Reiten in Afrika

Reiten in Afrika bedeutet Vielfalt: von Wüste über uralte Kultur bis Reitsafari. Das erklärt auch warum Reiten in Afrika wird immer beliebter wird. Besonders natürlich die Reitsafaris in Botswana, Südafrika, Namibia, Kenia, Tansania und Zimbabwe. Aber reiten in Afrika bedeutet auch Wüstenritte in Tunesien und Marokko, wenn man Jordanien nicht auch noch dazuzählt. Nicht nur die Vielfalt der Kulturen, sondern auch die der Pferderassen bietet eine große Abwechslung.

Gerade in Tansania und Kenia ist der Zauber Afrikas in besonderer Weise zu spüren. Erleben Sie Afrika pur mit einer einmaligen Konzentration an Wildtieren und faszinierenden Landschaften. Das Reiten in Afrika, etwa in Form einer Reitsafari, ist eine andere Safari jenseits der üblichen touristischen Touren. Lassen Sie sich von den Savannen, Sumpfgebieten und Buschlandschaften Afrikas einnehmen. Sie möchten sich mit Gleichgesinnten über das Reiten in Afrika austauschen? In unserer Mitreiter-Börse werden Sie anregende Gesprächspartner finden.

Adresse

Sitemap