Marokko   | Übersicht Reitangebote

 

DES008

Magie der Wüste



Qualifikation

Reittour mit Komfort vom Atlantikstrand in die Wüste (8 Tage)

Sie starten Ihren Ritt am Atlantik zwischen Tiznit und Agadir. Nach einem herrlichen Strandritt geht es durch Wadis, Sanddünen und Palmenhaine in die Wüste am Fusse des Hohen Atlas. Für alle, die die Stille und Einsamkeit lieben. Am Strand und in den Ebenen bieten sich viele Möglichkeiten für herrliche Galoppaden.
Die Übernachtung erfolgt auf der Ranch, in Pensionen und im Wüstencamp.

1. Tag: Ankunft am Flughafen Agadir und Transfer zur Ranch. Sie treffen Ihre Gastgeber und die Araber- und Berberpferde und besprechen bei einem marokkanischen Tee das Programm der nächsten Tage. Wenn die Teilnehmer frühzeitig ankommen, kann auch schon ein erster Proberitt auf dem grossen Reitplatz stattfinden.

2. Tag: Am Morgen Transfer von Pferden und Reitern zum Ausgangspunkt der Reittour in die Region von Sidi Ouarzig. Sie starten den Ritt am Atlantik und geniessen Ihr Picknick am Meer bei Foum Assaka. Im Galopp geht es anschliessend über den breiten Strand und weiter durch ein Flussbett bis zum Fort Bou Jerif, das ein wichtiger Stützpunkt der französischen und der spanischen Kolonialherren von Sidi Ifni war. Sie verbringen die Übernachtung in einem Hotel in der Wüste.

3. Tag: Sie folgen weiterhin dem Flussbett (Wadi) durch Täler, die sich bis zum Hohen Atlas erstrecken. Am Nachmittag verliert sich das Wadi langsam im Sand und Sie geniessen die Weite der Wüste. Übernachtung in Laqsabi bei den Auswanderern Pierre Jean und Nicole in ihrem gemütlichen Gästehaus.

4. Tag: Nach dem Frühstück setzten Sie Ihren Wüstenritt in Richtung der Oase Thigmert fort. Picknick im malerischen Palmenhain, einem der grössten Marokkos. Den ganzen Nachmittag geht es über sandige Wege durch die riesigen Palmen bis zu Ihrer Unterkunft, dem "Maison Nomade".

5. Tag: Sie verlassen den Palmenhain, der nun wieder der weiten Wüste Platz macht. Ihr Picknick geniessen Sie heute an einer 40 Grad heissen Quelle mitten in der Wüste. Übernachtung in Taidalt im Wüstencamp. Das Camp verfügt über typische Berberzelte, Duschen und WCs. Es besteht die Möglichkeit, eine Kooperative zu besuchen, in der Frauen Couscous herstellen.

6. Tag: Weiterritt Richtung El Borj, durch eine schöne Dünenlandschaft und vorbei an historischen Felszeichnungen. Picknick in El Borj. Am Nachmittag geniessen Sie herrliche Galoppaden durch die Sandwüste. Ziel ist erneut das Wüstencamp, in dem Sie die vorige Nacht verbracht haben. Allerdings erwartet Sie heute ein Abendessen unter freiem Himmel, am Fusse der Dünen. Dazu gibt es eine Vorführung von einheimischen Liedern und Tänzen. Wer möchte, kann auch in den Dünen unter freiem Himmel übernachten.

7. Tag: Kosten Sie noch einmal die Ruhe der Wüste aus, bevor Sie langsam wieder die Zivilisation erreichen. Am Nachmittag Rückfahrt mit den Pferden zur Ranch. Traditionelles Couscous-Essen und Übernachtung in den gemütlichen Doppelzimmern.

8. Tag: Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Abreise.

Änderungen vorbehalten!



Malerische Plamenhaine


Strandgalopp am Atlantik


Zauber der Wüste


Wüstencamp mit 1001 Flair

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Reittour
Termine: ganzjährig ab 2 Personen
Unterkunft: Hotels/Pensionen oder Zelt
Verpflegung: VP
Zimmer: DZ, EZ a.A.
Sprache: Englisch, Französisch
Nichtreiter: ja
Min./max. Teilnehmer: 4-8

Vor oder nach der Tour haben Sie die Möglichkeit auf dem Reiterhof noch enige Tage zu verlängern.
Anreise-Tipp: Billige Flüge gibt es nach Marrakesh, von wo aus täglich mehrere Busse nach Agadir fahren.



Ihre Expertin: Jessica Kiefer

Pferde:   Araber, Berber und Kreuzungen beider Rassen.

Sattel & Zaum:   Englische Trekking- oder Distanzsättel und Wassertrense.

Reiterfahrung:   Fortgeschrittene Reiter mit Geländeerfahrung und Sicherheit in allen Gangarten. Sie legen täglich gut 30 km zurück, letzter Tag etwas kürzer. 

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben