Selle Francais

Das Selle Francais ist der Inbegriff von dem, was ein Sportpferd sein sollte: athletisch, stark, gute Knochen und Muskeln, intelligent, fügsam. Zunächst bekannt für seine Exzellenz im Showspringen, tut sich das Selle Francais ebenso in der Dressur hervor.

Durch ein intensives und fast schon aggressives Zuchtprogramm schafften es die Franzosen, in den letzten Dekaden ein außergewöhliches Pferd zu züchten, gekreuzt aus ihren stämmigen, heimischen Stuten und Vollbluthengsten. Die umsichtige Einführung des französischen Anglo-Arabers und des französischen Trabers brachte Brillianz, Wendigkeit und Energie dazu.

Die Nordamerikanische Selle Francais Horse Association, Inc. (NASFHA) gründete sich in den frühen 1990ern durch das Französische Nationalgestüt, um Selle Francais und andere französisch gezüchtete aber in Nordamerika geborene Pferde zu registrieren. Zusätzlich ermöglicht die NASFRA eine jährliche Begutachtung der Zuchthengste, gibt Informationen zur Bekanntmachung der Rasse in der Öffentlichkeit und erteilt Züchtern die notwendigen Abstammungsdaten.