Reiturlaub in der Extremadura: Transhumance Ritt

 

 

 

 



Spanien Reittour | Übersicht Reitangebote

 

trn008

Transhumance-Ritt







Entlang mittelalterlicher Viehwege (9 Tage)

Spanien ist durchzogen von neunhundert Jahre alten Strassen, die den ländlichen Bereich Spaniens bedecken (ca. 700km) und der Viehwirtschaft dienten um die Tiere zu unterschiedlichen Weideflächen zu treiben. In Spanien werden diese Strassen “Cañadas Reales” genannt und wurden unter König Alfonso X im Jahr 1273 erbaut.

Diese Wege werden bis heute von Viehhirten genutzt, die mit ihren Herden zwischen Winter- und Sommerweiden wechseln. Im Sommer verweilen sie in den Bergen, während sie jeden Herbst die Herden wieder zurück in das Flachland treiben. Diese Pfade werden auch genutzt, um zu Pferd Pferdeherden von Winter- zu Sommerweiden zu treiben - ein unvergessliches Erlebnis!

Im Mai kann die Transhumance-Reittour Richtung Norden von Guadalupe nach Navarredonda de Gredos, von den Winterweiden im Süden zu den Bergen im Norden, gebucht werden. Im Oktober führt die Transhumance-Tour nach Süden, eine nahezu identische Tour nur in umgekehrter Richtung, von Navarredonda to Guadalupe, von den Sommerweiden zu den Winterweiden.

Ritt nach Norden:

1. Tag: MADRID-TRUJILLO Ankunft in Madrid und Sammeltransfer nach Trujillo (ca. 2,5 Std.). Es bleibt Zeit sich die Stadt anzuschauen, bevor am Abend das gemeinsame Abendessen stattfindet.

2. Tag: TRUJILLO - HERGUIJUELA - TORRECILLAS DE LA TIESA Kurzer Transfer nach Herguijuela, wo die Pferde auf Sie warten. Nachdem jeder sein Pferd kennengelernt hat, brechen Sie zu Ihrem Ritt auf. Unterwegs erwartet Sie ein herrliches Paella-Picknick in der Natur. Am Nachmittag reiten Sie über weites, flaches Terrain bis nach Torrecillas, wo Sie in einem Landgasthaus übernachten. Reitzeit ca. 5 Std.

3. Tag: TORRECILLAS - CASAS DE MIRAVETE Nach dem Frühstück reiten Sie durch weite offene Landschaft mit Eichen und Korkeichen, Dehesa genannt, vorbei an Olivenhainen. Es warten einige gute Trab- und Galoppstrecken auf Sie. Am Nachmittag erreichen Sie Casas de Miravete, dessen Burg auf dem 13. Jh. schon aus der Ferne gut zu sehen ist. Abendessen und Übernachtung in einem Gasthaus. Reitzeit ca. 7 Std.

4. Tag: CASAS DE MIRAVETE - NAVALMORAL DE LA MATA Casas de Miravete gehört zum Monfragüe Nationalpark. Hier findet man herrliche Landschadten und sehr gut erhaltene mediterrane Wälder. Über die Cañadas Reales reiten Sie durch den Park und geniessen die herrlichen Aussichten. Mittagspicknick neben einem Wasserreservoir. Am Nachmittag erreichen Sie Navalmoral de la Mata in der Provinz Toledo.

5. Tag: NAVALMORAL DE LA MATA - CALZADA DE OROPESA Am Morgen erwartet Sie eine Strecke mit schönen Blicken auf die Sierra de Gredos. Am Nachmittag geht es durch die Ebene mit schönen Möglichkeiten zu Trab und Galopp. Hier beträgt die Breite des Viehweges Cañada Real sogar 200m! Abendessen und Übernachtung in Calzada de Oropesa.

6. Tag: CALZADA DE OROPESA - NAVALCAN Am Vormittag geht es flott durch die Ebene mit Blick auf die Sierra de Gredos. Am Nachmittag ändert sich das Landschaftsbild. Das Wasserreservoir von Navalcán, an dem Reiher auf ihrem Weg nach Süden rasten, wird dabei entlanggeritten. Am Abend gibt es ein leckeres Abendessen im Landhotel. Reitzeit ca. 6 Std.

7. Tag: NAVALCAN - MOMBELTRAN Sie nähern sich heute weiterhin den Bergen von Gredos. Sie lassen die Provinz Toledo hinter sich und erreichen die Provinz Avila. Abendessen und Übernachtung in Mombeltrán.

8. Tag: MOMBELTRAN - NAVARREDONDA DE GREDOS Sie folgen heute der Cañada Real weiter bergauf zur nördlichen Seite der Sierra de Gredos. Hier führt die Strecke mit einer alten Route aus Zeiten der Römer zusammen, die eine der besterhaltensten römischen Strasse Spaniens ist. Dieser zweitausendjahrealte Route folgen Sie ca. 10km. Sie befinden sich relativ hoch in den Bergen und haben immer wieder schöne Aussichten. Am Nachmittag erreichen Sie Navarredonda. Reitzeit ca. 6,5 Std.

9. Tag: NAVARREDONDA DE GREDOS - MADRID Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen.

Der zweite Termin wird in entgegengesetzer Richtung geritten. (Änderungen vorbehalten)

 

 

 

In Kürze

Programmart: Reittour
Reisezeit: Juni, Oktober
Unterkunft: Hotel
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ/EZ
Sprache: Englisch
Nichtreiter: Auf Anfrage
Kinder: Auf Anfrage
Eigenes Pferd: nein
Min. Teilnehmner: 1
Max. Teilnehmner: 8




Ihre Expertin: Sybille Röder

Pferde: Gutmütige, gut reagierende und gut ausgebildete P.R.E., Hispano-Araber in hervorragendem Zustand.

Sattel & Zaum: Englisch.

Reiterfahrung: Sie sollten sattelfest in allen Gangarten sein und über min. 3-5 J. Reit- und Geländeerfahrung verfügen. Sie helfen beim Putzen, Satteln und Füttern. Tägl. Reitzeit ca. 6 Std. Max. 90kg. Mindestalter: 10 Jahre.


Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen