Achal Tekkinger

Der Achal Tekkinger stammt von den Pferden Turkmenistans ab, die einst in prähistorischer Zeit über die Behringstraße von Amerika nach Asien kamen. Über 3000 Jahre wurde er in der Kavallerie und bei Pferderennen eingesetzt. Heute finden sich die mutigen Pferde mit ihren ausgeprägten natürlichen Gängen eher auf Schauspringen, in Dressurvorführungen und Distanzritten wieder.

In seiner äußeren Erscheinung gleicht der Achal Tekkinger dem Persischen Araber. Er weist einen langen, feinen Kopf mit relativ langen Ohren sowie ausdrucksvollen Augen auf. Neben einem Stockmaß von ca. 158 cm stellen seine seidige Mähne, der kurze Schweif und sein goldbraunes Fell mit Metallschimmer weitere Rassemerkmale dar. Diese dünnhäutigen, hitzeverträglichen Pferde bestechen durch ihre ausdauernde Leistungsfähigkeit selbst unter Wüstenbedingungen.