Botswana Safari-Camp | Übersicht Reitangebote

 

TLM 008

Busch und Lodge Reitsafari Botswana










Qualifikation

Safariritt, Two Mashatus Reitsafari Botswana

Wildnisabenteuer mit Komfort und Grosswild in Botswana

Diese aufregende Grosswild-Reitsafari in Botswana ist ideal für alle Reiter, die eine spektakuläre Reittour mit Komfort suchen. Sie übernachten in privaten, familiären Lodges und im komfortablen Zeltcamp - für alle, die gern mitten in der Wildnis übernachten, aber auf Komfort nicht verzichten möchten. Die Unterkünfte verfügen generell über einen Pool und bieten Ihnen ein authentisches Afrika-Erlebnis.
Im östlichsten Landzipfel von Botswana, am Limpopo River, liegt das 75.000 ha grosse Mashatu Wildreservat - grandiose Natur mit Savanne, Flusswäldern, Marschland, weiten offenen Ebenen und eindrucksvollen Sandsteinformationen. Hier leben 7 afrikanische "Riesen", die Sie auf Ihrer mobilen Reitsafari erleben werden: der Elefant, der Löwe, die Giraffe, der Affenbrotbaum (Baobab), das Eland, der Strauss und die Kori-Trappe. Entlang der Flussläufe spenden gewaltige Mashatu-Bäume Schatten für die Impalas, Zebras und Gnus, aber auch für Leoparden...
Ursprüngliche, unberührte Wildnis und Weite - garantiert ohne Zäune und trotzdem mit jeder Menge Wildtiere - das ist Afrika pur!
Für erfahrene, sattelfeste Reiter ist die Reitsafari ein unvergessliches Erlebnis! Bei Ihrem Ritt durch das riesige nördliche Tuli Wildreservat, eine der wildesten und ursprünglichsten Gebiete Afrikas, haben Sie zu Pferd die Chance zahlreichen Wildtieren zu begegnen, u.a. Elefanten, Leoparden, Löwen, Wildhunden, Hyänen, Geparden, unzähligen Vogelarten, Antilopen und Kleinwild.

1. Tag: Flug nach Johannesburg. Weiterreise gegen 11 Uhr per privatem Charterflug (ANGEL GABRIEL) zum Limpopo Valley Airfield, wo Sie bereits erwartet werden. Sie fahren zu den Stallungen und stärken sich bei einem leichten Mittagessen. Nach dem Mittagessen lernen Sie Ihr Pferd für die Woche kennen und machen einen Einführungsritt am Ufer des mächtigen Limpopo-Flusses entlang. Bei ausreichend Zeit reiten Sie direkt zum Two Mashatus Camp (Ihr Gepäck wird im Begleitfahrzeug transportiert), ansonsten kommen Sie zu den Stallungen zurück und fahren per Jeep zum Two Mashatus Camp. Im Camp geniessen Sie bei Sonnenuntergang einen Drink an der Camp-Bar, während sich Ihre Pferde glücklich im Sand rollen. Anschliessend wird Ihnen ein köstliches Abendessen im romantischen Lala Palm Rondavel serviert.

2. Tag: Am Morgen werden Sie mit Tee oder Kaffee am Bett geweckt. Nach dem Frühstück brechen Sie zu Pferd in Richtung Limpopo Fluss auf und reiten entlang flacher felsiger Hügel, die die Grenzen des Flusses markieren. Ihr Ziel für heute Nacht ist das Majele River Camp, eine Reihe von schönen, rustikalen Hütten entlang der steilen und schattigen Ufen des Majala Flusses. Hier, im Herzen der Mashatu Region, ist eine grosse Vielfalt an Tieren zu sehen. Das Tuligebiet ist die Heimat vieler Elefantenherden. Sie können sich beinahe sicher sein, auf die beeindruckenden Giganten zu stossen! Nach dem Mittagessen und einer Pause zum Entspannen, unternehmen Sie einen Spaziergang oder einen kürzeren Ritt zu einem in der Nähe gelegenen Aussichtspunkt. Am Abend sitzen Sie gemütlich bei Ihrem gemeinsamen leckeren Abendessen zusammen - mit Blick auf den Fluss. Vielleicht können Sie heute Abend auch den einen oder anderen Blick auf nachtaktive Tiere werfen.

3. Tag: Sie stehen früh auf und geniessen das Frühstück am Campfeuer. Heute können Sie die Trittsicherheit Ihres Pferdes auf die Probe stellen, denn Sie folgen alten Elefanten-Pfaden über Bergrücken aus Basalt. Danach geniessen Sie zum Ausgleich für die "Kletterei" immer wieder lange Galoppaden. Der Ritt dauert ca. 6-7 Stunden. Tagesziel ist das Dorf Kgotla. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit einen geführten Spaziergang durch den Busch zu unternehmen oder einen Ritt zum sogenannten "Amphitheater" - eine wunderschöne Steinformation. Auf einem Sandsteinfelsen geniessen Sie Ihren Sundowner und dazu einen tollen Ausblick auf den Motloutse Fluss, der schlängelnd in der afrikanischen Weite verschwindet. Zurück im Camp, geniessen Sie Ihr Abendessen am Lagerfeuer. Die Nacht im Camp verbringen Sie unter dem funkelnden Sternenhimmel und das "afrikanische Buschorchester" spielt Ihnen eine "kleine Nachtmusik" zum Einschlafen...

4. Tag: Heute können Sie sich zwischen einem Vormittags- und einem Nachmittagsritt entscheiden. Sie sind in der Umgebung von Kgotla unterwegs. In der Nähe des Dorfes befinden sich eindrucksvolle Formationen aus Sandstein, inklusive der berühmten Solomon's Wall. Uralte Zeugnisse weisen ausserdem auf die frühe Besiedelung dieser Region zwischen den zwei grossen Flüssen Limpopo und Motloutse hin. Sie können sich auch für einen längeren Vormittagsritt entscheiden und am Nachmittag eine Exkursion in ein nahe gelegenes Dorf unternehmen. Anschliessend geht es weiter in Richtung Mmamagwa Hügel. Nach einer kurzen Kletterei erreichen Sie einen Punkt, von dem aus Sie einen atemberaubenden Blick auf das gesamte Tuli Gebiet mit Südafrika im Süden, Zimbabwe im Norden und Botswana um Sie herum, während Sie Ihren Sunset Drink geniessen. Diesen Ausblick werden Sie so schnell nicht vergessen!

5. Tag: Nach einem frühen Aufstehen und einem leichten Frühstück geht es zu Pferd durch den Mopane Busch. Hier haben Sie die Chance, Elefanten zu sehen. Sie reiten weiter in das Mashatu Main Camp. Dort geniessen Sie jeglichen Komfort mit Pool und eigenem Bad. Am späteren Nachmittag unternehmen Sie eine spannende Pirschfahrt mit dem Jeep, um die faszinierenden grossen Raubkatzen zu entdecken! Das Gebiet ist bekannt für das häufige Sichten von Leoparden, Löwen und Geparden.

6. Tag: Der heutige Tagesritt ist reich an Geschichte und Sie haben gute Chancen auf Wildtierbeobachtungen. Zunächst geht es hinaus in die weiten Pitsani Ebenen, die charakteristisch für dieses Gebiet sind und sich für fantastische Galoppaden anbieten, mit etwas Glück inmitten von Zebras und Gnus! Sie reiten immer wieder an Wasserlöchern vorbei und haben die Chance, einige Wildtierherden zu entdecken. Bei einem schattigen Plätzchen machen Sie es sich heute gemütlich und geniessen Ihr Picknick. Danach geht es noch einmal aufs Pferd, um weitere Wildtierboebachtungen zu machen. Sie reiten zu einem Wasserloch, das es hier das ganze Jahr über gibt. Dort ist die Chance hoch, vorbeiziehende Elefantenherden beim Trinken zu beobachten. Die mächtigen Dickhäuter zu Pferd aus nächster Nähe zu erleben, ist stets ganz besonders eindrucksvoll! Am Nachmittag reiten Sie bis zu Ihrem heutigen Ziel, dem Mashatu Tented Camp.

7. Tag:
Ihr heutiger Ritt führt Sie in die wunderschönen Ebenen zwischen dem Mojali und Pitsana Fluss. Sie haben noch einmal herrliche Blicke auf den Limpopo Fluss und beobachten viele Wildtiere auf Ihrem Weg. Ihr Reitziel ist das Two Mashatus Camp vom Anfang der Woche. Dort werden Sie wie ein wiederkehrender Gast mit einem kühlen Drink begrüsst und fühlen sich wie zu Hause. Sie geniessen Ihr Mittagessen und haben Zeit zum Entspannen am Pool, bevor Sie sich erneut aufs Pferd schwingen und zu einer höher gelegenen Stelle reiten um die herrliche Landschaft in Ruhe bei einem Drink betrachten zu können. Wieder am Camp angekommen, haben Sie Zeit zu entspannen, essen gemeinsam zu Abend und freuen sich auf eine geruhsame Nacht, umgeben von den nächtlichen Geräuschen des Busches.

8. Tag: Sie reiten noch einmal frühmorgens am Limpopo-Fluss entlang, mit letzter Gelegenheit zur Wildtierbeobachtung, zurück zum Stall (ca. 2 Stunden). Hier verabschieden Sie sich von Ihrem Pferd. Nach einem leichten MIttagessen treten Sie die Heimreise an (bei den Stallungen besteht auch die Möglichkeit, noch einmal zu duschen). Transfer zum Limpopo Valley Airfield und von dort gegen 13.30 Uhr privater Charterflug zum Flughafen Johannesburg.

(Änderungen vorbehalten)

Tuli Block, Botswana
Diese traumhafte afrikanische Wildnis können Sie kaum besser entdecken als hoch zu Ross! Ihre top ausgebildeten Pferde sind an das Buschleben und die Wildtiere gewöhnt. Sie sind sehr gut trainiert, von hervorragender Kondition und absolut geländesicher! Viele Pferde gehen auch Springparcours und Cross Country. Auch nach Meinung unserer Kunden zählen diese Pferde zu den besten im südlichen Afrika!

Unterkunft

Für die Reitsafari werden verschiedene Lodges/Camps genutzt:

Das luxuriöse Two Mashatus Camp ist ein exklusives Basis-Camp mitten im Busch, unter zwei riesigen, uralten Mashatu Bäumen. Hier finden Sie grosszügige, komfortable Safari-Zelte auf Plattformen aus Teak-Holz mit kleiner Terrasse und Sitzgelegenheit, von wo aus Sie das Leben im Busch beobachen können - manchmal kommen sogar Elefanten ganz in die Nähe!
Die Zelte verfügen neben bequemen Betten mit komplettem Bettzeug auch über eigene Duschen (Duscherlebnis unter freiem Himmel!) und WC. Handtücher werden zur Verfügung gestellt.
Die Mahlzeiten werden Ihnen stilvoll im urigen "Busch-Restaurant" Lala Palm Rondavel serviert. Die Küche zaubert stets mehrgängige Menüs, bestehend aus afrikanischen und internationalen Köstlichkeiten, stets frisch über dem Feuer zubereitet. Zudem steht Ihnen eine Lounge mit gemütlicher Sitzecke zum Entspannen und Lesen zur Verfügung. Mittags ist ein beliebter Platz für die Siesta der Pool mit Sonnendeck. Am Abend sitzen Sie meist am Lagerfeuer und geniessen die romantische Stimmung unter dem afrikanischen Sternenhimmel bei einem Sundowner...
Das komfortable Two Mashatus Camp garantiert Ihnen ein authentisches Afrika-Reiterlebnis in unberührter Wildnis inmitten eines riesigen Naturschutzreservats - garantiert ohne Zäune - Reiterfreiheit und echtes "Buschfeeling"!

Majele River Camp: Dieses Camp umfasst eine Reihe von schönen, rustikalen Hütten entlang der steilen und schattigen Ufern des Majala Flusses. Die Unterkunft besteht jeweils aus zwei Einheiten mit Doppelzimmern, die zusammen über ein Bad mit separater Toilette und Aussendusche verfügen.

Mashatu Main Camp: Jede der klimatisierten Suiten in der Mashatu Lodge ist geschmackvoll dekoriert und ist mit einigen Tiergemälden in schwarz-weiss versehen. Jede Suite verfügbt über ein grosses Bad mit Badewanne und Dusche sowie einem separaten WC.

Mashatu Tented Camp: Acht völlig private Zelte sind unter den Zweigen riesiger Bäume versteckt, zugänglich über keine, schmale Wege. Die Zelte sind geräumig, komfortabel eingerichtet und so hoch, dass auch Erwachsene bequem darin stehen können. Jedes Zelt ist auf einer Plattform montiert und bietet ausserhalb des Zeltes ein Bad mit WC und Dusche. Stellen Sie sich den Blick auf die zahlreichen Sterne bei einer Dusche vor!

Kgothla: Kgothla ist ein alter Siedlungsort eines Eingeborenenstammes, der am Ufer des Motlouse im Westen des Reservats liegt. Hier schlafen Sie auf komfortablen Liegen am Lagerfeuer unter dem funkelnden Sternenhimmel. Heisse Duschen und WC´s sorgen für ein wenig Luxus inmitten der Wildnis.

Die Unterkünfte können je nach Verfügbarkeit und Termin geändert werden.



Nichtreiter sind herzlich willkommen! Es werden 9 verschiedene Game Drives angeboten. Ausserdem sind Wildbeobachtungen zu Fuss möglich, wandern, Fahrad fahren (Mountain Bikes) u.v.m. Das Besondere hierbei ist die individuelle Betreuung aller Gäste - statt in grossen Reisegruppen erleben nichtreitende Begleitpersonen eine ganz "private" Safari mit eigenem Guide und Jeep, ganz nach Ihren persönlichen Wünschen! Mittags können Sie sich auch oft mit den Reitern an einem Rastplatz treffen. Auf jeden Fall ist eine abwechslungsreiche Woche mit grandiosen Wildbeobachtungs- und Fotomöglichkeiten garantiert!

Safariritt mit Komfort in Botswana

komfortables Zeltcamp mit Pool, mitten in der Wildnis

Safariritt und Geparden beobachten in Botswana auf Reitsafari

jede Menge Wildtiere auf den Safariritten entdecken - hier gibts auch viele Raubkatzen

Safariritt mit Gnus in Botswana, Afrika

Gnus, Zebras, Antilopen, Gazellen u.v.m.

In Kürze

Pferde, Reiten, Zaumzeug

Programm: Reitsafari
Termine: Feb-Dez
Unterkunft: komfortables Two Mashatus Camp
Verpflegung: VP, all inclusive (inkl. Getränke)
Zimmer: Doppelzelt
Sprache: Englisch
Nichtreiter: Ja
Eigenes Pferd: Nein
Min./max. Teilnehmer: 2/8

Safariritte für sportliche Reiter, die unberührte Natur und Wildnis sowie viele Wildtiere erleben möchten, aber bitte mit Komfort. Offenes Buschcamp, Grosswild und abwechslungsreiche Safariritte machen diese Reitsafari in Botswana zum unvergesslichen Erlebnis!

Pferde:   Die sehr sorgfältig ausgebildeten Pferde wurden individuell ausgewählt aufgrund ihres Temperaments, ihrer Rittigkeit und ihrer Erfahrung in Wildreservaten. Sie gehören Rassen an, die den Bedingungen des afrikanischen Klimas bestens angepasst sind. Dazu gehören Boerpferde, Basuto, Anglo-Araber, englisches Vollblut und südafrikanische Warmblüter. Die Pferde sind sehr zuverlässig und speziell für die Grosswildsafaris trainiert. Die Pferde sind vorwärtsgehend, umgänglich und verfügen über eine sehr gute Kondition. 

Sattel & Zaum:    Sehr bequeme englische Trekkingsättel.

Reiterfahrung:    Fortgeschrittene Reiter mit mehrjähriger Erfahrung. Jugendliche, gute Reiter ab 16 Jahren.

Irrtum und Änderungen vorbehalten. © EQUITOUR - PEGASUS Internationale Reiterreisen nach oben