Südafrika Reittour | Übersicht Reitangebote

 

tba008

African Explorer Wilderness










Qualifikation

Big Five Reitsafari in Botswana und Südafrika, Elefanten beobachten zu Pferd

Spektakuläres Grosswild in Südafrika und im "Land der Giganten" in Botswana (8 Tage Kombi-Reitsafari)

Die berühmten "Big Five" Afrikas Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard erleben Sie auf dieser einzigartigen Safari in Südafrika und Botswana (kein Nashörner/keine Büffel) mit etwas Glück vom Jeep oder vom Pferd aus. Afrika-Feeling pur in zwei unterschiedlichen Wildnisgebieten in Südafrika und Botswana. So erleben Sie zwei völlig verschiedene Landschaften und damit auch unterschiedliche Flora und Fauna - Abwechslung und viele Wildtierbegegnungen sind somit garantiert!
In Südafrika entdecken Sie die Waterberg Region zu Pferd, wo Sie sich hoch zu Ross zahlreichen Wildtieren nähern, darunter Giraffen, Zebras und jede Menge Antilopen.
Sie wohnen stilvoll in einem komfortablen Zeltcamp mit Pool mitten im Busch, das Ihnen das Flair längst vergangener Zeiten der grossen Entdecker und Abenteurer vermittelt. Sie übernachten in nostalgischen Safari-Zelten mit modernem Komfort und vor allem Naturerlebnis pur. Vom Camp aus geniessen Sie einen wundervollen Panorama-Blick über die Hügel der Waterberg Region mit dem verträumten Sunset Lake am Horizont, während Sie den erlebnisreichen Safaritag bei einem Sundowner am Lagerfeuer ausklingen lassen und sich schon auf das köstliche Candle-Light-Dinner freuen...
Der zweite Teil Ihrer Big Five Reitsafari führt Sie ins Mashatu Wildreservat im Tuli Block im Süd-Osten von Botswanas. Die wildreiche Gegend zeichnet sich durch ihre vielfältigen und atemberaubenden Landschaftsbilder und eindrucksvollen Sandstein-Felsformationen am Ufer des Limpopo-Flusses aus. Auch hier geniessen Sie die Unterkunft in einem komfortablen Zeltcamp mit Pool mitten in der Wildnis.
Besonders treffend ist der Name "Land der Giganten" für diese Region mit ihren weiten, offenen Ebenen, die von mächtigen, uralten Affenbrotbäumen bedeckt sind, und durch die riesige Herden von Elefanten ziehen: Ein Land, welches noch gänzlich unberührt ist und Heimat für unzählige Tierarten wie Löwen, Leoparden, Geparden, afrikanische Wildhunde, Krokodile, Zebras, Giraffen, Gnus, Antilopen, Gazellen und über 350 verschiedene Arten von Vögeln bietet.

Programmablauf der Reitsafari:

1. Tag:
Ankunft in Johannesburg (bis 09.30 Uhr) und gemeinsamer Transfer um 10.30 Uhr zum Safari Camp, wo Sie bereits zu einem köstlichen Mittagessen erwartet werden. Am Nachmittag lernen Sie Ihr Pferd für die Safari kennen und starten zu Ihrem ersten Safari-Ritt durch das Matlapeng Wildreservat. Unterwegs erwartet Sie je nach Wasserstand eine Überraschung am "Roten See": gut gekühlte Drinks zum traditionellen Sundowner, einer typisch afrikanischen Tradition, stilvoll den spektakulären Sonnenuntergang zu geniessen. Wahrscheinlich prustet Ihnen dabei eines der Nilpferde aus dem See zu - Prost! Anschliessend erklimmen Sie zu Pferd den Hügel hinauf zum Camp , wo Sie bereits zum stilvollen Candle-Light-Dinner unter dem afrikanischen Sternenhimmel erwartet werden. Und zum Einschlafen spielt Ihnen das "Busch-Orchester" eine "kleine Nachtmusik"...

2. Tag:
Mit frischem Tee und Kaffee ans Zelt werden Sie früh morgens sanft auf "afrikanische Art" geweckt. Bei Ihrem morgendlichen Entdeckungsritt durch das Reservat erleben Sie die bunte Vielfalt der Tierwelt Afrikas. Sie reiten heute vielleicht neben galoppierenden Herden von Giraffen und Zebras, sehen grosse Herden von mächtigen Elan-Antilopen, Gnus, Kudus und Impalas. Ihr Pferd führt Sie quer durch die faszinierende Landschaft, über schmale Wildpfade und durch enge Schluchten. Sie kommen am "Sonnenuntergangs See" vorbei. Dort sehen Sie oft Adler und Gänse. Das seichte Gewässer bietet schöne Galoppmöglichkeiten und gute Gelegenheiten für Photos. Zum Mittagessen kommen Sie zum Camp zurück und entspannen danach am Pool. Am Nachmittag brechen Sie zu einem Nachmittagsritt auf und erkunden die Gegend nach Flusspferden und genissen die wunderschöne Landschaft bei einigen flotteren Galoppaden. Am Abend haben Sie evt. die Option, mit dem Astronomen Dr. Philip Calcott, die Himmelskonstellationen durchzugehen. Er kennt sich bestens aus und von diesem Punkt der Erde hat man einen sehr guten Blick auf die Sterne.

3.Tag:
Ihr heutiger Tag beginnt mit einem morgendlichen Ritt um die Gegend zu erkunden. Evt. haben Sie auch die Gelegenheit je nach Wetter mit den Pferden in einem der Seen im Reservat schwimmen zu gehen. Am Camp angekommen, erwartet Sie bereits ein leckeres Mittagessen. Am Nachmittag brechen Sie auf zu einer Jeepsafari im benachbarten privaten Big Five Wildreservat. Hier werden Sie aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen, denn heute sehen Sie mit etwas Glück die berühmten Big Fives von Afrika: Leopard, Löwe, Büffel, Elefant und Nashorn. Nach diesem spannenden Tag, gefüllt mit Reitabenteuer und zahlreichen Eindrücken von der reichen Kultur und Geschichte der Waterberg Region, kehren Sie zurück ins Camp. Hier lassen Sie den erlebnisreichen Tag bei einem Abendessen unter dem Sternenhimmel ausklingen.

4. Tag:
Ein Tagesritt führt Sie heute in ein benachbartes Reservat. Sandige, weiche Wege laden zu dem einen oder anderen längeren Galopp und einigen Wildtierbeobachtungen ein. Ihr Mittagessen nehmen Sie in der Regel auf dem Grundstück einer Baber-Familie ein, deren Vorfahren von hier aus die Waterberg Region besiedelt haben. Geniessen Sie Ihr Mittagessen und Siesta am Pool. Nach dem Mittagessen besuchen Sie einen Kunsthandwerksladen, der seit 1998 ein gemeinnütziges Projekt unterstützt. Traditionelle Holzschnitzereien, wunderschöne handgefertigte Perlenstickerei und Lederprodukte, darunter Reiterchaps, sind nur einige der Souvenirs, die Sie hier bekommen. Den heutigen Tag lassen Sie mit einem Sundowner ausklingen und geniessen die Ruhe und die Sicht auf die Sterne bei einem gemütlichen Abendessen.

5. Tag:
Früh morgens sitzen Sie auf für einen letzten Ritt durch die völlige Abgeschiedenheit der Natur, atmen die frische Morgenluft ein und lauschen den Klängen des afrikanischen Busches, bis Sie bei der Lodge am See ankommen. Von hier werden Sie gegen 09:30 Uhr zu Ihrem zweiten Reitabenteuer nach Botswana, ins Limpopo Valley, gebracht.
Sie überqueren den Limpopo Fluss, der die Grenze Südafrikas zu Botswana darstellt, und begegnen vielleicht auf der kurzen Jeepfahrt zu den Stallungen bereits einigen Wildtieren. Bei dem Einführungsritt am Nachmittag lernen Sie Ihr neues Pferd kennen und lieben. Im komfortablen Two Mashatus Camp angekommen, haben Sie Zeit sich zu erfrischen und zu erholen bevor es Abendessen gibt.

6. Tag: Früh morgens werden Sie liebevoll mit einer Tasse Tee oder Kaffee in ihrem Zelt geweckt, bevor das Frühstück am Lagerfeuer serviert wird. Heute können Sie sich mit der Gruppe absprechen. Sie haben die Wahl zwischen einem längeren Morgenritt und einer geführten Buschwanderung am Nachmittag oder zwei kürzeren Ritten. Der Ritt startet sehr früh, sodass die Möglichkeit viele Tiere zu sehen erhöht wird, da diese in den frühen Morgenstunden besonders aktiv sind. Ein Höhepunkt des Tages sind zweifelsfrei die Elefantenbegegnungen hoch zu Ross. Die Region ist bekannt für ihre grossen Herden von Elefanten, so dass Sie garantiert auf einige Dickhäuter im Busch treffen werden - ein einzigartiges Erlebnis mit Gänsehaut-Garantie!
Zudem können Sie viele verschiedene Arten von Antilopen, Giraffen, Zebras, Löffelhunde, Schakale, Hyänen und mit etwas Glück sogar Löwen, Leoparden und afrikanische Wildhunde entdecken. Sehr selten sind Geparden zu sehen. Zur Mittagszeit kehren Sie zum Camp zurück, geniessen ein leckeres Mittagessen und machen es sich anschliessend am Pool gemütlich. Am Nachmittag haben Sie die Wahl zwischen einem Nachmittagsritt oder einer geführten Buschwanderung entlang des mächtigen Limpopo-Flusses, wo Sie die Vielfalt der hier lebenden Vögel entdecken und vielleicht sogar das eine oder andere Krokodil ausfindig machen können.

7. Tag:
Beim heutigen Ausritt folgen Sie den Wildbewegungen in dem Gebiet und reiten zu den Stellen, wo Wildtiere zu erwarten sind. Dabei können Sie sich auch im Spurenlesen üben. Ihr erfahrener Guide erzählt Ihnen gern viel Wissenswertes über die umgebende Flora und Fauna mit ihren grossen und kleinen Wundern! Sicherlich begegnen Sie unterwegs einigen neugierigen Impalas und scheuen Springböcken.
Das flache Land schenkt Ihnen die Möglichkeit die Ausdauer und Schnelligkeit der Pferde zu testen und so bringen Sie immer wieder lange Strecken im Galopp hinter sich. Der abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tagesritt mit vielen Möglichkeiten zur Wildbeobachtung endet entspannt beim Sundowner im Two Mashatus Camp. Am Nachmittag können Sie eine Jeepsafari unternehmen. Das Gebiet ist bekannt für Wildkatzen und vielleicht sehen Sie heute Löwen, Leoparden, Geparden, Hyänen oder Elefanten.

8. Tag:
Nach einem letzten Morgenritt durch den Busch zurück zu den Stallungen haben Sie Zeit sich zu erfrischen, eine kurze Dusche zu nehmen und bekommen das Frühstück serviert, bevor Sie ca. 11 Uhr zum Flughafen nach Johannesburg gebracht werden.

(Witterungsbedingte Änderungen möglich)

Unterkunft und Verpflegung auf der Reitsafari:


In Südafrika:
Das Safari Komfort Camp wurde in den Höhen des Matlapeng Hügels inmitten des Buschlandes erbaut. Die tolle Lage ermöglicht Ihnen das wildreiche Reservat von Ihrem Basislager, welches im Herzen der bewaldeten Hügel des Waterbergs liegt, zu erforschen.
Das Zelt Camp ist harmonisch in die Landschaft eingebettet. Die grossen Safari-Zelte sind mit zwei bequemen Betten und komplettem Bettzeug ausgestattet. Sie verfügen jeweils über ein eigenes Bad mit einfacher Waschmöglichkeit und Busch-Dusche. Eine eigene kleine Holzterrasse mit Tisch und Stühlen steht Ihnen ebenfalls zur Verfügung. Entspannung und Erfrischung finden Sie im neuen Pool und auf dem Sonnendeck mit herrlicher Aussicht!

Geschichtlicher Hintergrund: Schon im 19. Jh begann die afrikanische Erfolgsgeschichte der Familie Baber, die Besitzer der Lodge am See und des Safari Komfort Camps, mit Ted Davidson, der sich hier in den Waterberg Mountains niedergelassen hatte. Er war ein junger, abenteuerlustiger Mann mit Unternehmergeist, der mit seinem Ochsenwagen zu abgelegenen Viehranches reiste und Handel betrieb. Er führte ein hartes Nomadenleben in den wilden und unberührten Waterberg Mountains, und legte mit seinem Ochsenwagen auf steinigen Pfaden bis zu 5 Meilen pro Tag zurück. Die Nächte verbrachte er am Lagerfeuer.
Die Atmosphäre der Vergangenheit ist auch heute noch in dem Safari Komfort Camp zu spüren, wenn auch heute mit wesentlich mehr Annehmlichkeiten und Luxus... So schaffen schöne mit Leinen bedeckte Zelte zwischen grasbewachsenen Sandsteinhügeln eine nostalgische Stimmung. Jedes der Zelte ist eingerichtet mit Gegenständen aus Ted's Zeiten, die er damals für seine Abenteuer im Busch benötigt hätte.

In Botswana: Das luxuriöse Two Mashatus Camp ist ein festes Camp unter zwei riesigen, uralten Mashatu-Bäumen. Hier finden Sie grosszügige, komfortable Safari-Zelte auf Plattformen aus Teak-Holz und mit kleiner Terrasse. Die Zelte sind ausgestattet wie Doppelzimmer mit eigener Dusche/WC (Duscherlebnis unter freiem Himmel!), Handtücher inklusive. Erfrischen können Sie sich am Pool. Die Mahlzeiten werden Ihnen im urigen "Busch-Restaurant" Lala Palm Rondavel serviert. Zudem steht Ihnen eine Lounge mit gemütlicher Sitzecke zum Entspannen und Lesen zur Verfügung. Am Abend sitzen Sie meist am Lagerfeuer und geniessen die romantische Stimmung unter dem afrikanischen Sternenhimmel bei einem Sundowner... Auf Wunsch werden auch Massagen angeboten (gegen Gebühr).

Nichtreiter: Nichtreiter sind ebenfalls herzlich willkommen. In Südafrika können geführte Buschwanderungen und verschiedene Exkursionen wie ein Elefantenritt, lokale Dorfbesichtigungen und Ausflüge in ein Big Five Reservat organisiert werden. In Botswana können Nichtreiter geführte Buschwanderungen oder Radtouren unternehmen. Preis für Nichtreiter auf Anfrage.



 

im Galopp voran, auf Reitsafari in Botswana

flott voran - viel Platz für lange Galoppaden

Zebra Begegnung auf Reitsafari in Afrika

Zebras, Antilopen, Gnus, Giraffen, Nilpferde und viele weitere Wildtiere erleben Sie auf der Reitsafari in Südafrika

viele Wildtiere erleben auf Reitsafari in Botswana und Südafrika

Highlight der Reitsafari: Leoparden-Begegnung in Botswana

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Reitsafari
Termine: Feb-Nov
Unterkunft: Komfort-Zeltcamps
Verpflegung: VP, all inclusive (alle alkoholischen und alkoholfreien Getränke inklusive)
Zimmer: Doppelzelt, Einzelzelt, mit Bad/Du, WC
Sprache: Englisch
Nichtreiter: Ja
Eigenes Pferd: Nein
Min./max. Teilnehmer: 2/8

Diese Reitsafari bietet Ihnen die unterschiedlichsten und vielfältigsten Eindrücke von Afrikas Wildnis! Unzählige Wildtiere können Sie hier beobachten, darunter mit etwas Glück auch die berühmten Big Five! Sie kombinieren Komfort und typisches Buscherlebnis zu einer einmaligen Reittour in Afrika mit zwei völlig unterschiedlichen Landschaften und vielen unvergesslichen Erlebnissen! Zwei Länder auf einen Streich: Südafrika und Botswana kombiniert zu einer einzigartigen Pferdesafari in Afrika!
Geniessen Sie den Luxus von unserem All-Inclusive-Programm: Alle Getränke, Vollpension, Snacks und Wäscheservice sind bereits inklusive!



Ihre Expertin: Angelika Kaiser

Pferde:   Vollblut, Araber, Anglo-Araber, Boerpferd, Saddler. Gepflegte, umgängliche, sehr gut ausgebildete Pferde, die geländesicher, vorwärtsgehend und speziell für die Reitsafari trainiert sind.

Sattel& Zaum:   McClellan, Englisch und Australisch.

Reiterfahrung:   Fortgeschrittene. Mehrjährige Reiterfahrung im Gelände und Sattelfestigkeit in allen Gangarten vorausgesetzt. Reithelmpflicht.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben