Peru


Machu Picchu Lodge-Ritt - Reittour mit Komfort

Die klassische Inka-Tour

Reittour Colca-Tal mit Machu-Picchu-Option

NEU - Colca-Canyon & Titicacasee

Reiten in Peru

Auf dem Trail nach Machu Picchu erleben Sie zu Pferd eine magische Reise in die Vergangenheit auf den Spuren der Inkas. Diese Programme sind auch für reiterlich weniger versierte Reiter geeignet, da es sich um ein ruhiges Trekking handelt. Das Material wird mit Mulis und Packpferden transportiert.
Sie können teilweise auch das gesamte Trekking zu Fuss begleiten. Auf dem Pferd ist es natürlich weniger anstrengend, doch sollten Sie aufgrund der Höhenlage auf gute Gesundheit bauen können. Eventuell einige Tage Eingewöhnungszeit in Cusco sind von Vorteil.

Der Colca-Canyon ist die zweittiefste Schlucht der Welt. Eine der besten Möglichkeiten diese extreme Landschaft zu erkunden ist vom Pferd aus! Sie erleben spektakuläre Blicke und sehen bestimmt auch den ein oder anderen Kondor vorbeifliegen.

Anreise
Je nach Reise Flughafen Cusco oder Arequipa (meist über Lima)
 
Klima/Reisezeit
Der Winter dauert von Mai bis September. An der Küste und um Lima ist von Oktober bis April Sommer, im Dschungel und in den Bergen ist dies die Regenzeit. Januar und Februar wird speziell für Machu Picchu nicht als Reisezeit empfohlen wegen den starken Regenfällen. Von Mai bis September ist es in den Bergen klar, in den Küstengebieten dagegen oft neblig.

Essen & Trinken
Es gibt zahlreiche Spezialitäten aus Fisch und Meeresfrüchten z.B. Ceviche und Escabeche. Auch Fleisch (wie z.B. Meerschweinchen) wird gereicht. Reis und Kartoffeln sind die Beilagen fast aller Gerichte. Einheimische Biere sind ausgezeichnet. Chicha de Jora (fermentiert) und Chicha Morada (alkoholfrei) sind Getränke, die schon bei den Inkas beliebt waren.

Unterbringung
Zelt-Camps und Hotels/Pensionen

Länderinfos Peru

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen