Yukon Reittour | Übersicht Reitangebote

 

rtyt07

Yukon Rambler








Qualifikation

Abenteuer zu Pferd in der Wildnis des Yukon (8 Tage)

Diese 8-tägige Abenteuer-Tour werden Sie garantiert nicht so schnell vergessen! Die ersten paar Nächte verbringen Sie in einer Lodge im schönen Fish Lake Valley und reiten von dort aus über die Berghänge des Bonneville Lake und Fish Lake. Dann reiten Sie hinaus in die Wildnis auf historischen Pfaden, die bis heute nur von Wildtieren und Reitern benutzt werden. Am Coal Lake übernachten Sie in einer originalen Trapper-Hütte. Vergessen Sie nicht Ihre Kamera - es gibt zahlreiche Möglichkeiten der Wildtierbeobachtung und herrliche Landschaft!
Sie sind mit Packpferden unterwegs und angeln sich unterwegs auch mal Ihr Mittagessen selbst. Falls Sie früher anreisen, können wir Zusatznächte im Hotel in Whitehorse oder der ersten Lodge organisieren. Sie werden in jedem Fall in Whitehorse abgeholt.

1. Tag: Anreise und Abholung in Whitehorse. Unser Partner zeigt Ihnen gerne die Stadt und Sie haben auch die Möglichkeit, noch das ein oder andere einzukaufen. Von Whitehorse sind es nur 20 Fahrtminuten bis zur Lodge am Fish Lake. Hier wohnen Sie in einer gemütlichen Cabin oder in einem der Doppelzimmer der Hauptlodge, wo Sie das Mittagessen einnehmen. Kennenlernen der Pferde und je nach Wetter und Tageszeit unternehmen Sie einen ersten kleinen Ausritt. Nachdem die Pferde versorgt sind wartet ein herzhaftes Abendessen. Übernachtung auf der Ranch (ME, AE).

2. Tag: Nach dem Frühstückwerden gegen 11 Uhr die Pferde gesattelt und Sie unternehmen einen ca. 3-stündigen Ritt hoch zum Mount McIntyre. Von dort oben können Sie einserseits auf whitehorse blicken, die andere bietet einen Ausblick auf den Fish Lake. Picknick unterwegs und Übernachtung wie am Vortag (F, ME, AE).

3. Tag: Heute wartet ein weiterer, erlebnisreicher Ritt. Die Kamera darf auf keinen Fall fehlen, um die wunderschöne Landschaft fotogrfisch festzuhalten. Auf dem Grat reitend haben Sie fantastische Ausblicke über Bonneville und das Fish Lake Tal. Das Picknick geniessen Sie unterwegs und Übernachtung auf der Ranch (F, ME, AE).

4. Tag: Heute werden die Packpferde mit der kompletten Camping-Ausrüstung und dem Essen beladen und Sie lassen die Zivilisation hinter sich. Sie reiten stetig bergauf, überqueren den Mount McIntyre bis zur Trapper-Hütte in der Nähe des Coal Lake. Dieses Basis-Camp ist reich an Geschichte und wird im Winter immer noch von Fallenstellern benutzt. Sie übernachten in der Hütte, im Zelt oder unter freiem Himmel neben dem Lagerfeuer (F, ME, AE).

5. Tag: Nach einem deftigen Frühstück werden die Pferde für den Tag vorbereitet. Die Packpferde lassen Sie heute zurück. Sie reiten zum Coal Lake. Je nach Wunsch legen Sie eine kurze Pause zum Fischen ein bevor Sie mit den Pferden zu den Moose Flats hinaufsteigen und wenn es das Wetter erlaubt bis zum Gipfel von Double Mountain wo Sie das Picknick und die herrliche Aussicht geniessen. Sie umrunden einen Bergsee und begegnen normalerweise Elchen und Caribous. Die Nacht verbringen Sie wieder bei der Trapper-Hütte (F, ME, AE).

6. Tag: Die Packpferde werden wieder beladen. Sie lassen den Coal Lake hinter sich. An den See schliessen sich Sümpfe an, die aus einer Reihe von Biberburgen entstanden sind. Entlang des kleinen Flüsschens Friday Creek reiten Sie durch eine alpine Tundra-Landschaft mit Wiesen, Wildblumen, einzelnen Erlen und Weiden, die ein aromatisches Feuerholz abgeben. Bergschafe, Elche, Caribou und Bären werden hier oft gesehen. Sie reiten das Tal entlang des Ibey Mountain hinab bis zum komfortablen Zeltcamp, wo Sie die Nacht verbringen (F, ME, AE).

7. Tag: Wer möchte kann früh aufstehen und einen wunderschönen Sonnenaufgang erleben bevor Sie die Packpferde erneut beladen und sich auf den Rückweg zur Lodge machen. Es erwartet Sie ein langer Reittag mit nur einer Pause um zu Mittag zu essen. Sie umreiten den Fish Lake am westlichen Ufer und somit schliesst sich der Kreis. Sie satteln die Pferde ab und verabschieden sich von ihnen bevor Sie zurück zum Hotel in Whitehorse gebracht werden, wo Sie den letzten Abend verbringen (F, ME).

8. Tag: Transfer zum Flughafen oder Verlängerung in Whitehorse und Umgebung (es gibt zahlreiche Angebote zum Kanufahren, Radfahren oder Wandern).

Änderungen vorbehalten!


Unterkunft:
Während der Tour übernachten Sie in einer Wilderness Lodge, einem konfortablen Zeltcamp und in bzw. bei einer abgelegenen Trapper-Hütte. Es gibt bei keiner Unterkunft Strom oder Telefon! Mahlzeiten sind alle inbegriffen (ausser die in Whitehorse). Nicht-alkoholische Getränke sind inbegriffen. Alkoholische Getränke werden gemeinsam vor der Tour eingekauft. Letzte Übernachtung in einem Hotel in Whitehorse.

Wilderness Lodge: Die Lodge ist neu renoviert mit 5 komfortablen Schlafzimmern, einem offenen Küchen- und Essbereich und einem gemütlichen Wohnzimmer mit einem tollen Ausblick auf den Fish Lake, das Tal und die umliegenden Berge.

Zelt-Camp: Sie schlafen in komfortablen Steilwandzelten. Das Camp befindet sich am Flüsschen Dry Creek am Ende des Fish Lake.

Trapper-Hütte: Viele Besucher kommen jedes Jahr hierher und sind fasziniert von dem Yukon-typischen Charakter dieser Hütte am Coal Lake. Sie wurde 1981 von vier Norwegern erbaut und diente als Kulisse für den Film "Der letzte Trapper" von Nicholas Varnier. Die Hütte befindet sich nahe des Double Mountain und Mt. McIntyre. Sie ist im Sommer nur zu Pferd und im Winter mit Hundeschlitten erreichbar.

F: Frühstück, ME: Mittagessen, AE: Abendessen



 



 



 



 

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Packpferde-Tour
Termine: Juni-September
Unterkunft: Lodge und Komfort-Zelt
Verpflegung: VP
Sprache: Englisch
Nichtreiter: nein
Eigenes Pferd: nein
Min./max. Teilnehmer: 2/6



Ihre Expertin: Julia Wies

Pferde:   Quarter-Mix, Morgans und Yukon Mountain Cayus

Sattel& Zaum:   Western

Reiterfahrung:   Ab 1-2 Jahren Reiterfahrung, langsames Reittempo aber einige lange Tage im Sattel, Flussüberquerungen und z.T. steile Pfade.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben