhas, Pintados und Goldbrassen. Bootsfahrt mit Alligatoren, Wasserschweinen, Löffelstör usw. die alle mit dem Vieh zusammen leben. Kanufahrt flussaufwärts zur Quelle des Correntosos. Vogelbeobachtung während diese zu ihren Schlafplätzen im Sumpf fliegen. Nachttierbeobachtung. Abendessen und Übernachtung in der São João Farm.

4. Tag: Tagesritt über offene Felder und höhergelegene Wälder, sogenannte Cordilheiras - zur Cumbaru Station. Mittagessen mit Fleisch des wilden Monteiroschweins. Cowboynachmittag: Sie helfen mit dem Vieh, trennen Mütter von Kälbern, brandmarken und helfen beim Impfen. Abendessen und Übernachtung im Pousada dos Monteiros der São João Farm.

5. Tag: Ritt zum Macaw-Trail, wo diese Papageien in den Mandovibäumen brüten. Wanderung unter den Bäumen einer Bergkette. Spätes Mittagessen im Hauptgebäude. Nachmittagsspaziergang im Sumpf. Nachtbeobachtung. Abendessen und Übernachtung in der São João Farm.

6. Tag: Frühes Ausreiten um die Futtertröge des Viehs zu salzen. Jeepsafari zur Santo Amaro Station um Reh- und Riesenotterland zu besuchen. Feuchtgebiete mit vielen Wildieren auf engem Land. Mittagessen bei der Station. Safari dorthin, wo die Hyacintharas sich in der Abenddämmerung treffen. Abendessen und Übernachtung in der São João Farm.

7. Tag: Abfahrt zu São Roque Farm - Jeepsafari mit einem Besuch bei unseren Nachbarn auf der São Geraldo Farm. Halt für frische Fruchtsäfte. Mittagessen auf São Roque. Freier Nachmittag zum entspannen am Pool oder ein Ritt zum Fusse der Maracajú Gebirgskette. Abendessen und Übernachtung in der São Roque Farm.

8. Tag: Abfahrt nach Campo Grande. Rodizio Barbecue Mittagessen in Campo Grande. Besuch des Indianischen Museums und Fahrt zum Flughafen.


Wann ist die Zeit um das Patanal zu besuchen?
Das ganze Jahr über, die Trockenzeit ist komplett anders als die Regenzeit.
Trockenzeit ist von Juni bis September, wobei Juni und Juli wahrscheinlich die kühleren Monate sind. Dies ist Winter in der südlichen Hemisphäre und die Temperaturen sind eher angenehm. Dies ist auch die beste Zeit um Tiere zu beobachten. Es ist Nistzeit der meisten Vögel. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl von Wasserstellen und die meisten Tiere konzentrieren sich um diese Plätze herum.
Regenzeit ist von Oktober bis Mai, Januar und Februar sind die regnerischsten Monate mit 1-2 Stunden Regen alle drei Tage. Grüne Landschaften, vorübergehende Flüsse voll mit Wasser, das nur einen Meter Tief ist und wunderschön zum Reiten. Das Haus, Wälder und manche Felder bleiben trocken. Für den Pantaneiro gilt es als die wunderbarste Jahreszeit. Temperaturen tagsüber sind fast gleich wie in der Trockenzeit, 25-35°C, aber nachts mit 20-30°C wärmer.



Aufregende Ritte durch die Wasserebenen.

Geritten wird im südamerikanischen Stil.

Riesige Viehherden.

Gemütliche Unterkünfte.

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Reittour
Termine: ganzjährig
Unterkunft: Estancias, Ranches
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ
Sprache: Englisch, teilw. Deutsch & Franz.
Nichtreiter:
Eigenes Pferd: nein
Min./max. Teilnehmer: 3-10

Gute Reisezeit ist von Juni bis September, angenehme Temperaturen und Nistzeit vieler Vögel (günstig für die Beobachtung). Ausserdem versammeln sich viele Tiere um die wenigen Wasserstellen.



Ihre Expertin: Denise Neufeld

Pferde:   Pantaneiro Pferde, abstammend vom Criollo, perfekt an die Gegebenheiten der Feuchtgebiete angepasst

Sattel& Zaum:   Südamerikanische Sättel

Reiterfahrung:   mind. Fortgeschittener, die die Grundlagen der Hilfengebung und die Grundgangarten beherrschen.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben