Bulgarien Reittour | Übersicht Reitangebote

 

blg008

Bulgarien Bergtrail







Qualifikation

Durch drei Gebirge Südbulgariens - Rhodopen, Slawjanka, Piringebirge - und Besuch des Rila Klosters (8 Tage)

Während dieses Reitabenteuers kommen Sie durch drei verschiedene Gebirge in Südbulgarien. Sie beginnen in den westlichen Rhodopen vorbei an den Slawjankabergen bis hin in das Piringebirge, wo Sie schliesslich in Melnik und dessen bekannten Sandsteinfelspyramiden ankommen. Unterwegs übernachten Sie in authentischen und besonderen Unterkünften, geniessen frische Küche und lokale Weine, besichtigen zwei beeindruckende Höhlen, machen eine Bootsfahrt und haben auch die Möglichkeit das weltberühmte Rila-Kloster zu besuchen.

Tourenverlauf:
1. Tag:
Ankunft in Sofia und Transfer nach Trigrad im Süden Bulgariens zum familiengeführten Reiterhof mit Landhotel, wo Sie nach dem Check-In Ihre Reitguides und Pferde kennenlernen.

2. Tag: Nach dem Frühstück und einer kurzen Einweisung sitzen Sie auf und reiten durch die schöne Umgebung des Hofes zum benachbarten Dorf. Hier in den Rhodopen können Sie das ursprüngliche Bulgarien von seiner schönsten Seite erleben. Äusserst schöne Berglandschaften und authentische Dörfchen sorgen für eine abwechslungsreiche Route. Unterwegs machen Sie eine Picknickpause zum Mittag. Die Reitzeit ist heute etwas kürzer, damit Sie sich entspannt mit Ihrem Pferd vertraut machen können. Am Nachmittag erreichen Sie das Dorf Bujnovo, wo sich Ihre heutige Unterkunft befindet. Sie besuchen die märchenhafte Jagodina Höhle, eine der längsten und schönsten Tropfsteinhöhlen in Bulgarien! Abendessen auf der Terrasse des gemütlichen Hotels und Übernachtung. Reitzeit ca. 4 Stunden.

3. Tag: Der morgendliche Ritt führt Sie nach dem Frühstück durch romantische Wälder mit schattenspendenden Bäumen. Eine alte Holzhütte in der Nähe einer antiken Römerbrücke ist der ideale Ort für das heutige Mittagspicknick. Gut gestärkt reiten Sie weiter bis Sie den 19 km langen Dospat-Stausee erreichen. Wem nach einer Abkühlung zumute ist, kann hier schwimmen gehen - auch mit den Pferden. Ein spritziges Vergnügen! Die Pferde lassen Sie in der Nähe des Sees zurück und gehen an Bord für eine kleine Bootsfahrt zum Sonnenuntergang. Beim Abendessen können Sie frisch gefangenen Fisch geniessen. Übernachtung in einem Hotel am malerischen Ufer des Stausees. Reitzeit ca. 6-7 Stunden.

4. Tag: Heute beginnen Sie Ihren Ritt wieder am Stausee und reiten entlang des Ufers. Es warten schöne Ausblicke auf den von sanften Hügeln umgebenen See, ehe Sie einen alten Pinienwald erreichen. Bei einem Sommerholzhaus im Wald essen Sie zu Mittag und haben Zeit für eine kleine Siesta. Am Nachmittag reiten Sie durch das Dikchan Naturreservat. Mit etwas Glück können Sie hier verschiedene Tiere und Wildarten wie Rotwild, Wildschweine, Mufflons etc. sehen. Ein einzigartiges Erlebnis wartet in den Dörfern Dolen und Satochva, wo Sie den dort üblichen, ungewöhnlichen traditionellen Gesang kennenlernen werden. Am Abend können Sie den Tag ganz entspannt am Kaminfeuer ausklingen lassen. Übernachtung in einer Jagdhütte. Reitzeit ca. 4-5 Stunden.

5. Tag: Sie reiten von der Jagdhütte durch das Dorf Pletena bis nach Dolen. Dolen entstand im 16. Jahrhundert und entwickelte unter anderem eine Tabakanbau- und Goldschmiedekultur. Dank der gut erhaltenen alten Häuser und der nahezu unveränderten Kopfsteinpflasterstrassen ist es zum Architekturreservat erklärt worden. Sie haben die Möglichkeit das urtümliche Dorf zu erkunden und sich die Kirche mit ihren schönen Ikonen anzusehen. Mit einem Lagerfeuer lassen Sie den Tag ausklingen. Übernachtung in einem Renaissance-Haus. Reitzeit ca. 3-4 Stunden.

6. Tag:
Nach dem Frühstück reiten Sie von Dolen aus zum Tal des Mesta Flusses. Auf der schönen Route warten einige Trabstrecken und Galoppaden und schliesslich das Mittagspicknick am Flussufer. Am Nachmittag reiten Sie vermehrt in bergigem Terrain und sehen den Berg Slawianka am Horizont. Sie besuchen eine lokale Molkerei und können einige der Spezialitäten dort probieren. Heute übernachten Sie im Dimitar Kloster in Teshovo. Reitzeit ca. 6-7 Stunden.

7. Tag: Am letzten Reittag setzen Sie Ihre Strecke durch Wälder im Nordwesten des Slawianka-Gebietes und über alte Karawanenpfade nach Kalimatsi fort. Am Fusse des Ali Botusch machen Sie Picknick-Rast. Am Nachmittag dann heisst es Abschied nehmen von den Pferden und Ihren Guides. Mit dem Fahrzeug werden Sie nach Melnik gebracht (20 Min.), wo Sie in einem Renaissance-Haus am Fusse der bekannten "Sandpyramiden" (Sandsteinfelsen) Melniks übernachten. Reitzeit ca. 6 Stunden.

8. Tag: Frühstück und Transfer nach Sofia. Wenn alle Gruppenteilnehmer nach 17 Uhr abfliegen, besteht die Möglichkeit vorher noch das weltbekannte Rila-Kloster mit seiner beeindruckenden Architektur zu besuchen.



Das berühmte Rila-Kloster.



Spritzige Galoppaden.



Besuch der Teufelsschlundhöhle.



Unberührte Bergpanoramen.

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Reittour
Termine: Juni-September
Unterkunft: Hotels, Jagdlodge, Kloster
Verpflegung:Vollpension
Zimmer: DZ/EZ
Sprache: Englisch
Nichtreiter: ja
Eigenes Pferd: -
Min./max. Teilnehmer: 4/8



Ihre Expertin: Denise Neufeld

Pferde:   Lokale Warm- und Halbblut Rassen. Alle sehr umgänglich und sehr verlässliche Tourenpferde. Stockmass zw. 150-160 cm.

Sattel & Zaum:   Trekking- und Wanderreitsättel mit Satteltaschen.

Reiterfahrung:   Sattelfest in allen Gangarten und erfahren im Gelände (auch in unterschiedlichem/bergigem Terrain). Manchmal müssen kleine Hindernisse überwunden werden (gefallene Bäume, Bäche etc.). Die Reiter müssen ihre Pferde selbst putzen und satteln. Reitzeit zwischen 4-7 Stunden.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben