Südafrika Reittour | Übersicht Reitangebote

 

KAP008

Gourmet- und Weinritt







Qualifikation

Reittour in Südafrika in der Region der Simonsberge - für alle Gourmet und Weinliebhaber

Weltberühmt ist Südafrika für seine erstklassigen Weine - entdecken Sie die wunderschöne Region der Simonsberge hoch zu Ross und tauchen Sie ein in diese atemberaubend schöne Landschaft mit ihrer spektakulären Flora und Fauna!
In dieser Gourmet-Region geniessen Sie abwechslungsreiche Ritte, die von zahlreichen Weinproben auf einigen der renommiertesten Weingütern der Region gekrönt, sowie einer hervorragenden Küche und einem umfangreichen Kultur- und Ausflugs-Angebot abgerundet werden.
Die hervorragend ausgebildeten Pferde lassen jedes Reiterherz höher schlagen und Ihre Gastgeber sind selbst passionierte Reiter, die ihre Begeisterung für den Sport gern mit Ihnen teilen!
Diese Reittour führt Sie durch die wunderschöne Region der Simonsberge, vorbei an verschiedenen Weingütern mit langer Tradtion und historischen Städtchen mit farbenfroher Architektur, wie Franschoek, Stellenbosch oder Paarl. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Landschaft, geritten wird meist in eher ruhigerem Tempo. Es bieten sich aber auch immer wieder Gelegenheiten für längere Trab- oder Galoppstrecken.
Beim Essen wird sehr viel Wert auf lokale Speisen gelegt, um die Vielfalt des südafrikanischen Essens geniessen zu können. Vegetarische Speisen oder besondere Essenswünsche sind daher nur schwer umzusetzen.
Reiten Sie bei dieser wunderschönen Tour durch die tolle Landschaft der Simonsberge und lassen Sie sich von den heimischen Weinen und dem guten Essen verwöhnen!

Tourenverlauf:

1. Tag: Ankunft am Vormittag in Kapstadt (Ankunft bis ca. 11.30), Transfer (ca. 30 - 45 min) zur Unterkunft. Treffpunkt auf dem Hof um ca. 13/13.30 Uhr. Am Nachmittag unternehmen Sie schon einen ersten Ritt (ca. 2 Stunden) in der näheren Umgebung, bei dem Sie Ihr Pferd für die Woche kennenlernen. Nach dem Ritt geht es zurück zur Unterkunft. Dort haben Sie Gelegenheit zur Erfrischung und Erholung, bevor Sie zum stilvollen Abendessen eingeladen sind, begleitet von edlen, regionalen Weinen. Übernachten werden Sie heute auf einer gemütlichen Farmunterkunft in der Nähe der Stadt Stellenbosch oder auf der Farm des Besitzers.
Während des Trails helfen Sie generell mit und satteln und trensen die Pferde selbst nach jedem Ritt ab.

2. Tag: Sie starten heute gemütlich in den Tag mit einem leckeren Frühstück, bevor Sie zum Ausgangspunkt der Tour gebracht werden. Sie reiten durch die bekannten Weinberge von Boschendal und geniessen die herrlichen Ausblicke, die sich Ihnen hier bieten. Sie reiten in Richtung des Weingutes Plaisir De Merle, wo Sie bereits ein köstliches Mittagessen und eine Weinverkostung erwartet. Lassen Sie sich das Essen mit Fleisch und Käse sowie passenden Weinen schmecken. Das Weingut kann auf eine lange Geschichte zurückblicken - seit 1693 wird hier Wein hergestellt. Nach dem Mittagessen geht es weiter in Richtung Kunnenburgh Farm. Sie bietet Ihnen eine fantastische Aussicht auf Franschhoek und das Paarl Tal. Auf Ihrem Weg liegen acht verschiedene Weingüter. Gegen Nachmittag gönnen Sie sich eine kleine Pause, bevor Sie zu Ihrer Unterkunft zurückgebracht werden. Es erwartet Sie dort ein schmackhaftes Abendessen in Form eines Fisch-Barbecues mit frischem Fisch aus der Region.

3. Tag: Ihr heutiger Ritt führt Sie in Richtung der Simonsberge, von wo aus Sie einen herrlichen Blick auf Franschhoek und das Paarl Tal haben werden. Nach einem Ritt von 2-2,5 Stunden machen Sie Halt. Ein leckeres, aus regionalen Zutaten hergestelltes, Mittagessen wartet bereits auf Sie, verbunden mit einer Weinprobe. Danach schwingen Sie sich gut gelaunt aufs Pferd und reiten vorbei an einigen Weingütern und Obstgärten wie zum Beispiel Backsberg, Niel oder Joubert. Nach Ihrem Ritt geniessen Sie in Ruhe das eine oder andere Getränk, bevor Sie zu Ihrer Unterkunft für die nächsten zwei Nächte gebracht werden. Sie werden in einem traditionellen Herrenhaus bei einem der ältesten Weingüter in der Paarl Region übernachten. Geniessen Sie hier die authentische, hervorragende Unterkunft und ein leckeres, frisch zubereitetes Abendessen.

4. Tag: Heute geniessen die Pferde einen Ruhetag und Sie haben die Möglichkeit, Kapstadt zu besuchen und einige Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Sie können nach dem Frühstück eine Stadttour unternehmen und den berühtem Tafelberg besteigen. Alternativ können Sie auch die Gondel nutzen, um sich nach oben bringen zu lassen. Von dort aus geniessen Sie eine herrliche Aussicht auf die ganze Stadt. Nach dem Mittagessen setzen Sie Ihre Tour weiter nach Bantry Bay fort. Sie befinden sich an der bekannten Waterfront und haben Zeit, den meist besuchtesten Punkt in Südafrika in Ruhe zu entdecken und evt. das eine oder andere Souvenir einzukaufen. Nach einem gemeinsamen Abendessen werden Sie zu Ihrer Unterkunft zurückgebracht.
Mittag- und Abendessen sind heute auf eigene Kosten. Ihr Guide, der Sie den Tag über begleitet, gibt Ihnen gerne Tipps für gute Restaurants in Kapstadt und steht Ihnen bei Fragen zur Verfügung.

5. Tag: Sie setzen Ihre Reise zu Pferd fort und geniessen heute erneut herrliche Aussichten, ruhige Waldwege und Weingüter. Am späten Vormittag kommen Sie in den Genuss einer Wein- oder Bierprobe in Anura, bevor Sie weiter in ein abgelegenes Tal reiten. Ihr Mittagessen wird von südafrikanischen Einheimischen vorbereitet - freuen Sie sich auf die herzliche Gastfreundschaft der Menschen. Sie haben Zeit sich zu entspannen und diesen besonderen ruhigen Ort zu geniessen. Danach geht es weiter an einigen Weingütern vorbei, die alle ihren eigenen Charme und Atmosphäre haben. Am späten Nachmittag werden Sie zu Ihrer Unterkunft gebracht, während die Pferde auf den Paddocks bleiben. Sie übernachten heute in einem lokalen Weingut. Der Gastgeber wird Sie mit regionalen Speisen und guten Weinen am Abend verwöhnen.

6. Tag: Ihre Weintour für Geniesser ist noch lange nicht vorbei! Sie reiten vorbei an den Klapmuts koppie (kleine Hügel), von wo aus Sie einen atemberaubenden Blick auf die flache Landschaft haben werden, die sich vor Ihnen bis zum Tafelberg im Hintergrund erstreckt. Sie reiten bis zu einem Weingut, wo Sie eine kleine Weinverkostung machen können, bevor Sie zum Mittagessen einkehren. Der heutige Tag wird der längste Reittag der Woche sein mit viel auf und ab. Verlassen Sie sich hier voll und ganz auf die Trittsicherheit Ihrer Pferde - Sie werden begeistert sein! Je nach Saison müssen Sie evt. absteigen und kurze Strecken zu Fuss gehen. Am Nachmittag erreichen Sie Ihr Ziel, steigen ab und machen es sich bei einem Wein oder einem anderen Getränk gemütlich, bevor Sie zu Ihrer nächsten Unterkunft gefahren werden. Auf der Farm werden Sie mit regionalen Speisen und gutem Wein verköstigt, bevor Sie es sich nach dem Abendessen zusammen gemütlich machen und den Abend in geselliger Runde ausklingen lassen.

7. Tag: Heute schwingen Sie sich zum letzten Mal aufs Pferd und reiten in Richtung der Berge mit Blick bis nach Stellenbosch, der zweitältesten Stadt in Südafrika (nach Kapstadt). Mit etwas Glück sehen Sie von hier aus bis False Bay entlang des Atlantischen Ozeans. Unterwegs machen Sie Rast für ein Mittagessen mit einer köstlichen Weinprobe. Weiter geht es anschliessend in Richtung der südlichen Seite der Simonsberge. Sie haben noch einmal die Gelgenheit, die herrliche Aussicht zu geniessen und einige Fotos zu schiessen, bevor Sie sich auf den Rückweg machen. Zum Abschluss sitzen Sie bei einem Gläschen Champagner zusammen, um die Woche mit Ihren neu gewonnenen Freunden ausklingen zu lassen. Je nach Wetter können Sie auch den Pool der Unterkunft nutzen. Bei einem Festessen an Ihrem letzten Abend dieser Tour werden Sie mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt und kosten ein letztes Mal den leckeren Wein Ihrer Gastgeber.

8. Tag: Nach einem herzhaften Frühstück treten Sie die Heimreise an. Wenn Sie sich an der tollen Landschaft noch nicht satt gesehen haben, können Sie natürlich jederzeit Ihren Aufenthalt verlängern und eine der drei Unterkünfte wählen (Farm, Mittelklasse-Hotel, 5* Hotel).

(Änderungen vorbehalten)

Tagesausflug an den Atlantik mit Strandritt und saisonaler Walbeobachtung (optional buchbar am programmfreien 4. Tag), falls Sie nicht mit nach Kapstadt möchten:
Nach einer 2 stündigen Panoramafahrt treffen Sie Ihre Pferde und starten den Ritt durch die einzigartige Fynbos Landschaft mit ihrer typischen Heidevegetation und beeindruckende Pflanzenvielfalt, durch Dünen und in der Nähe von Gansbaai erreichen Sie den herrlich weiten, einsamen Sandstrand. Hier gibt es zahlreiche schöne Gelegenheiten für lange flotte Galoppaden, mit ein wenig Glück in der Saison sogar mit dem ein oder anderen Wal, der Sie in den Wellen begleitet! Nach dem ca. vierstündigen Ritt fahren Sie nach Hermanus zum Mittagessen. Hermanus ist ein hübsches Städtchen mit einladender Atmosphäre und hervorragenden Walbeobachtungsmöglichkeiten vom Land aus. (Je nach Gezeiten besuchen Sie Hermanus am Morgen und reiten am Nachmittag.)
Kosten für den Tagesausflug: ca. 150,- EUR p.P. (Mittagessen nicht inklusive, Mindestteilnehmerzahl 2 Pers.)




Die Region bietet eine Fülle an leckeren, heimischen Weinen

Wunderschöne Ritte in die Region der Simonsberge

Weinverkostung vom Feinsten!

Geniessen Sie die wunderschöne Landschaft

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Reittour
Termine: ganzjährig
Unterkunft: Gästehäuser, Landhotels
Verpflegung: Vollpension
Zimmer: DZ
Sprache: englisch
Nichtreiter: nein
Eigenes Pferd: nein
Min./max. Teilnehmer: 4-8

Diese Tour zeigt Ihnen die wundervolle Landschaft rund um die Simonsberge in allen Facetten! Lassen Sie sich von dem hervorragenden Essen und den köstlichen Weinen verwöhnen!



Ihre Expertin: Angelika Kaiser 

Pferde:   Eine bunte Herde von ca. 30 Pferden verschiedenster Rassen: Vollblut, Araber, Anglo-Araber, Boerpferd, Warmblut, Saddler, Basuto-Ponys, Friesen-Mix in artgerechter Haltung.
Liebevoll gepflegte, umgängliche, gut ausgebildete Pferde, die geländesicher und vorwärtsgehend sind.

Sattel & Zaum:   Überwiegend sehr bequeme Trailsättel, v.a. McClellan und Englisch, englisches Zaumzeug, meist Wassertrense.

Reiterfahrung:   Fortgeschrittene Reiter, Sattelfestigkeit, Erfahrung im Gelände und Beherrschung aller Gangarten vorausgesetzt.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben